Speed Racer

Geschwister Wachowski (USA/Deutschland/Australien 2008)

Manga Movies
Noch bis Ende Januar widmet das Museum Rietberg dem Manga, seinen Erzählformen und -möglichkeiten eine Ausstellung. Wir nehmen den Ball auf und stellen eine kleine Auswahl von Manga-Adaptionen für die Leinwand zusammen, von Klassikern wie Akira und Nausicaä aus dem Tal der Winde bis zu Zürcher Kinopremieren von In This Corner of the World und Ichi the Killer. Im Kinderfilmprogramm wird passend dazu der Anime The Piano Forest mit Workshop angeboten.

English review

Pops Racer baut die besten Boliden und Mom backt die besten Pfannkuchen. Der Sohnemann des Familienrennstalls, Speed, ist der aufsteigende Star unter den Autorennfahrern. Als ihn der immens reiche Royalton abwerben will, lehnt Speed ab und bekommt mächtigen Ärger mit dem Geschäftsmann und seinen Handlagern, die die Rennen für saftige Profite manipulieren. Gemeinsam mit dem mysteriösen Rennfahrer Racer X versucht die Familie, den üblen Machenschaften ein Ende zu bereiten. Es kommt zum Showdown bei der jährlichen Querfeldein-Rallye, die einst Speeds legendärem Bruder und Vorbild Rex das Leben kostete. Die Handlung ist so simpel wie vorhersehbar. Aber die Umsetzung von Manga- und Anime-Elementen auf die Leinwand und die knallbunten und rasanten Rennfahrten sind schlicht grandioses Kino. (pm)
«Visuell ist eine comichafte Extravaganz zu verzeichnen: gewagte Überblendungen, schnelle Schnitte, grelles Design und bonbonbunte Optik, kurzum: ein Live-Action-Anime, dessen ungewöhnliche Bilderwelten wirklich Neues bieten. (…)
Rein optisch sicher das Extravaganteste, was in letzter Zeit über die Leinwände flimmerte.»(Nils Bothmann, schnitt.de)

«Jean-Luc Godard meets the Wachowskis.» (Daniel Kasman, mubi.com, 13.6.2008)
«It remains one of the most criminally overlooked films in recent memory and also one of the most oddly inspiring.» (Film Critic Hulk, Observer.com, 9.5.2018)

129 Min. / Farbe / 35 mm / E/d/f

zur Website der Veranstalter:in

Daten

Donnerstag, 03. Februar 2022

Künstler:innen / Personen

Regie: Geschwister Wachowski
Drehbuch: Geschwister Wachowski
Autor: Tatsuo Yoshida
Kamera: David Tattersall
Musik: Michael Giacchino
Schnitt: Zach Staenberg, Roger Barton
Besetzung: Emile Hirsch (Speed Racer), Christina Ricci (Trixie), John Goodman (Pops Racer), Susan Sarandon (Mom Racer), Matthew Fox (Racer X), Roger Allam (E.P. Arnold Royalton), Paulie Litt (Spritle Racer), Scott Porter (Rex Racer), Benno Fürmann (Inspektor Detektor), Jung «Rain» Ji-hoon (Taejo Togokhan), Yu Nan (Horuko Togokhan), Kick Gurry (Sparky, Mechaniker), Richard Roundtree (Ben Burns), Nicholas Elia (Speed als Kind), Ariel Winter (Trixie als Kind), Moritz Bleibtreu (Grey Ghost, Rennfahrer), Christian Oliver (Snake Oiler, Rennfahrer), Ralph Herforth (Cannonball, Rennfahrer), Nayo Wallace (Minx, Freundin von X), Cosma Shiva Hagen (Gennie, Royaltons Sekretärin)

Veranstalter:in

Filmpodium

Das Filmpodium zeigt an die 350 verschiedene Filme jährlich. Thematische Reihen und Retrospektiven von Klassikern der Filmgeschichte sind ebenso zu sehen wie Premieren unabhängiger Autorenfilme aus aller Welt und Sonderveranstaltungen mit...

Details

Ort

Filmpodium Kino

+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch
Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Kino ist rollstuhlgängig und verfügt über eine Funk-Höranlage.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Filmpodium

The Story of Film 12+13

The Story of Film: An Odyssey. Episode 12 – Fight the Power: Protest in Film (GB 2011)<br />Cousins richtet seinen Blick auf das Kino der...

27.01.2022  |  15:00 Uhr

Filmpodium

Ghost in the Shell (3D)

English review«Major ist Teil einer geheimen Elitetruppe der Regierung, die mit der Eliminierung von Hackern betraut ist; in einer Welt, in der...

27.01.2022  |  18:00 Uhr

Filmpodium

Ichi the Killer (Koroshiya 1)

English reviewAls der Boss einer Yakuza-Bande mit einem Haufen Geld verschwindet, macht sich dessen rechte Hand Kakihara auf die Suche nach dem...

27.01.2022  |  20:45 Uhr