Young Krishna

Die Abenteuer eines indischen Gottes

Ein kleiner Junge, der seinen Eltern Streiche spielt, als Jüngling die Herzen der Dorfbewohnerinnen höher schlagen lässt oder mit seinen göttlichen Kräften gegen scheinbar übermächtige Dämonen kämpft – das ist der Stoff, der die Menschen in Indien und darüber hinaus bis heute in ihren Bann zieht. Von keiner hinduistischen Gottheit gibt es so viele Geschichten aus der Kindheit und Jugend wie von Krishna. Über die Jahrhunderte wurden sie nicht nur als mündliche oder schriftliche Erzählungen überliefert. Künstler*innen aus allen Regionen Indiens malten Bilder zu diesen Geschichten, nicht selten als umfangreiche Bildserien.

Diese göttlichen Abenteuer werden in der Ausstellung zum Leben erweckt und anhand von indischen Malereien nacherzählt, die zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert in Zentralindien geschaffen wurden. Es handelt sich um farbgewaltige Bilder, die von starken geometrischen Formen und einer Liebe zu Symmetrie und Detailreichtum geprägt sind und in ihren Kompositionen oftmals an moderne Comics erinnern. Die Ausstellung fragt aber auch nach dem religiösen Hintergrund der Objekte und erläutert, welche Rolle Kunst innerhalb einer erzählerischen und religiösen Praxis spielen kann. Denn die Werke sollen bei den Gläubigen Emotionen wecken und sie dem Göttlichen näherbringen. Es geht um das komplexe, ästhetische Zusammenspiel von Bild, Storytelling, Glauben und indischem Kunstverständnis.

Die ausgestellten Werke stammen aus der Sammlung Eva und Konrad Seitz und werden durch Objekte aus den Sammlungen des Museum Rietberg ergänzt.


zur Website der Veranstalter:in

Daten

Bis zum 24. März 2024

Ticketinformationen

Preisreduktionen für bestimmte Gruppen möglich.

Veranstalter:in

Museum Rietberg Zürich

Das Museum Rietberg in Zürich ist das einzige Museum für aussereuropäische Kunst in der Schweiz und besitzt eine international renommierte Sammlung mit Werken aus Asien, Afrika, Amerika und Ozeanien. Darüber hinaus finden die aufwändig ...

Ort

Museum Rietberg

Gablerstrasse 15
8002 Zürich
+41 (0)44 415 31 31
museum.rietberg@zuerich.ch

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 17:00
Mittwoch: 10:00 - 20:00

montags geschlossen

Zugänglichkeit:

Mobilitätsbehinderung: Der 300 Meter lange Weg von der Haltestelle "Museum Rietberg" zum Museum steigt auf einer Länge von 100 Metern stark an. Vor dem Gebäude steht ein Behindertenparkplatz zur Verfügung. Die beiden Lifte im Gebäude erschliessen alle Stockwerke. Die Rollstuhl-Toilette befindet sich im ersten Untergeschoss. Hinweis zum Zugang in die Park-Villa Rieter: Hier muss der Lift bestellt werden. An der Aussenseite des Gebäudes befindet sich eine Klingel. Der Lift ist nicht für alle Rollstühle geeignet (Masse: Türbreite 67 cm, Länge 128 cm, Kabinenbreite 75 cm).

Sehbehinderung: Auf dem 300 Meter langen und auf einer Länge von 100 Meter steil ansteigenden Weg von der Haltestelle Rietberg zum Museum Rietberg muss keine Strasse überquert werden. Hindernisse im Museum sind in der Regel gut erkennbar. Die Ausleuchtung der Räumlichkeiten ist gut und die Kontraste sind stark. Das Museum bietet Audioguides an. Zum Museum gehören der Rieter-Park mit mehreren historischen Gebäuden, die Villa Wesendonck und die Park-Villa.

Hörbehinderung: Die Beleuchtung im allgemeinen Bereich des sogenannten Smaragd-Gebäudes im Museum Rietberg ist in der Regel hell. Die Kasse ist frei von Glasscheiben.

Mehr Infos Weniger Infos

Weitere Ausstellungen

Wege der Kunst

Museum Rietberg Zürich

Wege der Kunst

Das Museum Rietberg vereint seit 1952 einzigartige Kunst unterschiedlichster Kulturen der Welt. Doch wie sind die Objekte ins Museum gekommen?

Bis zum 24.03.2024

Zwei Mädchen in europäischer in persischer Kleidung, Antoin Sevruguin (1851–1933), Iran, um 1880–1896, Albuminpapier, 11,8 × 16,8 cm © Museum Rietberg, Sammlung Emil Alpiger, Inv.-Nr. 2022.428.134, Geschenk der Erben von Emil Alpiger

Museum Rietberg Zürich

Iran

Unter dem Titel «Iran – Porträt eines Landes» zeigt das Museum Rietberg in der Park Villa Rieter eine Ausstellung, die dem Fotografen Antoin ...

Bis zum 04.08.2024

Brustplatte mit Gesicht / Kolumbien, Region Calima / Goldlegierung / The Museum of Fine Arts, Houston, Schenkung von Alfred C. Glassell, Jr.

Museum Rietberg Zürich

Mehr als Gold

ÜberJahrhunderte hat man in der westlichen Welt das vorspanische Kolumbien vorallem mit dem Mythos des «El Dorado» in Verbindung gebracht. Dabei ...

Ab dem 22.03.2024
Bis zum 21.07.2024