Monteverdi

Ballett von Christian Spuck

Was hat Claudio Monteverdi, der Anfang des 17. Jahrhunderts die erste Oper überhaupt komponierte, mit Ballett zu tun? Wie etwa kann aus dem weltverlorenen Lamento della Ninfa, einem der berühmtesten Klagegesänge Monteverdis, Bewegung, Szene, Tanz erwachsen? Welchen choreografischen Ausdruck findet die zitternd expressive Erregung von Il Combattimento di Tancredi e Clorinda, dem Kampf eines sich feindlich und zugleich liebend gegenüberstehenden Paares? Christian Spuck sucht in diesem Ballettabend nicht nach einer Geschichte, sondern schöpft Energie aus der Kraft des Fragmentarischen und der tänzerischen Abstraktion.


zur Website der Veranstalter:in
Ballett Zürich, Monteverdi, Christian Spuck, Junior Ballett; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Monteverdi, Christian Spuck, Junior Ballett; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Junior Ballett, Monteverdi, Christian Spuck; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Junior Ballett, Monteverdi, Christian Spuck; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Monteverdi, Christian Spuck, Junior Ballett; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Monteverdi, Christian Spuck, Junior Ballett; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Junior Ballett, Monteverdi, Christian Spuck; Foto: Gregory Batardon
Ballett Zürich, Junior Ballett, Monteverdi, Christian Spuck; Foto: Gregory Batardon

Daten

Donnerstag, 27. Januar 2022

Weitere Daten

Samstag, 29. Januar 2022

Freitag, 04. Februar 2022

Sonntag, 06. Februar 2022

Donnerstag, 10. Februar 2022

Samstag, 12. Februar 2022

Sonntag, 20. Februar 2022

Samstag, 26. Februar 2022

Besetzung

  • Musikalische Leitung / Solo-Violine
    Christoph Koncz
    Riccardo Minasi
  • Choreografie und Inszenierung
    Christian Spuck
  • Bühnenbild
    Rufus Didwiszus
  • Kostüme
    Emma Ryott
  • Lichtgestaltung
    Martin Gebhardt
  • Dramaturgie
    Claus Spahn
  • Sopran
    Louise Kemény
  • Mezzosopran
    Siena Licht Miller
  • Countertenor
    Aryeh Nussbaum Cohen
  • Tenor
    Anthony Gregory
  • Bass
    Brent Michael Smith
  • Orchester
    Orchestra La Scintilla
  • Ballett
    Junior Ballett

Veranstalter:in

Opernhaus Zürich

Oper ist schräg, übertrieben und etwas aus der Zeit gefallen? Absolut! Komm vorbei, lass dich verzaubern und überzeuge dich selbst, weshalb das Opernhaus Zürich zu den attraktivsten Kulturinstitutionen der Welt gehört.

Details

Ort

Opernhaus Zürich

+41 (0)44 268 66 66
tickets@opernhaus.ch
Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich

Dein Weg

Zugänglichkeit:

Das Opernhaus ist barrierefrei.

In jeder Vorstellung im Hauptsaal stehen vier Rollstuhlplätze im Parkett zur Verfügung und werden zum Preis der Kategorie 5 verkauft. Begleitpersonen erhalten 5O% Ermässigung auf den regulären Eintrittspreis (Preiskategorie 1). Bitte buchen Sie Ihre Tickets im Vorverkauf telefonisch oder persönlich an der Billettkasse.

Der Zugang ins Opernhaus Zürich sowie ins Restaurant Belcanto erfolgt barrierefrei durch den Eingang der Billettkasse. Im Opernhaus sind alle Etagen mit dem Personenlift zu erreichen, auf den einzelnen Ebenen gibt es keine Schwellen und Hindernisse. Die Garderoben sind nur über Treppen erreichbar. Wenden Sie sich bitte an das Opernhaus-Personal, um Ihre Jacke an der Garderobe abzugeben. Die Toiletten für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss sind auch für Rollstuhlfahrer eingerichtet.

Ab und zu finden Vorstellungen auf der Studiobühne statt. Die Studiobühne liegt im dritten Untergeschoss und ist nur über eine Treppe erreichbar. Es gibt leider keinen Lift. Aus Sicherheitsgründen können Rollstuhlfahrer/innen deshalb keine Vorstellungen auf der Studiobühne besuchen.

Anfahrt
Autos dürfen an der Schillerstrasse (zwischen der Neuen Zürcher Zeitung und dem Opernhaus Zürich) zum Ein- und Aussteigen halten. Von da ist die Billettkasse in rund 100 Metern über den Sechseläutenplatz erreichbar. Markierte Behindertenparklätze stehen im Parkhaus Opéra zur Verfügung, von da führt ein Personenlift in die Halle der Billettkasse.

Mehr InfosWeniger Infos

Weitere Veranstaltungen

Don Giovanni 2122; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Opernhaus Zürich

Don Giovanni

Ein unwiderstehlicher Frauen-Verführer ist er, ein Verfechter des Genusses, der Ausschweifung und der Masslosigkeit: Don Giovanni.

28.01.2022  |  19:00 Uhr

Opernhaus Zürich

Opernhaus Zürich

Führung Opernhaus

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des Opernhauses und wie eine Produktion entsteht. Lernen Sie das Haus von einer anderen Seite kennen! Der 1,5...

29.01.2022  |  15:00 Uhr

Dialogues des Carmélites

Opernhaus Zürich

Einführungsmatinee «Les Dialogues des Carmelites»

Zu jeder Neuproduktion bieten wir Einführungsmatineen an: Im Gespräch mit den Dramaturgen erläutern Dirigent*innen, Regisseur*innen, Bühnen- und...

30.01.2022  |  11:15 Uhr