Abstrakt gedacht

Die diesjährige Gruppenausstellung im Atelier Hermann Haller mit dem Titel «Abstrakt gedacht» situiert das historische Werk des Schweizer Plastikers Hermann Haller im Kontext von gegenwärtigen Positionen, die sich im Spannungsfeld zwischen Figuration und Abstraktion bewegen. Neben zahlreichen Plastiken von Hermann Haller vereint die Ausstellung Werke von Kyra Tabea Balderer, Clare Goodwin, Sonia Kacem, Sabine Schlatter und Shannon Zwicker. Hallers Frauenfiguren treten in Dialog mit abstrakten Kunstwerken, die auf gegenständlichen Ansätzen fussen und das figurative Werk des Bildhauers in neuem Licht erscheinen lassen. 

Mit Kyra Tabea Balderer, Clare Goodwin, Hermann Haller, Sonia Kacem, Sabine Schlatter, Shannon Zwicker


zur Website der Veranstalter:in

Daten

Bis zum 02. Oktober 2022

Künstler:innen / Personen

Kyra Tabea Balderer, Clare Goodwin, Hermann Haller, Sonia Kacem, Sabine Schlatter, Shannon Zwicker

Veranstalter:in

Atelier Hermann Haller

Das 1932 erbaute Atelier des Bildhauers Hermann Haller (1880 - 1950) bietet in den Sommermonaten unentgeltlich Einblick in das Schaffen des einst berühmtesten Schweizer Plastikers. Im authentischen Ambiente ist sein Werk ziemlich umfassend präsent...

Details

Ort

+41 44 383 42 47
Höschgasse 8a
8008 Zürich

Dein Weg

Öffnungszeiten:

Freitag bis Sonntag: 12:00 - 18:00

Nur jeweisl von Juni bis Oktober geöffnet

Beschreibung:

Das 1932 erbaute Atelier des Bildhauers Hermann Haller (1880 - 1950) bietet in den Sommermonaten unentgeltlich Einblick in das Schaffen des einst berühmtesten Schweizer Plastikers. Im authentischen Ambiente ist sein Werk ziemlich umfassend präsent und reicht von schnell gearbeiteten Skizzen über unzählige Studien und Kleinplastiken bis zu den Gipsmodellen für die grossformatigen in Bronze gegossenen Figuren. Sie erzählen von der passionierten Auseinandersetzung Hallers mit der Frauengestalt und werfen Fragen zu Menschenbild und Schönheitsbegriff auf. Viele Porträtköpfe zeugen von Hallers ausgedehntem Beziehungsnetz, das bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur und Wissenschaft, die in den Zwanziger- und Dreissigerjahren in Zürich weilten, umfasste.

Mehr InfosWeniger Infos