Gessnerallee Zürich

Die Gessnerallee Zürich ist einer der wichtigsten Produktions- und Präsentationsorte für Performative Künste in der Schweiz und international.

Das Haus tritt als Koproduzent ausgewählter Projekte auf, ansonsten ist es Veranstalter von Produktionen aus dem In- und Ausland, von thematischen Schwerpunkten zwischen Wissenschaft und Kunst und von internationalen Festivals. Das Programm steht für Experimentierlust, innovative Spielformen, unangestrengten Crossover und für einen hohen Qualitätsanspruch und macht die Gessnerallee zu einem zentralen Begegnungsort für ein breites kulturinteressiertes Publikum jeden Geschlechts, Alters, Status, Nationalität und Religion. Das Haus steht allen Sparten der Darstellenden Kunst offen, insbesondere für Gruppen aus Zürich, aber auch der ganzen Schweiz und dem Rest der Welt.

Durch den niedrigen Einheitspreis von 16 Franken ist die Gessnerallee ein Ort an dem Theater, Tanz, Bildende Kunst, Musik und mehr für ein grosses Publikum erschwinglich ist.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Kontakt

Gessnerallee Zürich
Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Veranstaltungsort(e)

AULA der Kantonsschule Enge, Steinentischstrasse 10



AULA der Kantonsschule Zürich Nord, Birchstrasse 107



AULA Rämibühl, Rämistrasse 56



fällt aus



Gessnerallee Zürich


Adresse:

Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 & 14 / Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»
Tram Nr. 2 & 9 bis «Sihlstrasse»

Parkplätze
Im City Parking parken Besucher des Theaterhauses günstiger! Gegen Vorlage des Parktickets erhalten unsere Theatergäste an der Theaterkasse einen Gutschein über CHF 5.-, der beim Bezahlen der Parkgebühr im Automaten verrechnet wird.

Zugänglichkeit:

Die verschiedenen Säle wie auch die Bar sind hindernisfrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.

Gastroangebot:

Restaurant Reithalle, Stall 6


Kantonsschule Zürich Nord



Saal Hallenbau Kantonsschule Stadelhofen, Promenadengasse 5



Bevorstehende Veranstaltungen

All In (April)

It's a Matter of Perspective (Mai)

Chro no lo gi cal: Eine Art choreografiertes Konzert / ZÜRICH TANZT (Mai)

Die Instagram-Models drücken ihr Fett in die Tonne wie ich mein Selbstwertgefühl: Profilkurs «Musik in Zeit und Szene» (Mai)

Sogno di mezza terra: Liceactor (Mai)

SCHAU (Mai)

Planet School (Mai)

Le Bourgeois Gentilhomme: Troupe francophone du Rosey (Mai)

Mein Freund H.: «in szenario» (Mai)

Kein Spiel: Theater Freudenberg (Mai)

Der eingebildete Kranke: Stiftstheater (Mai)

La visita della vecchia signora: Compagnia teatrale del liceo di Mendrisio (Mai)

Gemeinschaftskunde: Junges Theater Freiburg (Mai)

Stilübungen: Theaterwerkstatt Büelrain (Mai)

Das Weismann Projekt: Junges Theater KEN (Mai)

Ein Sportstück: Theater der KS Stadelhofen (Mai)

Barbaren: Theatergruppe Gym Oberwil (Mai)

NICHTS – In drei Akten nach Janne Teller: AG Theater Rämibühl (Mai)

Odyssée: Cie Mètis (Mai)

mutter - motor: Eine Audioperformance von und mit Rollstuhlfahrenden (Mai)

Black Moon Lilith in Pisces in the 4th House (Mai)

Future Clinic for Critical Care presents: MOTHER / MUTTER: Drag-Shows für jede Altersklasse, Spielecke, Talk Show und mehr (Mai)

Balkanbaby! (Juni)

Nicola will eine Fee sein: Präsentation des Supervisionsberichts 2018/2019 (Juni)

Perhaps all the Dragons (Juni)

Remember the Dragons (Juni)

Big Bears Cry Too (Juni)

Peer Gynti nga Kosova (Juni)

Oorlog (Juni)

Ouvertures dans la nuit 04 (Juni)

Out Of Order (November)