Keller62

Für den Keller62, das intimste Theater der Stadt, lassen wir am besten das Publikum sprechen. Zum Beispiel so: „Der Keller62 ist die Mutter aller Kellertheater, ein wunderbarer Ort, um intim zu sein, ohne sich dabei ausziehen zu müssen.“ Oder so: „Ein Geheimtipp, der nicht geheim bleiben darf! Inspiration und Lebensfreude. Mein Lieblingstheater.“ Auch so: „Intim, akustisch und famos. Ein Keller, wo Theater noch lebt!“ Und so: „Die Entdeckung! Feine philosophische Leckerbissen, Unmengen an Phantasie, Vielfalt mit Stil und Niveau!“ Kurz: „Klein, aber fein.“ Oder noch kürzer: „Ein Kleinod!“ Oder auch etwas länger: „Wunderschönes Theater mit viel Herz!“ Oder aber am kürzesten: „Zürichs bester Geheimtipp!!“

Keller62 liegt mitten in der Stadt, sein Zuschauerraum fasst 50 Plätze. Gespielt wird von September bis Juni, der Eintritt bewegt sich zwischen Sfr. 40.- und Sfr. 25.-, Kasse 1 Stunde vor Beginn. Man freut sich über Ihren Besuch! 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Kontakt

Keller62
Rämistrasse 62
8001 Zürich
+41 (0)44 253 27 55
Reservation: reservation@keller62.ch
Büro: leitung@keller62.ch

Veranstaltungsort(e)

Keller62


Adresse:

Rämistrasse 62
8001 Zürich
+41 (0)44 253 27 55
Reservation: reservation@keller62.ch
Büro: leitung@keller62.ch

Erreichbarkeit:

Tram Nr. 3, 5, 8,  9 oder Bus Nr. 31 bis Haltestelle Schauspielhaus/Kunsthaus

Parkhaus Hohe Promenade

Zugänglichkeit:

4 Stufen beim Eingang, hilfsbereites Personal vorhanden.

Gastroangebot:

Bar


Bevorstehende Veranstaltungen

SHAKESPEARE: Romeo und Julia (April)

bild

Babus zauberhafte Welt: Vsevolod Bernstein (Mai)

Ein Abend der nostalgischen Sentimentalitäten: Mona Gamie im Rahmen des „Warmen Mai“ (Mai)

Vo grosse Tröim u angerne Überraschige: „Annerös und Lisebeth“ im Rahmen des „Warmen Mai“ (Mai)

Kamillas Literaturklub: Samuel Zinsli im Rahmen des „Warmen Mai“ (Mai)

glitter on tour: Marcel Friedli im Rahmen des „Warmen Mai“ (Mai)

„Kann denn Liebe Sünde sein?“ - The Roaring Twenties: ROSA – Queer Chor im Rahmen des „Warmen Mai“ (Mai)

Lauschangriff - eine Gesangsmassnahme (Mai)

Rämschfädra: "gfäcket" (Juni)