Kunsthaus Zürich

Kunsthaus Zürich / Foto © Anita Affentranger
Monet und Rodin in der Sammlung / Foto © www.jpg-factory.com
Barockgalerie / Foto Arthur Faust / © Kunsthaus Zürich

Das Kunsthaus Zürich präsentiert eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Schweiz vom 13. Jh. bis in die Gegenwart und veranstaltet attraktive Ausstellungen. Zu den international bedeutsamen Positionen gehören die grösste Munch-Sammlung ausserhalb Norwegens sowie die umfangreichste Werksammlung Alberto Giacomettis. Ein Höhepunkt sind die Gemälde des Impressionismus und der Klassischen Moderne von Monet, Picasso, Chagall und der Expressionisten Kokoschka, Beckmann und Corinth. Neben der Pop Art von Warhol und Hamilton sind Werke von Künstlern wie Rothko, Twombly, Beuys und Baselitz vertreten. Auf mittelalterliche Kunst sowie Gemälde des Barock (Rembrandt, Domenichino) folgt die Schweizer Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Kontakt

Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1
8001 Zürich
+41 (0)44 253 84 84
info@kunsthaus.ch

Veranstaltungsort(e)

Kunsthaus Zürich


Adresse:

Heimplatz 1
8001 Zürich
+41 (0)44 253 84 84
info@kunsthaus.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 18:00
Mittwoch bis Donnerstag: 10:00 - 20:00

Montag: geschlossen

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade» an der Rämistrasse

Zugänglichkeit:

Das Kunsthaus Zürich ist barrierefrei zugänglich.

Gastroangebot:

Caféteria und «Kunsthausrestaurant»


Bevorstehende Veranstaltungen

Im Herzen wild: Die Romantik in der Schweiz

Ottilie W. Roederstein: Eine Schweizer Künstlerin wiederentdeckt

© Caroline Minjolle

Sammlungsführung*: Frauenbilder: Künstlerin, Mäzenin, Muse, Model(l) (Januar)

© Caroline Minjolle

Alberto Giacometti*: Das Frühwerk (Januar, Februar, März)

© Caroline Minjolle

Im Herzen wild*: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (Januar, Februar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Malatelier am Sonntag: Für Kinder ab 5 Jahren (Januar, Februar, März, April, Mai)

© Caroline Minjolle

Einführung für Lehrpersonen: Ottilie W. Roederstein vermitteln (Januar)

Piz Palü v. N. W. aus 4000 m, Foto: Walter Mittelholzer

Piz Palü*: Eine Hörspiel-Performance im Rahmen der Ausstellung «Im Herzen wild» (Januar)

Beruf Künstlerin - damals und heute: Podiumsgespräch (Januar)

© Caroline Minjolle

Club 3plus, Block 1: Für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren mit einer Begleitperson (Januar, Februar)

© Caroline Minjolle

Highlights der Sammlung*: Entdecken Sie eine der bedeutendsten Sammlungen der Schweiz (Januar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Schreiben ist Kunst: Kreatives Schreiben – in mitten der Kunst – lernen (Januar)

© Caroline Minjolle

Familienworkshop: Winterbilder: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (Januar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Club 6plus, Block 1: Farbe, Linie, Form: Für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren (Februar)

© Caroline Minjolle

Villa Kun(s)terbunt: Für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren mit einer Begleitperson (Februar, März, April)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Der Himmel auf Bildern: Für Kinder ab 5 Jahren (Februar)

© Caroline Minjolle

Kunstlabor für alle: Menschenbilder (Februar, März, April)

© Caroline Minjolle

Ottilie W. Roederstein: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (Februar, März)

© Caroline Minjolle

Aufgetischt und abgemalt: Stillleben: Für Kinder von 7–12 Jahren (Februar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Farbenzauberern auf der Spur: Für Kinder ab 5 Jahren (Februar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst-Stück: Impressionismus: Die Kunst, mitreden zu können (Februar, Oktober, November)

© Caroline Minjolle

Alberto Giacometti ganz nah!: Für Kinder von 7–12 Jahren (Februar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Verschränkte Arme und strenger Blick?: Für Kinder ab 5 Jahren (Februar)

© Caroline Minjolle

Von wegen Gipskopf!: Workshop für Erwachsene (Februar)

© Caroline Minjolle

Familienworkshop: Roederstein – Selbst im Bild: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (Februar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Club 6plus, Block 2: Farbe, Linie, Form: Für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren (März)

Marc Chagall, Les lumières du mariage (1945), Kunsthaus Zürich, ©Pro Litteris

Auf den Spuren von Marc Chagall: Vom Fraumünster ins Kunsthaus (März, Mai, Juli, November)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Willkommen im Kunstzoo!: Für Kinder ab 5 Jahren (März)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Schichten: Ein Dialog vor Gemälden (März)

© Jos Schmid

Aufgeweckte Kunst-Geschichten: Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen oder Betreuungspersonen (März)

© Caroline Minjolle

Geschichtenwald: Erzählungen von einst und jetzt: Für Grosseltern mit ihren Enkeln (März)

© Caroline Minjolle

Kunst-Stück: Die Kunst, mitreden zu können (März, November)

Gerhard Richter: Die umfassende Landschaftsausstellung (März)

© Caroline Minjolle

Club 3plus, Block 2: Für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren mit einer Begleitperson (März, April)

© Caroline Minjolle

Familienworkshop: Gerhard Richter – Landschaft: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (März)

© Caroline Minjolle

Erfolgreich und unabhängig: Ottilie W. Roederstein: Workshop für Erwachsene (April)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst-Stück: Niederländische Kunst: Die Kunst, mitreden zu können (April, Mai, Juni, September)

William Forsythe. Entrée: Ein choreographischer Rundgang (April)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Liebe: Ein Dialog vor Gemälden (Mai)

Hodler, Klimt und die Wiener Werkstätte (Mai)

The 2000 Sculpture: Walter De Marias raumfüllende Installation (August)

Earth Beats: Naturbild im Wandel (Oktober)

Barockes Feuer: Castiglione als Zeichner und Grafiker (Dezember)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind öffentliche Veranstaltungen bis zum 22. Januar verboten.
In der Zwischenzeit werden wir Sie über das digitale Angebot der Häuser informieren. Zudem würden wir uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren würden.
Vielen Dank & bleiben Sie gesund!