Tonhalle-Orchester

Nach den Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen der Tonhalle-Gesellschaft Zürich in den letzten beiden Saisons, die zudem zahlreiche Uraufführungen und szenische Produktionen brachten, beginnt das Tonhalle-Orchester Zürich 2019/20 zusammen mit dem Chefdirigenten und Music Director Paavo Järvi ein neues Kapitel der Orchestergeschichte. Bis 2013/14 leitete David Zinman fast 20 Jahre das Tonhalle-Orchester Zürich und ist heute Ehrendirigent; bis 2017/18 war Lionel Bringuier Chefdirigent. Auf eine erfolgreiche gemeinsame Asientournee mit Paavo Järvi im Herbst 2018 folgten Live-Mitschnitte für die erste CD-Produktion mit Orchesterwerken von Olivier Messiaen. Für 2019/20 sind Aufnahmen sämtlicher Sinfonien von Tschaikowsky geplant, welche die über 40 CD-Produktionen mit Tonhalle-Orchester Zürich-Gesamteinspielungen aller Sinfonien von Beethoven, Mahler, Brahms und Schubert sowie einer Ravel-Box und einer Jubiläums-CD-Box ergänzen.
Im Tonhalle-Orchester Zürich spielen rund 100 Musikerinnen und Musiker aus rund 20 Nationen pro Saison etwa 50 verschiedene Programme in über 100 Konzerten. Hinzu kommen Gastspiele in mittlerweile über 70 Städten in 16 Ländern. Die hochkarätigen Stimmführer sind in der TOZ-Solisten-Reihe zu erleben. Zuhause wie auf Tournee wird mit namhaften Solisten wie Janine Jansen, Martin Grubinger, Joshua Bell, Rudolf Buchbinder, Julia Fischer, Gautier Capuçon, Yuja Wang, Jean-Yves Thibaudet, Lisa Batiashvili und Sabine Meyer musiziert.
Enge Beziehungen bestehen zu Gastdirigenten wie Franz Welser-Möst, Bernard Haitink, Herbert Blomstedt, Manfred Honeck, Krzysztof Urbański, Jakub Hrůša, Kent Nagano, Giovanni Antonini und Jan Willem de Vriend.
Während der Renovation der Tonhalle am See spielt das Orchester in der Tonhalle Maag im Kreis 5.

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Kontakt

Tonhalle-Orchester Zürich
Gotthardstrasse 5
8002 Zürich
Zentrale: +41 (0)44 206 34 40
Billettkasse: +41 (0)44 206 34 34
Zentrale: info@tonhalle.ch
Billettkasse: boxoffice@tonhalle.ch

Veranstaltungsort(e)

Congress Innsbruck



Elbphilharmonie



Fraumünster



Grand Theatre



GZ Hirzenbach



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kaufleuten, Klubsaal



Kunsthaus Zürich



Landiwiese



Museum Rietberg



National Concert Hall



Palacio de Congresos y Auditorio Kursaal



Philharmonie



Philharmonie Warschau



Stiftung Wildnispark Zürich



Symphony Hall



Théâtre des Champs-Elysées



Tonhalle Zürich


Die Tonhalle Zürich wurde 1895 im Beisein von Johannes Brahms eröffnet. Beide Säle sind für ihre herausragende Akustik bekannt.


Adresse:

Claridenstrasse 7
8002 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 206 34 34
Zentrale: +41 (0)44 206 34 40
Billettkasse: boxoffice@tonhalle.ch
Zentrale: info@tonhalle.ch

Öffnungszeiten:

18:00 bis Konzertende.
Die Billettkasse hat von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, an Konzerttagen bis Konzertbeginn.

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2, 5, 8, 9 und 11 bis «Bürkliplatz»
Tram Nr. 6, 7, 8 und 13 bis «Stockerstrasse»

Parkplätze (auch Behindertenplätze)
rund um die Tonhalle sowie u.a. in den Parkhäusern Park Hyatt und Bleicherweg.

Zugänglichkeit:

Die Tonhalle ist behindertengerecht eingerichtet. Auskunft erteilt die Billettkasse.

Gastroangebot:

Rund um die Tonhalle befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Tonhalle Maag


Modularer Konzertsaal mit bis zu 1224 Sitzplätzen in Zürich-West mit optimaler Verkehrsanbindung


Adresse:

Zahnradstrasse 22
8005 Zürich
+41 (0)44 206 34 34
boxoffice@tonhalle.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
S3, S5, S6, S7, S9, S11, S12, S15, S16,S21 bis «Bahnhof Hardbrücke»
Tram Nr. 4 bis «Schiffbau»
Tram Nr. 8 bis «Bahnhof Hardbrücke» (ab Dez. 2017)
Bus Nr. 33, 72, 83 bis «Bahnhof Hardbrücke»

Zugänglichkeit:

Aus feuerpolizeilichen Gründen sind die Rollstuhlplätze im Maag-Areal auf zehn Plätze beschränkt.
Wir bitten um Anmeldung bis spätestens drei Tage vor Konzertbeginn. Der Saal ist ohne Lift zu erreichen. Die Galerieplätze im Maag-Areal sind nur über die Treppen erreichbar.

Gastroangebot:

Im Maag-Areal befinden sich zahlreiche Restaurants. Im Konzertfoyer sind vor dem Konzert und in der Konzertpause Snacks und Getränke erhältlich.


Toni-Areal


Adresse:

Pfingstweidstrasse 94
8005 Zürich


Urban Lawn Music Plaza



Bevorstehende Veranstaltungen

Alondra de la Parra (Foto: Felix Broede)

Alondra de la Parra – Concierto de Aranjuez: Rodrigo, Falla (November)

bild

Brunch im GZ Loogarten (November)

bild

Benefizkonzert für das Kinderspital Zürich: Mozart, Schumann, Takemitsu, Ravel (November)

bild

Ausklang zum Benefizkonzert mit Patricia Kopatchinskaja (November)

Heinz Holliger (Foto: Priska Ketterer)

Focus Contemporary – Heinz Holliger im Porträt: Holliger, Zimmermann (November)

Heinz Holliger (Foto: Priska Ketterer)

Gastspiel im Kloster Muri: Holliger, Haydn, Mozart (November)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Schubert, (Dezember)

Maurizio Pollini (Foto: Cosimo Filippini)

Pianorezital Maurizio Pollini: Brahms, Schönberg, Beethoven (Dezember)

Julia Fischer (Foto: Uwe Arens)

Julia Fischer und die Berliner Barocksolisten: Bach, Mozart, (Dezember)

Alisa Weilerstein (Foto: Marco Borggreve)

Weilerstein und Weilerstein: Britten, Schostakowitsch (Dezember)

Weihnachtssingen (Illustration: Anna Sommer)

Weihnachtssingen (Dezember)

Herbert Blomstedt (Foto: Martin U.K. Lengemann)

Herbert Blomstedt – Bruckners Vierte: Mozart, Bruckner (Dezember)

Carillon Quartett (Foto: Priska Ketterer)

Kammermusik-Soiree mit Martin Fröst, Roland Pöntinen und dem Carillon Quartett: Debussy, Poulenc, Chausson, Mozart (Dezember)

Gianandrea Noseda (Foto: Sussie Ahlburg)

Gianandrea Noseda – Debüt mit Dvořák, Ravel und Strauss: Dvořák, Ravel, Strauss (Dezember)

Ensemble ausTOZ-Mitgliedern (Foto: Priska Ketterer)

Festtags-Matinee (Dezember)

Jan Willem de Vriend (Foto: Michiel van Nieuwkerk)

Silvesterkonzert: Strauss (Sohn), Strauss, Haydn, Fischer, Händel, Strauss (Sohn) (Dezember)

Paavo Järvi (Foto: Julia Bayer)

Paavo Järvi – Tschaikowskys Zweite und Fünfte: Tschaikowsky, Bartók, Tschaikowsky (Januar)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Dvořák, Barber (Januar)

Die kleine Hexe (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert «Die kleine Hexe»: "Die kleine Hexe" (Januar)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Schnittke, Respighi, Chausson (Januar)

Martin Fröst (Foto: Sony Music)

TOZ unterwegs – Innsbruck: Bartók, Copland, Tschaikowsky (Januar)

Artemis Quartett (Foto: Felix Broede)

Kammermusik-Soiree mit dem Artemis Quartett: Haydn, Widmann, Beethoven (Januar)

Amatis Piano Trio (Foto: Marco Borggreve)

Série jeunes: Haydn, Schostakowitsch, Tarrodi, Mendelssohn Bartholdy (Januar)

Krzysztof Penderecki (Foto: zvg)

Penderecki dirigiert Penderecki: Penderecki, (Januar)

AOIDE Trio (Foto: zvg)

Literatur und Musik: Hoffmann, Schumann, (Januar)

David Bruchez-Lalli (Foto: zvg)

Schülerkonzert (Januar)

Rafael Payare (Foto: Benjamin Ealovega)

Vilde Frang – Schostakowitschs 1. Violinkonzert: Bartók, Schostakowitsch, Dvořák (Februar)

Gershwin Piano Quartet (Foto: Andreas Zihler)

Gershwin Piano Quartet: Rachmaninow, Strauss, Gershwin, Chopin, Bärtsch, Say, Gershwin, (Februar)

Frank Strobel (Foto: Marco Ehrhardt)

Filmkonzert – Metropolis (Februar)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Takemitsu, Koshinski, Shankar, Piazzolla (Februar)

Peter Moore (Foto: Kaupo Kikkas)

Série jeunes (Februar)

Giovanni Antonini (Foto: Mehmet Girgin Kemal)

Sol Gabetta – Schumanns Cellokonzert: Bach, Schumann, Mozart (Februar)

Der Feuervogel (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert «Der Feuervogel»: Strawinsky (März)

bild

Orpheum Konzert: Tschaikowsky, Liszt, Dvořák (März)

bild

Jugend Sinfonieorchester Zürich: Grieg, Mozart, Elgar (März)

bild

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Kalomoirēs, Rota, Jolivet (März)

bild

Pianorezital Arcadi Volodos: Liszt, Schumann (März)

American String Quartet (Foto: Peter Schaaf)

Kammermusik-Soiree mit dem American String Quartet: Mozart, Bartók, Schubert (März)

bild

Brunch im GZ Hirzenbach (März)

Erkki-Sven Tüür und Paavo Järvi (Foto: Kaupo Kikkas)

Paavo Järvi – Tschaikowskys Dritte: Tschaikowsky, Tüür, Tschaikowsky (März)

Erkki-Sven Tüür (Foto: Vallo Kruuser)

Masterclass mit Creative Chair Erkki-Sven Tüür (März)

bild

Brunch im GZ Affoltern (März)

Paavo Järvi (Foto: Kaupo Kikkas)

Paavo Järvi – Tschaikowskys Erste: Tschaikowsky, Szymanowski, Tschaikowsky (März)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Haydn, Schönberg (März)

bild

Série jeunes: Ligeti, Beethoven, Mussorgsky (März)

(Foto: Alberto Venzago)

Conductors' Academy (März)

The King's Singers (Foto: Rebecca Reid)

The King's Singers: Arlen, Traditional, Simon & Garfunkel, Newman, Anonymus, Brahms, Elgar, Hill, Janequin, Lasso, Traditional, Sibelius, (März)

Thomas Sarbacher (Foto: zvg)

Literatur und Musik (März)

Ksenija Sidorova (Foto: Janis Spogivskis)

Kammermusik-Soiree mit Ksenija Sidorova : Gade, Lucchesi, Petersbursky, Matos Rodríguez, Gardel, Francini, Maskats, Mores, Strock, Piazzolla, (März)

Paavo Järvi (Foto: Alberto Venzago)

Rhapsody in Blue – Chick Corea: Bernstein, Mozart, Gershwin, Hindemith (April)

Florian Helgath (Foto: zvg)

Haydns «Stabat Mater» zu Ostern: Haydn, (April)

Café um 4 (Foto: Frederic Meyer)

Café (April)

Sir John Eliot Gardiner (Foto: Gert Mothes)

Sir John Eliot Gardiners Monteverdi: Monteverdi, (April)

Simon Trpčeski (Foto: Benjamin Ealovega)

Dima Slobodeniouk – Sibelius' Zweite: Nielsen, Rachmaninow, Sibelius (April)

Emanuel Ax (Foto: Lisa Marie Mazzucco)

Urbánskis «Bilder einer Ausstellung»: Penderecki, Chopin, Mussorgsky (April)

Florian Helgath (Foto: zvg)

Elgars Oratorium «The Dream of Gerontius»: Elgar (Mai)

«Donnerwetter! Herr Beethoven» (Illustration: Anna Sommer)

Familienkonzert «Donnerwetter! Herr Beethoven»: Hoffmann (Mai)

Kammermusik um 5 (Foto: Frederic Meyer)

Kammermusik um 5 mit Migliedern des TOZ: Messiaen (Mai)

Marek Janowski (Foto: Felix Broede)

Anja Harteros – Strauss' «Vier letzte Lieder»: Wagner, Strauss, Wagner, Strauss (Mai)

Belcea Quartet (Foto: Marco Borggreve)

Beethovens Streichquartette I: Beethoven, (Mai)

Christopher Morris Whiting (Foto: tgz)

Publikumsorchester: Glinka, Glière, Dvořák (Mai)

Juan Pérez Floristán (Foto: Antonio del Junco)

Série jeunes: Mozart, Bartók, Schumann (Mai)

David Zinman (Foto: Tom Haller)

Piotr Anderszewski – Beethovens 1. Klavierkonzert: Beethoven, Adams (Mai)

Thomas Sarbacher (Foto: Felix Matthies)

Kammermusik-Lunchkonzert im Kaufleuten: Strawinsky (Mai)

Café um 4 (Foto: Frederic Meyer)

Café (Juni)

Openair Münsterhof (Foto: Priska Ketterer)

Openair Münsterhof: Gershwin, Schostakowitsch, Ravel (Juni)

Stefan Zweifel (Foto: Danilo Rüttimann)

Literatur und Musik: Krenek, (Juni)

Jerusalem Quartet (Foto: Felix Broede)

Kammermusik-Soiree mit dem Jerusalem Quartet: Schulhoff, Desyatnikov, Korngold (Juni)

Paavo Järvi (Foto: Julia Bayer)

Steven Isserlis – Elgars Cellokonzert: Honegger, Elgar, Honegger, Schostakowitsch (Juni)

Paavo Järvis «Fidelio»: Beethoven (Juni)

Kids on stage (Foto: Priska Ketterer)

Kids on stage (Juni)