Filmpodium

Mi, 08.05.2019 | 20:15 UHR
Nüschelerstrasse 11 | Zürich

Das indische Grabmal. 1. Die Sendung des Yoghi

Joe May (Deutschland 1921)

Joe May und der frühe deutsche Tonfilm
Aus Anlass des 100. Jahrestags der Gründung der Weimarer Republik hat das Hamburger cinefest, das «Internationale Festival des deutschen Film-Erbes», seine Festivalausgabe vom November 2018 dem Regisseur, Produzenten und Talentförderer Joe May (1880–1954) gewidmet, der auch als Atelierbetreiber und Erfinder zahlreicher Genre-Serien einer der wichtigsten Filmschaffenden des Weimarer Kinos war. Wir übernehmen eine Auswahl seiner Filme aus verschiedenen Schaffensperioden und ergänzen sie mit zeitgenössischen frühen deutschen Tonfilmen.

Im Auftrag des indischen Fürsten Ayan von Eschnapur soll der englische Architekt Rowland ein Grabmal zu Ehren der Fürstin Savitri errichten, die wie in einem goldenen Käfig lebt. Bei der Besichtigung der Baustelle erfährt er, dass die Fürstin noch lebt und dass sie den englischen Offizier MacAllan liebt. Beide will der Maharadscha mit dem Tod bestrafen: MacAllan soll den Tigern vorgeworfen werden.
132 Min. / sw / DCP / Stummfilm, d Zw'titel

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Stummfilm mit Neil Brand am Flügel

Veranstaltungsort

Filmpodium


Adresse:

Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich
+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch


Weitere Veranstaltungen

Lust for Life: Vincente Minnelli (USA 1956) (Juni)

Spartacus: Stanley Kubrick (USA 1960) (Juni)

Paths of Glory: Stanley Kubrick (USA 1957) (Juni)

The Bad and the Beautiful: Vincente Minnelli (USA 1952) (Juni)