Filmpodium

Fr, 21.06.2019 | 18:15 UHR
Nüschelerstrasse 11 | Zürich

La sirène du Mississippi

François Truffaut (Frankreich/Italien 1969)

François Truffaut
Man darf von François Truffaut sagen, was er als junger Filmkritiker über George Cukor, einen Bruder im Geiste, schrieb: Von fünf seiner Filme ist einer ein Meisterwerk, drei sind sehr gut und der fünfte ist bestimmt interessant. Ebenso Mitbegründer der Nouvelle Vague wie Erbe von Jean Renoir und Jünger von Alfred Hitchcock, hat Truffaut ein Werk geschaffen, das vital und vielfältig ist und das oft von starken Frauenfiguren dominiert wird, denen die Männer zu Füssen liegen oder zum Opfer fallen.

Der attraktive, schwerreiche Plantagenbesitzer Louis Mahé sucht über eine Kontaktanzeige eine Ehefrau. Als die schöne Julie Roussel wenig später mit dem Schiff auf La Réunion ankommt, sieht sie dem Foto der Braut aber kaum ähnlich. Nach der Heirat verschwindet sie – samt dem Vermögen von Louis. Zufällig findet er sie in Frankreich wieder und verfällt ihr erneut. Bald befinden sich die beiden auf der Flucht: vor dem unermüdlichen Detektiv, den Louis selbst engagiert hat.
«Catherine Deneuve als attraktive Heiratsschwindlerin und Jean-Paul Belmondo als einsamer Grossgrundbesitzer dienen François Truffaut als Figuren in diesem psychologischen Verwirrspiel um Misstrauen und Leidenschaft, das er als eine Art Krimi anlegte, der stets mehr als nur spannend sein will. Die Amour fou zweier einsamer Seelen, die nicht voneinander lassen können.» (filmreporter.de)
«Ausschlaggebend (für den kommerziellen Misserfolg; Anm. d. Red.) war die Absicht, die Geschichte eines verkehrten Liebesverhältnisses zu zeigen: Das Mädchen sollte der Mann und der Mann das Mädchen sein. Sie war in diesem Fall der üble Bursche, sie war im Erziehungsheim, sie war ein Dieb, sie war ein Verbrecher. Und er benimmt sich wie eine Jungfrau. Aber die Leute, die Belmondo sehen wollen, wollen eine Männlichkeit sehen. (…) Und umgekehrt kennen die Leute Catherine Deneuve als Prinzessin oder als hübsches junges Mädchen und waren schockiert. Überhaupt hat dieses Paar viel Anstoss erregt.» (François Truffaut im Interview mit Peter Michel Ladiges, in: François Truffaut, Hanser, 1983)

129 Min. / Farbe / DCP / F/d*

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Regie: François Truffaut
Drehbuch: François Truffaut
Autor: William Irish
Kamera: Denys Clerval
Musik: Antoine Duhamel
Schnitt: Agnès Guillemot
Besetzung: Catherine Deneuve (Julie Roussel/Marion), Jean-Paul Belmondo (Louis Mahé), Nelly Borgeaud (Berthe Roussel), Marcel Berbert (Jardine), Martine Ferrière (Madame Travers), Michel Bouquet (Comolli), Yves Drouot (Bankdirektor), Roland Thénot (Richard)

Veranstaltungsort

Filmpodium


Adresse:

Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich
+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch


Weitere Veranstaltungen

Lust for Life: Vincente Minnelli (USA 1956) (Juni)

Spartacus: Stanley Kubrick (USA 1960) (Juni)

Paths of Glory: Stanley Kubrick (USA 1957) (Juni)

The Bad and the Beautiful: Vincente Minnelli (USA 1952) (Juni)