Filmpodium

Mi, 24.04.2019 | 18:15 UHR
Nüschelerstrasse 11 | Zürich

Das Erbe oder: Fuckoffjungsgutntag (Dedictví aneb Kurvahošigutntág)

Věra Chytilová (Tschechoslowakei 1992)

Sélection Lumière
Kurz nach dem Mauerfall schrieb der Komiker und Theatermann Bolek Polívka die derbe Satire Dedictví aneb Kurvahošigutntág, die den schnellen Wandel des Systems vom bürokratischen Sozialismus zum kapitalistischen Oligarchismus aufs Korn nimmt. Věra Chytilová hat diesen handfesten Stoff weniger schräg und surrealistisch als ihre früheren Filme inszeniert. Das Ergebnis wurde in Tschechien zum Grosserfolg. (Spieldaten: Mi, 24.4., 18:15, Einführung: Tereza Fischer // Di, 30.4., 20:45)

«Mit Anspielungen auf Frank Capras Mr. Deeds Goes to Town (1936) und einem zahmen Vogel Strauss als Hommage an Luis Buñuels Le fantôme de la liberté (1974) ist Dedictví aneb Kurvahošigutntág eine sehr lustige satirische Komödie, die vor Gags strotzt – etwa der krassen Diskrepanz zwischen dem grossen, schlaksigen Bohuš und seinem winzigen Knödel von Tante, wenn sie nebeneinanderstehen. (...) Bolek Polívka, der Bohuš spielt, hat sich die Geschichte ausgedacht, und er und die brillante Regisseurin des Films, Věra Chytilová, haben sie in ein unbeschwertes Drehbuch mit ein paar ernsten Akzenten verwandelt. Die beste schauspielerische Leistung liefert allerdings Anna Pantůčková als Tante, die ihr Schwein mit einem sanften Klaps auf den Rüssel diszipliniert und die neu eingezogene Flamme ihres Neffen, Vlastá, anfeuert, als deren Vorgängerin, die Prostituierte Irenká, am Swimmingpool auftaucht: ‹Kratz ihr die Augen aus und ertränke sie!› Nach ihrem kurzen Zickenkampf jedoch verbünden sich Vlastá und Irenká, und Irenkás früherer Protest gegenüber Bohuš, ‹Ich bin nicht dein Eigentum!› verleiht beiden eine politische Stimme.» (Dennis Grunes, grunes.wordpress.com, 18.8.2009)
120 Min. / Farbe / Digital HD / Tschechisch/e

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Einführung: Tereza Fischer

Veranstaltungsort

Filmpodium


Adresse:

Nüschelerstrasse 11
8001 Zürich
+41 (0)44 415 33 66
info@filmpodium.ch


Weitere Veranstaltungen

Lust for Life: Vincente Minnelli (USA 1956) (Juni)

Spartacus: Stanley Kubrick (USA 1960) (Juni)

Paths of Glory: Stanley Kubrick (USA 1957) (Juni)

The Bad and the Beautiful: Vincente Minnelli (USA 1952) (Juni)