Gessnerallee Zürich

Mi, 14.02.2018 | 20:00 UHR
Halle
Gessnerallee 8 | Zürich

TICKET

Ask the Oracle

Delphi, war gestern – jetzt kommen die Seherinnen in die Gessnerallee! Kassandra und Pythia prophezeiten einst im Orakel, begegneten sich damals laut Überlieferung aber nie. Die Künstlerinnen Mira Kandathil und Annina Machaz erschaffen zwei Kunstfiguren, die den beiden mythischen Frauen in nix nachstehen und lassen die Beiden endlich aufeinander treffen.

Aus dem Wissen und den Erfahrungen, die die Seherinnen in den Krisenzeiten der Antike angesammelt haben, destillieren sie Strategien für die Gegenwart. «Yesterdays Orakel is todays Spektakel.» Die Zuschauer_innen schlüpfen in die Rolle der heran gereisten Pilger_innen, bekommen Antworten auf aktuelle gesellschaftliche Fragen präsentiert und erleben einen Abend der Annäherung an das Orakel. Eine Show voller Mystik, Geheimnis und Unvorhersehbarem...

→ in Deutscher und Englischer Sprache

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Konzept/Künstlerische Leitung/Text/Performance Mira Kandathil & Annina Machaz (Follow us) Produktionsleitung Miriam Walther Kohn Songs Sebastian Pagel, Mira Kandathil, Annina Machaz Film Ari Zehnder und Benjamin Dobo Videoanimation Sinae Yoo Lichtdesign Benny Hauser Lichtskulptur Nachtschicht Fotos Cynthia Mai Ammann
Eine Produktion von Follow Us in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich, Schlachthaus Theater Bern, ARSENIC Lausanne Gastspiele Theater RAMPE Stuttgart
Mit freundlicher Unterstützung von Stadt Zürich Kultur, Kanton Zürich Fachstelle Kultur, pro Helvetia Schweiz, Ernst Göhner Stiftung, Georges und Jenny Bloch Stiftung

Veranstaltungsort

Halle


Adresse:

Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 & 14 / Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»
Tram Nr. 2 & 9 bis «Sihlstrasse»

Parkplätze
Im City Parking parken Besucher des Theaterhauses günstiger! Gegen Vorlage des Parktickets erhalten unsere Theatergäste an der Theaterkasse einen Gutschein über CHF 5.-, der beim Bezahlen der Parkgebühr im Automaten verrechnet wird.

Zugänglichkeit:

Die verschiedenen Säle wie auch die Bar sind hindernisfrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.

Gastroangebot:

Restaurant Reithalle, Stall 6


Weitere Veranstaltungen

die grosse um_ordnung : intersektionalität und sprache (Mai)

die grosse um_ordnung (Mai)

Girl From The Fog Machine Factory (Mai)

die grosse um_ordnung: intersektionalität und aktivismus (Mai)

Under the Influence II (Mai, Juni)

Archive of Hope & Fear (Juni)

Between Sirens (Juni)

Shown and Told (Juni)

Future Clinic for Critical Care (Juni)

Paranoid (Juni)

Die Wiederholung. Histoire(s) du théâtre (I) (Oktober)