Gessnerallee Zürich

Fr, 28.09.2018 | 20:00 UHR
Halle
Gessnerallee 8 | Zürich

TICKET

The Last Goodbye / Vibrant Matter

Der Stillstand ist eine Synkope, an der das Private das Gesellschaftliche berührt. In seiner Leere und Bedeutungslosigkeit schwebt die Erwartung an etwas Neues, Grösseres, das dieses Vakuum füllen könnte. Er lenkt unseren Blick auf das Kommende. Der Abschied als Abgesang auf die Körper, die Zustände, die Heteronorm, auf alles, ist die Einleitung dessen, was uns eigentlich interessieren muss: die Zukunft. Der Abschied als ein Schlusspunkt, der Beginn jeder guten Geschichte.

Der Schauspieler und Performer Benny Claessens, der bei «Keine Disziplin» unser Publikum und die Presse mit «Hello Useless – for W and friends» bezauberte und zum Weinen brachte präsentiert mit «The Last Goodbye / Vibrant Matters» seine erste Gruppenarbeit an der Gessnerallee.

NEWS: Benny Claessens erhält Alfred-Kerr-Darstellerpreis (Zur Meldung)

HIER gehts zum Video mit Benny Claessens.

→ In Englischer Sprache

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

28.09.2018, Halle

20:00 UHR

TICKET

29.09.2018, Halle

20:00 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Regie & Konzept Benny Claessens Regieassistenz Wilke Weermann Performance Benny Claessens, Melanie Jame Wolf, Rob Fordeyn, Shiori Tada, Parisa Madani Gastperformance «Trans*people killed since April 2017» von & mit Psoriasis (Parisa Madani) Bühnenbild Alexis Devos Lichtdesign Rainer Casper Kostümdesign Teresa Vergho Ausstattungsassistenz Senol Sentürk Produktionsleitung HAU Artist Office / Sabine Seifert Produktionsassistenz Chiara Galesi Touring HAU Artist Office / Nicole Schuchardt
Eine Produktion von HAU Hebbel am Ufer in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich, Campo (Gent)
Gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds

Veranstaltungsort

Halle


Adresse:

Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 & 14 / Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»
Tram Nr. 2 & 9 bis «Sihlstrasse»

Parkplätze
Im City Parking parken Besucher des Theaterhauses günstiger! Gegen Vorlage des Parktickets erhalten unsere Theatergäste an der Theaterkasse einen Gutschein über CHF 5.-, der beim Bezahlen der Parkgebühr im Automaten verrechnet wird.

Zugänglichkeit:

Die verschiedenen Säle wie auch die Bar sind hindernisfrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.

Gastroangebot:

Restaurant Reithalle, Stall 6


Weitere Veranstaltungen

Zwischen den Säulen (September)

Ouvertures dans la nuit (September)

Radical Hope No2 / Creatures (September)

Girl From The Fog Machine Factory: Eine zeitgenössische Geschichte mit magischem Ende (Oktober)

bild

Künstler*innengespräch mit Thom Luz (Oktober)

Vordergünde - Episode 1: «Fetischismus heute?»: Eine Gesprächsreihe mit Hauskünstler*innen und Gästen (Oktober)

Die Wiederholung. Histoire(s) du théâtre (I) (Oktober)

bild

Künstler*innengespräch mit Eva-Maria Bertschy (Oktober)

Under the Influence III (Oktober)

Backslash Festival by Night (November)

Backslash Festival by Day (November)