Gessnerallee Zürich

Di, 16.04.2019 | 20:00 UHR
Halle
Gessnerallee 8 | Zürich

TICKET

Balkanbaby!

Die Arbeiterklasse ist verschwunden, es lebe die Arbeiterklasse! Die K.U.R.S.K beginnt mit «Balkanbaby!» ihren Dreistückezyklus über Klasse und Politik. Die Suche führt zuerst auf den Balkan, dorthin, wo einmal die jugoslawischen Kommunisten versucht haben, Menschen unterschiedlichster Religionen, Kulturen und Identitäten unter dem Mantel der Arbeiter*innen-Solidarität auf ein gemeinsames Ziel hin einzuschwören – mit bekanntem Ausgang. Mirza Šakić, Bosnier und Immigrant in die Schweiz, und Timo Krstin, Serbe und deutscher Migrant in Zürich, verfolgen die sogenannten Gastarbeiterbiographien ihrer Familien, legen dar, wie Arbeiterklasse und Diversitätspolitik einmal zusammengehörten, und wie sie auf dem langen Weg der Migration ins bürgerliche Milieu mit Gewalt getrennt wurden. Rahel Sternberg widerspricht.

Für Balkanbaby! arbeitet die K.U.R.S.K erstmalig mit der Animations- und Filmschaffenden Anja Kofmel zusammen. Ihr jüngster Animationsfilm «Chris the Swiss», in dem sie den Verstrickungen ihres Cousins Chris in den Jugoslawienkriegen nachgeht, wurde 2018 mit dem Zürcher Filmpreis und 2019 mit dem Schweizer Filmpreis honoriert.

→ in deutscher Sprache

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

04.06.2019, Halle

20:00 UHR

TICKET

05.06.2019, Halle

20:00 UHR

TICKET

06.06.2019, Halle

20:00 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Performance Katharina Heißenhuber, Mirza Šakić, Rahel Sternberg Dramaturgie Liliane Koch Animation Anja Kofmel Regie und Text Timo Krstin Szenographie Lukas Sander
Eine Produktion von K.U.R.S.K in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich
Unterstützt von Kultur Stadt Zürich, Fachstelle Kultur Kanton Zürich 

Veranstaltungsort

Halle


Adresse:

Gessnerallee 8
8001 Zürich
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3 & 14 / Bus Nr. 31 bis «Sihlpost»
Tram Nr. 2 & 9 bis «Sihlstrasse»

Parkplätze
Im City Parking parken Besucher des Theaterhauses günstiger! Gegen Vorlage des Parktickets erhalten unsere Theatergäste an der Theaterkasse einen Gutschein über CHF 5.-, der beim Bezahlen der Parkgebühr im Automaten verrechnet wird.

Zugänglichkeit:

Die verschiedenen Säle wie auch die Bar sind hindernisfrei zugänglich. Eine rollstuhlgerechte Toilette ist im Erdgeschoss vorhanden.

Gastroangebot:

Restaurant Reithalle, Stall 6


Weitere Veranstaltungen

All In (April)

It's a Matter of Perspective (Mai)

Chro no lo gi cal: Eine Art choreografiertes Konzert / ZÜRICH TANZT (Mai)

SCHAU – Das Theatertreffen der Schweizer Gymnasien (Mai)

SCHAU (Mai)

Die Instagram-Models drücken ihr Fett in die Tonne wie ich mein Selbstwertgefühl: Profilkurs «Musik in Zeit und Szene» (Mai)

Sogno di mezza terra: Liceactor (Mai)

Mein Freund H.: «in szenario» (Mai)

Kein Spiel: Theater Freudenberg (Mai)

Der eingebildete Kranke: Stiftstheater (Mai)

Planet School (Mai)

Le Bourgeois Gentilhomme: Troupe francophone du Rosey (Mai)

Gemeinschaftskunde: Junges Theater Freiburg (Mai)

Stilübungen: Theaterwerkstatt Büelrain (Mai)

Das Weismann Projekt: Junges Theater KEN (Mai)

La visita della vecchia signora: Compagnia teatrale del liceo di Mendrisio (Mai)

Ein Sportstück: Theater der KS Stadelhofen (Mai)

Barbaren: Theatergruppe Gym Oberwil (Mai)

Odyssée: Cie Mètis (Mai)

NICHTS – In drei Akten nach Janne Teller: AG Theater Rämibühl (Mai)

mutter - motor: Eine Audioperformance von und mit Rollstuhlfahrenden (Mai)

Black Moon Lilith in Pisces in the 4th House (Mai)

Future Clinic for Critical Care presents: MOTHER / MUTTER: Drag-Shows für jede Altersklasse, Spielecke, Talk Show und mehr (Mai)

Nicola will eine Fee sein: Präsentation des Supervisionsberichts 2018/2019 (Juni)

Remember the Dragons (Juni)

Perhaps all the Dragons (Juni)

Big Bears Cry Too (Juni)

Peer Gynti nga Kosova (Juni)

Oorlog (Juni)

Ouvertures dans la nuit 04 (Juni)

Out Of Order (November)