Gessnerallee Zürich

Do, 26.03.2020 | 20:00 UHR
FÄLLT AUS

Nora oder ein Altenheim

Eintritt frei / Reservation aufgrund hoher Nachfrage empfohlen: kasse@gessnerallee.ch


Follow Us holen Henrik Ibsens bekannteste Frauen-Figur in die Gegenwart und versetzen sie – dem demografischen Wandel unserer Zeit entsprechend – ins Senior*innenheim.

Wie in Noras Puppenhaus mangelt es auch hier nicht an starren Strukturen und Bevormundung, mit dem Motto «nothing to lose – nothing to expect» tut sich jedoch auch ein Möglichkeitsraum auf: Kann man hier befreit von Normen und Verpflichtungen endlich ausleben, was man immer schon wollte? Dringt die eigentliche Realität des Individuums erst durch, wenn das Wort Zukunft aus dem Wortschatz verschwindet? Zwischen Pizzaduft und Kühlschrank, behaglichem Kaminfeuer und eisigem Schneegestöber wird das Publikum mit vielfältigen Fantasien über eine für uns alle mögliche Zukunft konfrontiert: dem «Altenheim».

Annina Machaz und Mira Kandathil (Follow Us) haben sich während des Schauspielstudiums in Bern kennengelernt. Mit ihrer ersten gemeinsamen Performance über die Ikonen Marilyn Monroe und Amy Winehouse haben sie den Premio Nachwuchspreis gewonnen und tourten damit durch die Schweiz. Ihr zweites Stück «Ask the Oracle» hatte Anfang 2018 an der Gessnerallee Zürich Premiere. Die Beiden sind Performerinnen, Regisseurinnen und Autorinnen ihrer Arbeiten. Neben ihren Auftritten in Theaterproduktionen, sind sie auch durch Aktionen auf Social Media bekannt, z.B durch den Hashtag #WirSindBesserAlsCastorf.

→ in deutscher und englischer Sprache → Dauer: 70 Minuten

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Einige der Künstler*innen zeigen im Rahmen von «Lieblingsstücke», zum ersten Mal eine Performance in Zürich. Da wir grosse Fans sind, möchten wir, dass möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, diese zu sehen. Darum machen wir unserem Publikum das mittlerweile bekannte, aber darum nicht weniger attraktive Geschenk:
freien Eintritt zu allen Shows! Reservation wird aufgrund hoher Nachfrage empfohlen: kasse@gessnerallee.ch

Besetzung / Künstler

Text, Regie, Dramaturgie, Bühne, Kostüm, Performance Annina Machaz, Mira Kandathil Produktionsleitung Miriam Walther Kohn, Laeticia Blättler Kamera, Schnitt Ari Zehnder, Nathalie Kamber, Janos Mehnberg Lichtdesign Benjamin Hauser Technik Lukas Sander Pyroeffekt Urs Bruderer Sounddesign Stefan Schneider Songproduktion Sebastian Pagel Kühlschrank Eric Kirstein
Eine Produktion von Follow Us in Koproduktion mit Gessnerallee Zürich, Freischwimmen, SOPHIENSÆLE, Mousonturm Frankfurt Gefördert von Stadt Zürich Kultur
Freischwimmen ist eine Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Schwankhalle Bremen, Sophiensaele Berlin, Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Theater Rampe Stuttgart

Veranstaltungsort

FÄLLT AUS


Adresse:

8001  
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch


Weitere Veranstaltungen

Mnesia: eine Gedenkstätte mit Anfang und Ende (April)

Nasenoasen (April)

Ludum (April)

Via Kanana (April)

Nothing Left (April)

Radical Impact Tour (Mai)

Cartes Blanches (Mai)

Faded (Mai)

Casting Freischütz (Mai)

Fridge – von Raum und Zeit: ein Experiment (Mai)

Passagen Gespräche (Mai)

Gestern haben wir noch gelacht (Mai)

Der Widerspruch: Ein Volkslied (Mai)

Sublime Reloaded (Mai)

Remaining Strangers (Mai, Juni)

Criptonite #1: Superheroes & Superpowers!!! (Juni)

bild

Naked Transitions: 06 - 27 Juni 2020 (Juni)

bild

Das Grosse Sommerfest (Juni)

Coronavirus


Bis mindestens 19. April 2020 finden keine Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Sie, die Homepage des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!