Gessnerallee Zürich

Fr, 27.03.2020 | 19:00 UHR
FÄLLT AUS

Die grosse M.I.N.T.-Show

© Marie Weich

Freier Eintritt / Reservation aufgrund hoher Nachfrage empfohlen: kasse@gessnerallee.ch


In einem performativen Labor, das Comedy-, Talk- und Game-Show zugleich ist, stellen sich hannsjana den Ausgrenzungsmechanismen wissenschaftlicher Disziplinen.

Warum studieren vergleichbar wenige Frauen* Informatik? Welche stereotypen und sexistischen Auffassungen liegen der Formulierung ‚weiche’ und ‚harte’ Fächer zugrunde? Die Performerinnen berechnen den Ablauf des Abends mit einer Kurvendiskussion, zeigen die Entstehung des Weltalls in einem eigenen physikalischen Modell und lassen Regenwurm und Amöbe über biologische Besonderheiten diskutieren. Als Wissenschaftsspektakel der Ermächtigung und des Austauschs bringt «Die grosse M.I.N.T.-Show» Schwellenängste zum Schmelzen und Expert*innenwissen zurück auf den Boden der Tatsachen.

Als Künstlerinnenkollektiv hannsjana erarbeiten Laura Besch, Alice Escher, Jule Gorke, Lotte Schüßler, Katharina Siemann und Marie Weich seit 2011 gemeinsam Performances und Audiowalks. In ihren Arbeiten brechen sie mit bestehenden Vorannahmen und nehmen sich humorvoll, poetisch, musikalisch und wissenschaftlich der Auseinandersetzung mit Orten und Themen an, um sie sich selbst und anderen erfahrbar und erklärbar zu machen. Sie waren u.a. zu sehen in den SOPHIENSÆLEN in Berlin, am Nationaltheater Mannheim, auf dem Kunstfest Weimar, bei Theater Thikwa und im Museum für Kommunikation Berlin.

→ in deutscher Sprache → Dauer: ca. 90 Minuten

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

Einige der Künstler*innen zeigen im Rahmen von «Lieblingsstücke», zum ersten Mal eine Performance in Zürich. Da wir grosse Fans sind, möchten wir, dass möglichst viele Menschen die Möglichkeit haben, diese zu sehen. Darum machen wir unserem Publikum das mittlerweile bekannte, aber darum nicht weniger attraktives Geschenk:
freien Eintritt zu allen Shows! Reservation wird aufgrund hoher Nachfrage empfohlen: kasse@gessnerallee.ch

Video

Besetzung / Künstler

Konzept, Performance hannsjana (Alice Escher, Laura Besch, Jule Gorke, Lotte Schüßler, Katharina Siemann, Marie Weich) Musik, Performance Bärbel Schwarz Bühne Àngela Ribera Lichtdesign Eva G. Alonso
Eine Produktion von hannsjana in Koproduktion mit Freischwimmen und SOPHIENSÆLE
Gefördert durch den Hauptstadtkulturfonds und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa Mit freundlicher Unterstützung des Paul Scherrer Instituts
Freischwimmen ist eine Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Schwankhalle Bremen, Sophiensaele Berlin, Theaterhaus Gessnerallee Zürich, Theater Rampe Stuttgart

Veranstaltungsort

FÄLLT AUS


Adresse:

8001  
+41 (0)44 225 81 10
kasse@gessnerallee.ch


Weitere Veranstaltungen

Mnesia: eine Gedenkstätte mit Anfang und Ende (April)

Nasenoasen (April)

Ludum (April)

Via Kanana (April)

Nothing Left (April)

Radical Impact Tour (Mai)

Cartes Blanches (Mai)

Faded (Mai)

Casting Freischütz (Mai)

Fridge – von Raum und Zeit: ein Experiment (Mai)

Passagen Gespräche (Mai)

Gestern haben wir noch gelacht (Mai)

Der Widerspruch: Ein Volkslied (Mai)

Sublime Reloaded (Mai)

Remaining Strangers (Mai, Juni)

bild

Naked Transitions: 06 - 27 Juni 2020 (Juni)

Criptonite #1: Superheroes & Superpowers!!! (Juni)

bild

Das Grosse Sommerfest (Juni)

Coronavirus


Bis mindestens 19. April 2020 finden keine Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Sie, die Homepage des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!