Gessnerallee Zürich

Fr, 12.06.2020 | 19:00 UHR
Stream

Passagen Streams #3

Die Demokratie im Lockdown

Die belgische Politikwissenschaftlerin und Philosophin Chantal Mouffe plädiert für einen linken Populismus und eine Radikalisierung der Demokratie. Peter Engelmann spricht mit ihr über die Folgen der Corona-Pandemie für die Strategien der Linken und die Möglichkeit einer demokratischen Wende der Politik.


Chantal Mouffe, geboren 1943 in Baulet/Belgien, lehrt Politische Theorie an der University of Westminster in London und forscht derzeit über den Aufschwung des Rechtspopulismus in Europa. Chantal Mouffe hat an zahlreichen Universitäten in Europa, Nord- und Lateinamerika geforscht und gelehrt. Sie ist Mitglied des Collège international de philosophie in Paris.

Beim Passagen Verlag u.a. erschienen: Dekonstruktion und Pragmatismus (Hg.) 1999, Hegemonie und radikale Demokratie (mit Ernesto Laclau) 2000, Wenn Demokratien demokratisch untergehen (Beitrag) 2019,

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

 Eine Kooperation zwischen Passagen Verlag, Volksbühne Berlin, Kunsthallee Wien, Gessnerallee Zürich

Veranstaltungsort

Stream


Adresse:

8001  
+41 44 225 81 10
betriebsbuero@gessnerallee.ch