Kunsthaus Zürich

Do, 13.06.2019 |
Heimplatz 1 | Zürich

Kosten: Ausstellungsticket oder CHF 10.– / 8.– (ermässigt) / Mitglieder gratis
TICKET

Spaceship Earth: Utopien zur Weltraumbesiedelung

Gespräch mit Architekt Wolf D. Prix und Kuratorin Cathérine Hug

Coop Himmelb(l)au, Basel 1971. Foto Peter Schnetz, Courtesy STAMPA Galerie

Das Aufsteigen in andere Sphären ist ein alter Menschheitstraum, der bis auf Ikarus zurückgeht und in den ausgehenden 1960er-Jahren einen weiteren Stimulus neben der Mondfahrt fand, und zwar in der 68er-Bewegung. Ihre unterschiedlichen Formen der Grenzerfahrung, die von einem naturnah geführten Leben bis hin zum Ausloten erotischer Fantasien reichten, verfolgten alle das Ziel der Bewusstseinserweiterung.

Das Konzept der Erkundung vom Weltraum, die bereits im Kopf beginnt und von der Mondlandung beflügelt wurde, finden wir in den Architekturideen von Archigram, R. Buckminster Fuller und Coop Himmelb(l)au. Coop Himmelb(l)au-Mitglied und international gefeierter Architekt Wolf D. Prix berichtet von damals und heute.

- Grosser Vortragssaal
- Tickets können am Tag der Veranstaltung an der Eintrittskasse gekauft werden. Keine Anmeldung, kein Vorverkauf.
- Kosten: Ausstellungsticket oder CHF 10.– / 8.– (ermässigt) / Mitglieder gratis

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Kunsthaus Zürich


Adresse:

Heimplatz 1
8001 Zürich
+41 (0)44 253 84 84
info@kunsthaus.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 18:00
Mittwoch bis Donnerstag: 10:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade» an der Rämistrasse

Zugänglichkeit:

Das Kunsthaus Zürich ist barrierefrei zugänglich.

Gastroangebot:

Caféteria und «Kunsthausrestaurant»


Weitere Veranstaltungen

© Caroline Minjolle

Sammlungsführung: Füssli – ein Schweizer Flüchtling (August, September, Oktober)

Guillaume Bruère, Zeichnung nach Vincent van Gogh im Kunsthaus Zürich, 2013

Zeichnungs-Performance an der Seepromenade: Guillaume Bruère in Aktion (August)

© Caroline Minjolle

Familienworkshop: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (August, September)

© Jos Schmid

Aufgeweckte Kunst-Geschichten: Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen oder Betreuungspersonen (August, November, März, Juni)

© Caroline Minjolle

Matisse – Metamorphosen: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (August, September, Oktober, November, Dezember)

© Caroline Minjolle

Club 9plus: Theaterspielen und malen für Kinder ab 9 Jahren (August, September, November, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli)

© Caroline Minjolle

Highlights der Sammlung: Entdecken Sie eine der bedeutendsten Sammlungen der Schweiz (August, September, Oktober)

Kuratorin Sandra Gianfreda im Gespräch mit der Werbeagentur Eidenbenz / Zürcher

Von der Idee zur Ausstellung: Gespräch zu «Matisse – Metamorphosen» (September)

© Caroline Minjolle

Kunstlabor für alle: Matisse – Metamorphosen (September, Oktober, November, Dezember)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Club 6plus: Malen und Modellieren für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren (September, November, März, Juni)

© Caroline Minjolle

Einführung für Lehrpersonen: «Matisse» vermitteln (September)

Stunde Null: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (September)

© Caroline Minjolle

Villa Kun(s)terbunt: Kunst erforschen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung (September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli)

© Caroline Minjolle

Club 3plus: Kunstlabor für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung (September, Oktober, November, Januar, Februar, Mai)

© Caroline Minjolle

Villa Kun(s)terbunt: Kunst erforschen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung (September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli)

Lange Nacht der Zürcher Museen: Mit Workshops, Führungen, Breakdance, Poetry Slam, Lounge, Dancefloor u.v.m. (September)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Siehe der Mensch!: Ein Dialog vor Gemälden (September)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Malatelier am Sonntag: Für Kinder ab 5 Jahren (September, Oktober)

© Caroline Minjolle

Provenienzen im Fokus: Führung zur Sonderschau des Forschungsprojekts der Grafischen Sammlung (September)

Marc Chagall, Les lumières du mariage (1945), Kunsthaus Zürich, ©Pro Litteris

Auf den Spuren von Marc Chagall: Vom Fraumünster ins Kunsthaus (September, Oktober, November, März, Juni)

© Caroline Minjolle

Einladung zum Farbenfest: Für Kinder ab 5 Jahren (September, Oktober)

© Caroline Minjolle

Der Herbst wird bunt: Für Kinder ab 5 Jahren (September)

© Caroline Minjolle

Kunst-Stück: Die Kunst, mitreden zu können (September, Oktober, November, Dezember)

Karin Minger, Foto © Christian Glause

Matisse getanzt: Tanzperformance von Karin Minger (Oktober, November)

© Caroline Minjolle

Picasso – Gorky – Warhol: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (Oktober, November, Dezember)

© Caroline Minjolle

Linien, nichts als Linien: Für Kinder von 7–12 Jahren (Oktober)

© Caroline Minjolle

Herr Matisse, was für eine Schererei!: Für Kinder von 7–12 Jahren (Oktober)

© Caroline Minjolle

Cool-Tur: 1, 2, 3… Verwandle dich!: Ferienprogramm für Kinder von 7 bis 12 Jahren (Oktober)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Trauer: Ein Dialog vor Gemälden (November)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Mann und Frau: Ein Dialog vor Gemälden (Januar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Nach seinem Bilde: Ein Dialog vor Gemälden (März)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Glück: Ein Dialog vor Gemälden (Mai)