Kunsthaus Zürich

Mo, 02.11.2020 | 18:30 UHR
Heimplatz 1 | Zürich

Kosten: CHF 15.– / CHF 10.– (ermässigt) / Mitglieder gratis
TICKET

1920s/2020s: Wirtschaftskrisen und -perspektive*

Experten aus verschiedenen Disziplinen diskutieren

André Breton, Photomaton, Selbstporträt, um 1929, 2020 ProLitteris, Zurich

* Wir bitten Sie, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen

Was haben diese ersten «Selfies», hergestellt im «Photomaton» (Prototyp des Fotoautomaten), mit der Weltwirtschaftskrise zu tun? Die Aktie der von Clarence Hatry und dessen Hatry Group patentierten Maschine brach im September 1929 an der Londoner Börse ein, ein Vorgang, der als eine Mitursache für den Wall-Street-Crash von 1929 genannt wird. Welche lehrreichen Konsequenzen können wir, im Vergleich zu den 1920er-Jahren, aus der Krise von 2008 oder auch den jüngeren Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Krise ziehen? Bei diesem Podiumsgespräch soll nicht so sehr über die Geschichte als vor allem über die Gegenwart und kreativ über mögliche Zukunftsszenarien diskutiert werden.

Mit Aymo Brunetti (Professor für Wirtschaftspolitik und Regionalökonomie, Uni Bern), Walter B. Kielholz (Chairman Swiss Re/Präsident Zürcher Kunstgesellschaft), Christin Severin (Wirtschaftswissenschaftlerin/Redakteurin NZZ), moderiert von Maximilian Stern. Einleitung Cathérine Hug.

- Grosser Vortragssaal
- Teilnehmerzahl beschränkt. Anmeldung erforderlich.
- Kosten: CHF 15.– / CHF 10.– (ermässigt) / Mitglieder gratis

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

02.11.2020
18:30 - 20:00 UHR

Kosten: CHF 15.– / CHF 10.– (ermässigt) / Mitglieder gratis
TICKET

Veranstaltungsort

Kunsthaus Zürich


Adresse:

Heimplatz 1
8001 Zürich
+41 (0)44 253 84 84
info@kunsthaus.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 18:00
Mittwoch bis Donnerstag: 10:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade» an der Rämistrasse

Zugänglichkeit:

Das Kunsthaus Zürich ist barrierefrei zugänglich.

Gastroangebot:

Caféteria und «Kunsthausrestaurant»


Weitere Veranstaltungen

Landschaften: Orte der Malerei

Kader Attia: Remembering the future

© Caroline Minjolle

Kader Attia*: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (Oktober)

© Caroline Minjolle

Kunst-Stück: Impressionismus (Oktober, November)

© Caroline Minjolle

Club 3plus, Block 2: Kunstlabor für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung (Oktober, November)

© Caroline Minjolle

Highlights der Sammlung*: Entdecken Sie eine der bedeutendsten Sammlungen der Schweiz (Oktober, November, Dezember, Januar)

© Caroline Minjolle

Kunstlabor für alle: Landschaften (November, Januar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Heilig oder profan?*: Ein Dialog vor Gemälden (November)

Les Entrelacs de l’Objet, Courtesy of the artist, © 2020 ProLitteris, Zurich

Die postkoloniale Schweiz*: Symposium zur kolonialen Geschichte der Schweiz (November)

© Jos Schmid

Aufgeweckte Kunst-Geschichten: Für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen oder Betreuungspersonen (November)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Club 6plus: Querbeet: Für Kinder zwischen 6 und 9 Jahren (November)

Marc Chagall, Les lumières du mariage (1945), Kunsthaus Zürich, ©Pro Litteris

Auf den Spuren von Marc Chagall: Vom Fraumünster ins Kunsthaus (November)

© Caroline Minjolle

Villa Kun(s)terbunt: Kunst erforschen für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung (November, Dezember)

© Caroline Minjolle

Sammlungsführung*: Pop Art (November, Dezember, Januar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Zu Besuch bei Familie Giacometti: Für Kinder ab 5 Jahren (November)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Malatelier am Sonntag: Für Kinder ab 5 Jahren (November, Januar)

© Caroline Minjolle

Von wegen Gipskopf!: Workshop für Erwachsene (November)

© Caroline Minjolle

Im Herzen wild*: Der ideale Einstieg in die Ausstellung (November, Dezember, Januar, Februar)

Schreiben ist Kunst: Kreatives Schreiben – in mitten der Kunst – lernen (November, Januar)

Was sagt uns die Romantik heute?*: Eine Diskussionsrunde zur Rolle der Romantik in der Gegenwart (November)

© Caroline Minjolle

Club 3plus, Block 3: Kunstlabor für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren in Begleitung (November, Dezember)

© Caroline Minjolle

Weihnachts-Familienworkshop (Wiederholung): Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (November, Dezember)

© Caroline Minjolle

Weihnachts-Familienworkshop: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (November, Dezember)

Konzert des Zürcher Kammerorchesters (ZKO)*: Im Rahmen der Ausstellung «Im Herzen wild. Die Romantik in der Schweiz» (November)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Weihnachten steht vor der Tür: Für Kinder ab 5 Jahren (Dezember)

© Caroline Minjolle

Sternenstaub und Lichterglanz: Weihnachtsbasteln für Kinder und Erwachsene (Dezember)

Von der Idee zur Ausstellung*: Hintergrundgespräch zur Ausstellung «Im Herzen wild» (Dezember)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Weihnachts-Malatelier am Sonntag: Für Kinder ab 5 Jahren (Dezember)

© Caroline Minjolle

Familienführung: Weihnachtsbilder: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (Dezember)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Glück: Ein Dialog vor Gemälden (Januar)

Piz Palü v. N. W. aus 4000 m, Foto: Walter Mittelholzer

Piz Palü*: Eine Hörspiel-Performance im Rahmen der Ausstellung «Im Herzen wild» (Januar)

© Caroline Minjolle

Familienworkshop: Winterbilder: Für Familien mit Kindern ab 5 Jahren (Januar)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Schichten: Ein Dialog vor Gemälden (März)

© Kunsthaus Zürich, Franca Candrian

Kunst und Religion im Dialog: Liebe: Ein Dialog vor Gemälden (Mai)