Museum Rietberg Zürich

Ab 11.09.2020
Bis 17.01.2021
|
Gablerstrasse 15 | Zürich

CHF 18 / CHF 14 reduziert

SEHNSUCHT NATUR

Sprechende Landschaften in der Kunst Chinas

Main Image

Berge und Gewässer, Wälder und Wolken – seit 1000 Jahren stehen diese Naturmotive im Zentrum der chinesischen Malerei. Sie sind zum Inbegriff der chinesischen Kunst und Kultur geworden und inspirieren Kunstschaffende noch heute.

Die Schau führt in die chinesische Landschaftsmalerei ein, entschlüsselt ihre verschiedenen Bedeutungen und versteckten Botschaften. Sie vermittelt Einblicke in die Kultur, Philosophie und Literatur Chinas und spricht zugleich ein hochaktuelles Thema jenseits nationaler Grenzen an: die Beziehung zwischen Mensch und Natur.

Zum ersten Mal stellt eine Ausstellung historische Meisterwerke Landschaftsdarstellungen international bekannter Künstlerinnen und Künstler der Moderne und Gegenwart direkt gegenüber. Dieser Dialog offenbart unerwartete Verbindungen, aber auch spannende Konflikte und Brüche.

Die Ausstellung zeigt 90 Werke aus den letzten sechs Jahrhunderten, darunter Malereien, Installationen und Videos. Neben Highlights aus der im Museum beheimateten Sammlung Drenowatz sind wertvolle Leihgaben aus führenden europäischen Museen und selten ausgestellte Werke aus Privatsammlungen zu sehen.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ab 11.09.2020
Bis 17.01.2021

CHF 18 / CHF 14 reduziert

Ticketinformationen

Preisreduktionen für bestimmte Gruppen möglich.

Veranstaltungsort

Museum Rietberg Zürich


Adresse:

Gablerstrasse 15
8002 Zürich
+41 (0)44 415 31 31
museum.rietberg@zuerich.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 17:00
Mittwoch: 10:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Bitte benützen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel: Es gibt keine öffentlichen Parkplätze beim Museum.

Tram Nr. 7 bis «Museum Rietberg»
S-Bahn bis «Bahnhof Enge», 10 Minuten zu Fuss
Bus 72 bis «Hügelstrasse», 6 Minuten zu Fuss 

An der Ecke Grütlistrasse/Gablerstrasse befindet sich eine Ein- und Aussteigemöglichkeit für Car-Reisende.

Zugänglichkeit:

Mobilitätsbehinderung: Der 300 Meter lange Weg von der Haltestelle "Museum Rietberg" zum Museum steigt auf einer Länge von 100 Metern stark an. Vor dem Gebäude steht ein Behindertenparkplatz zur Verfügung. Die beiden Lifte im Gebäude erschliessen alle Stockwerke. Die Rollstuhl-Toilette befindet sich im ersten Untergeschoss. Hinweis zum Zugang in die Park-Villa Rieter: Hier muss der Lift bestellt werden. An der Aussenseite des Gebäudes befindet sich eine Klingel. Der Lift ist nicht für alle Rollstühle geeignet (Masse: Türbreite 67 cm, Länge 128 cm, Kabinenbreite 75 cm).

Sehbehinderung: Auf dem 300 Meter langen und auf einer Länge von 100 Meter steil ansteigenden Weg von der Haltestelle Rietberg zum Museum Rietberg muss keine Strasse überquert werden. Hindernisse im Museum sind in der Regel gut erkennbar. Die Ausleuchtung der Räumlichkeiten ist gut und die Kontraste sind stark. Das Museum bietet Audioguides an. Zum Museum gehören der Rieter-Park mit mehreren historischen Gebäuden, die Villa Wesendonck und die Park-Villa.

Hörbehinderung: Die Beleuchtung im allgemeinen Bereich des sogenannten Smaragd-Gebäudes im Museum Rietberg ist in der Regel hell. Die Kasse ist frei von Glasscheiben.

Gastroangebot:

Das Café des Museums Rietberg befindet sich im ehemaligen Wintergarten der Villa Wesendonck. Im Sommer oder bei milden Temperaturen stehen weitere Plätze im Freien zur Verfügung. Das Café ist als Selbstbedienungsbetrieb organisiert. Es wird von unserer internationalen Museumskundschaft, von Gästen aus der Nachbarschaft, den Besuchern des Rieterparks sowie von den Mitarbeitenden des Museums rege besucht. Der Gast kann sich im Café, auf der Terrasse oder im herrlichen Rieterpark (z.B. mit Picknick-Korb) aufhalten.


Weitere Veranstaltungen

Main Image

Ein Leben als Fürst

Main Image

Schattentheater aus Java: Geschichten übers Leben und die Welt

Main Image

Schattentheater aus Java – Geschichten übers Leben und die Welt (Juli, August)

Main Image

WELTbewegend! (Juli)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (Juli)

Main Image

WELTbewegend! (Juli)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (Juli)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (Juli)

Main Image

WELTbewegend! (Juli)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (August)

Main Image

Javanese Shadow Theatre – Stories about Life and the World (August)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (August)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (August)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (August)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (August)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (August)

Main Image

Offene Werkstatt «Schattenfiguren» (September)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (September)

Main Image

Symposium "Geometry and Colour: Decoding the Arts of Islam in the West 1880‒1945" (September)

Main Image

COOL-TUR 2020 Herbstferienangebot (Oktober)

Main Image

Indisches Konzert mit Sawani Shende-Sathaye, Rahul Gole & Shrirang Mirajkar (Oktober)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (Oktober)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (November)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (Dezember)

Main Image

Welten ans Licht: Archäologie an der Karibikküste Honduras’ (Januar)

Main Image

Im Namen des Bildes (März)