Museum Rietberg Zürich

Ab 12.03.2021
Bis 11.07.2021
|
Gablerstrasse 15 | Zürich

CHF 18 / CHF 14 reduziert

Kunst der Vorzeit

Felsbilder der Frobenius-Expeditionen

Main Image

Eine der vielen, niemals zu beantwortenden Fragen zur Kunst ist die Frage nach ihren Ursprüngen. Während Musik, Tanz und Theater kaum Spuren hinterlassen haben, haben Fels- und Höhlenmalereien die Jahrtausende überdauert. Die Entdeckung altsteinzeitlicher Höhlenbilder Ende des 19. Jahrhunderts veränderte die Vorstellungen über die Anfänge von Kunst von Grund auf.

Können wir uns einer Kunst nähern, die in einer Ausstellung im Original nicht zugänglich ist und ihre Urheberinnen und Urheber, ihre Beweggründe und ihre Weltwahrnehmung für immer unbekannt bleiben müssen?

In einer erweiterten Übernahme vom Frobenius-Institut zeigt das Museum Rietberg die Ausstellung «Kunst der Vorzeit – Felsbilder der Frobenius-Expeditionen», nachdem sie bereits mit grossem Erfolg im Berliner Martin-Gropius-Bau und dem Museo Nacional de Antropología in Mexiko City zu sehen war.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

Ab 12.03.2021
Bis 11.07.2021

CHF 18 / CHF 14 reduziert

Ticketinformationen

Preisreduktionen für bestimmte Gruppen möglich.

Veranstaltungsort

Museum Rietberg Zürich


Adresse:

Gablerstrasse 15
8002 Zürich
+41 (0)44 415 31 31
museum.rietberg@zuerich.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Donnerstag, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 17:00
Mittwoch: 10:00 - 20:00

Erreichbarkeit:

Bitte benützen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel: Es gibt keine öffentlichen Parkplätze beim Museum.

Tram Nr. 7 bis «Museum Rietberg»
S-Bahn bis «Bahnhof Enge», 10 Minuten zu Fuss
Bus 72 bis «Hügelstrasse», 6 Minuten zu Fuss 

An der Ecke Grütlistrasse/Gablerstrasse befindet sich eine Ein- und Aussteigemöglichkeit für Car-Reisende.

Zugänglichkeit:

Mobilitätsbehinderung: Der 300 Meter lange Weg von der Haltestelle "Museum Rietberg" zum Museum steigt auf einer Länge von 100 Metern stark an. Vor dem Gebäude steht ein Behindertenparkplatz zur Verfügung. Die beiden Lifte im Gebäude erschliessen alle Stockwerke. Die Rollstuhl-Toilette befindet sich im ersten Untergeschoss. Hinweis zum Zugang in die Park-Villa Rieter: Hier muss der Lift bestellt werden. An der Aussenseite des Gebäudes befindet sich eine Klingel. Der Lift ist nicht für alle Rollstühle geeignet (Masse: Türbreite 67 cm, Länge 128 cm, Kabinenbreite 75 cm).

Sehbehinderung: Auf dem 300 Meter langen und auf einer Länge von 100 Meter steil ansteigenden Weg von der Haltestelle Rietberg zum Museum Rietberg muss keine Strasse überquert werden. Hindernisse im Museum sind in der Regel gut erkennbar. Die Ausleuchtung der Räumlichkeiten ist gut und die Kontraste sind stark. Das Museum bietet Audioguides an. Zum Museum gehören der Rieter-Park mit mehreren historischen Gebäuden, die Villa Wesendonck und die Park-Villa.

Hörbehinderung: Die Beleuchtung im allgemeinen Bereich des sogenannten Smaragd-Gebäudes im Museum Rietberg ist in der Regel hell. Die Kasse ist frei von Glasscheiben.

Gastroangebot:

Das Café des Museums Rietberg befindet sich im ehemaligen Wintergarten der Villa Wesendonck. Im Sommer oder bei milden Temperaturen stehen weitere Plätze im Freien zur Verfügung. Das Café ist als Selbstbedienungsbetrieb organisiert. Es wird von unserer internationalen Museumskundschaft, von Gästen aus der Nachbarschaft, den Besuchern des Rieterparks sowie von den Mitarbeitenden des Museums rege besucht. Der Gast kann sich im Café, auf der Terrasse oder im herrlichen Rieterpark (z.B. mit Picknick-Korb) aufhalten.


Weitere Veranstaltungen

Main Image

Perspektiven

Main Image

Die vergessene Küste: Archäologie in Honduras

Main Image

Abgesagt: MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (März)

Main Image

Abgesagt: Offene Werkstatt «Geschichten erzählen» (März)

Main Image

Absagen: Offene Werkstatt «Geschichten erzählen» (März)

Main Image

Dekkan (März)

Main Image

Online: Podiumsgespräch «Archäologische Zusammenarbeit zwischen Institutionen und Ländern» (März)

Main Image

Abgesagt: Offene Werkstatt «Geschichten erzählen» (März)

Main Image

Online: Gespräch «Wirkungsgeschichte der Felsbild-Sammlung auf die Kunst der Moderne» (März)

Main Image

Offene Werkstatt «Geschichten erzählen» (März)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (April)

Main Image

Offene Werkstatt «Geschichten erzählen» (April)

Main Image

Online: Konferenz zu ​Provenienzforschung und Kooperationen mit Kamerun (April)

Main Image

Offene Werkstatt «Die Reisen des Frobenius» (April)

Main Image

Online: «Indisches Konzert mit Sahana Banerjee und Ramdas Palsule» (April)

Main Image

Online: Diskussion «Einsichten der Felsbild-Sammlung Frobenius' auf die Archäologie» (April)

Main Image

Offene Werkstatt «Die Reisen des Frobenius» (April)

Main Image

Spezialführung machTheater (Mai)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (Mai)

Main Image

MACH MIT! Kunst für die Kleinsten (Juni)