Figurentheater Winterthur

Mi, 15.01.2020 | 14:30 UHR
Marktgasse 25 | Winterthur

CHF 12-17
TICKET

AOUUUU!

Nach dem Bilderbuch «Ich bin ein Wolf, sagt Hase» von Jadwiga Kowalska

Bild

Der Hase hat zwei beste Freunde: Die Eule und den Maulwurf. Leider leben beide in einem Wald, in dem auch der unersättliche Wolf zuhause ist. Während seine Freunde Strategien gefunden haben, sich gegen die Gefahr zur Wehr zu setzen, ist der Hase dem grossen Gegner hilflos ausgeliefert. Als er sich beim Eindunkeln auf den Heimweg macht, raschelt es im Laub und knackt im Unterholz, er hört schnüffeln, schnauben und ächzen, etwas bewegt sich … Hilfe! Den Hasen ergreift die Panik, er zittert am ganzen Körper und kann sich kaum mehr bewegen. Nur knapp dem Tod entronnen, beschliesst er: Es muss sich etwas ändern! «Wenn ich mich nur nicht so fürchten würde», denkt er. «Ein Wolf müsst man sein, dann hätte ich vor nichts und niemandem Angst!»

Da kommt ihm eine Idee: Er näht sich ein Wolfskostüm, eine Verkleidung gegen Gefahr und Angst. Mit falschem Gebiss und neuem Mut, macht er sich erneut auf den Weg in den Wald. Aber als er seinen Freunden antrifft, rennen diese kreischend vor ihm davon. Sogar der echte Wolf schreckt vor der Erscheinung und dem neu gewonnen Selbstvertrauen des verkleideten Hasen zurück. Und am Ende wird der hilflose Hase noch zum Helfer in der Not.

Eine Geschichte vom Angsthaben und den Tricks, die es dagegen gibt..

 

Spiel: Marius Kob, Chine Curchod

Regie: Anna Papst

Puppenbau: Pierre Monnerat

Bühnenbild: Luana Paladino 

Kostüm: Mirjam Egli

Musik: Pierre Omer, Julien Israelian 

Dramaturgie: Benno Muheim

 

Eine Koproduktion mit dem Théâtre des Marionettes de Genéve und dem Theater Stadelhofen, Zürich

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Play Back Produktionen, Compagnie Chamarbellclochette / Zürich + Genf

Veranstaltungsort

Figurentheater Winterthur


Das Figurentheater Winterthur ist ein Kleintheater mit rund 90 Plätzen im 1. Stock des geschichtsträchtigen Waaghauses im Herzen der Altstadt.


Adresse:

Marktgasse 25
8400 Winterthur
+41 (0)52 212 14 96
info@figurentheater-winterthur.ch

Erreichbarkeit:

Das Figurentheater Winterthur liegt inmitten der Altstadt, an der Haupteinkaufsstrasse, Fussgängerzone, 7 Minuten Gehzeit zum Hauptbahnhof, verschiedene Stadtbusstationen in näherer Umgebung. Keine Parkplätze.

Zugänglichkeit:

Rollstuhlgängig mit Lift und Behinderten-WC.

Gastroangebot:

Kein Gastroangebot im Theater, aber zahlreiche Angebote in unmittelbarer Nachbarschaft.


Weitere Veranstaltungen

Bild

VOLPONE: Komödie nach Ben Jonson – ein Figurenspiel mit Livemusik (Oktober)

Bild

HEIDI: Frei nach der Geschichte von Johanna Spyri (Oktober)

Bild

MINIMUM : Grosses Theater für kleine Leute (Oktober)

Bild

VORSICHT, WILMA! (Oktober)

Bild

HEI, DIE BLÄTTER FLIEGEN!: FAMILIEN-WORKSHOP (Oktober)

Bild

HUNDEHERZ: Versuch einer Wiederbelebung (Oktober)

Bild

SO EIN FEST! (November)

Bild

MINIMUM: Grosses Theater für kleine Leute (November)

Bild

MR. SHADOW: Shadowgrapher (November)

Bild

LEARNING HOW TO MAKE A SNAIL: WORKSHOP für Jugendliche und Erwachsene (November)

Bild

CINEMA IN SILHOUETTE: Drew Colby - Shadowgrapher (November)

Bild

DAS ZOTTLIGE UND DAS ZARTE: FAMILIEN-WORKSHOP (November)

Bild

OLAF, DER ELCH: Eine Weihnachtsgeschichte nach Volker Kriegel (November)

Bild

OLAF, DER ELCH: Eine Weihnachtsgeschichte nach Volker Kriegel (November, Dezember)

Bild

MINIMUM: Grosses Theater für kleine Leute (Dezember)

Bild

LICHTGESTÖBER – SCHNEEGEFUNKEL (Dezember)

Bild

ZAUBERFLOCKE: nach dem Bilderbuch von Bruno Hächler (Dezember)

Bild

EIN APFEL FÜR ALLE: FAMILIEN-WORKSHOP (Dezember)

Bild

MINIMUM: Grosses Theater für kleine Leute (Januar)

Bild

POTZ KLOTZ UND RATTADATAM: FAMILIEN-WORKSHOP (Januar)

Bild

AM UFER DER NACHT (Januar)

Bild

FLURINA: Nach den Kinderbüchern von Selina Chönz und Alois Carigiet (Januar, Februar)

Bild

MINIMUM: Grosses Theater für kleine Leute (Februar)

Bild

TILL EULENSPIEGEL: ALTE UND NEUE STREICHE (Februar)

Bild

...W.I.N.T.E.R...: Ferien-Workshop (Februar)

Bild

FIGUREN-THEATER-SPIEL-LABOR: Respekt, ich heisse Känguruh! (Februar)

Bild

RUMPELSTILZCHEN: Nach einer wahrscheinlich wahren Begebenheit (Februar)

Bild

DER YARK: Nach dem Buch von Bertrand Santini (Februar)

Bild

MAX UND MORITZ: Eine Lausbubengeschichte in sieben Streichen – nach Wilhelm Busch (März)

Bild

MINIMUM: Grosses Theater für kleine Leute (März)

Bild

RATZ, FATZ & CO.: Ein Kinderkrimi zum Schmunzeln (März)

Bild

FREDERICK: Nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Leo Lionni (März)

Bild

F. ZAWREL – ERBBIOLOGISCH UND SOZIAL MINDERWERTIG: Spielort - Theater am Gleis (März)

Bild

EIN SCHAFSKRIMI (März, April)

Bild

MINIMUM: Grosses Theater für kleine Leute (März, April)

Bild

EINS ZWEI DREI VORBEI (April)

Bild

CERVANTES: Ein Kampf gegen Windmühlen (April)

Bild

THEATER-KOFFER - KOFFER-THEATER: WORKSHOP (vierteilig) (April, Mai)

Bild

KUH LIESELOTTE: nach dem bekannten Kinderbuch von Alexander Steffensmeier (April)

Bild

DREI RÄUBER: Nach dem bekannten Kinderbuch von Tomi Ungerer (April)