Figurentheater Winterthur

Fr, 21.02.2020 | 20:15 UHR
Marktgasse 25 | Winterthur

CHF 16-32
TICKET

DAS 2TE ICH

Ein Traumfragment von Walter Benjamin

Bild

Im Manuskriptmaterial des Philosophen Walter Benjamins zum Thema «Träume» findet sich der Text «Das zweite Ich – eine Sylvestergeschichte» von 1930. Es ist nicht geklärt, zu welchem Zweck Benjamin diese Geschichte verfasste. Man könnte sie auch für ein Exposé zu einem Theater Sketch oder zu einem Kurzfilm halten. Beschrieben wird ein Mann, Krambacher, der am Silvesterabend auf der Flucht vor seiner Einsamkeit in ein zweideutiges Lokal mit einem Kaiserpanorama gerät. Dort zeigt man ihm in zwölf Bildern eine Reise durch das alte Jahr. Die Bilder entpuppen sich als zwölf verpasste Chancen, vergessene Vorsätze und verdrängte Wünsche. Das zwölfte Bild endet im Dröhnen der Neujahrsglocken. Krambacher erwacht und hat sein Zimmer nie verlassen.

 

Von einer Stimme aus dem Off eingesprochen, öffnet die Inszenierung Räume für sprachlose Begegnungen unterschiedlichster Art. Begegnungen zwischen Mensch und Figur, Original und Abbild, Realität und Traum. In einem zeitlosen Raum begegnen sich Wünsche und Erinnerungen, Ängste und Traumfantasien.

 

Figuren und Spiel: Frank Soehnle

Musik: Stefan Mertin

Regie: Enno Podehl

Sprecher: Christian Glötzner

Figurentechnik: Matthias Stadler

Choreografie: Karin Ould Chih

Assistent: Leo Wanner

Mitarbeit: Helga Lázár und Sayeh Sirvani

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

21.02.2020
20:15 UHR

CHF 16-32
TICKET

22.02.2020
20:15 UHR

CHF 16-32
TICKET

Besetzung / Künstler

Figurentheater Tübingen / Tübingen D

Veranstaltungsort

Figurentheater Winterthur


Das Figurentheater Winterthur ist ein Kleintheater mit rund 90 Plätzen im 1. Stock des geschichtsträchtigen Waaghauses im Herzen der Altstadt.


Adresse:

Marktgasse 25
8400 Winterthur
+41 (0)52 212 14 96
info@figurentheater-winterthur.ch

Erreichbarkeit:

Das Figurentheater Winterthur liegt inmitten der Altstadt, an der Haupteinkaufsstrasse, Fussgängerzone, 7 Minuten Gehzeit zum Hauptbahnhof, verschiedene Stadtbusstationen in näherer Umgebung. Keine Parkplätze.

Zugänglichkeit:

Rollstuhlgängig mit Lift und Behinderten-WC.

Gastroangebot:

Kein Gastroangebot im Theater, aber zahlreiche Angebote in unmittelbarer Nachbarschaft.


Weitere Veranstaltungen

Bild

DEZEMBERKOFFER: Frau Jakob hat Besuch (Dezember)

Bild

DEZEMBERKOFFER : Stärnebitzgi (Dezember)

Bild

EIN WINTERMÄRCHEN: nach dem Bilderbuch von Ernst Kreidolf (Januar)

Bild

Offene Figurenwerkstatt (Januar, Februar, März, April)

Bild

Kinderwerkstatt: Workshop 4-teilig (Januar, März)

Bild

MINIMUM : für kleine Menschen ab 3 Jahren (Januar, Februar, März)

Bild

MY SHADOW AND ME: Drew Colby, Shadowgrapher / London GB (Januar)

Bild

MEIN SCHATTEN UND ICH: Drew Colby, Schattenkünstler / London GB (Januar)

Bild

Meine Hände, meine Schatten : Familien-Workshop (Januar)

Bild

AOUUUU!: Nach dem Bilderbuch «Ich bin ein Wolf, sagt Hase» von Jadwiga Kowalska (Januar)

Bild

KONRAD, DAS KIND AUS DER KONSERVENBÜCHSE: Nach dem Buch von Christine Nöstlinger (Januar)

Bild

Aus Schnee wird Farbenland - ein Spiel mit Schatten: Ferien-Workshop (Februar)

Bild

BREMER STADTMUSIKANTEN: Nach den Brüdern Grimm (Februar)

Bild

EINMAL SCHNEEWITTCHEN, BITTE: Nach den Brüdern Grimm (Februar)

Bild

Masken: Nachmittags-Workshop (Februar)

Bild

BABYLON (März)

Bild

DAS GEHEIMNIS DER NEUEN NACHBARIN: Ein Kasper-Abenteuer (März)

Bild

FUNDBÜRO IM WALD : Vom verschwundenen Goldstift, findigen Waldtieren und einem neuen Freund (März)

Bild

EINS ZWEI DREI VORBEI (April)

Bild

AM UFER DER NACHT: Derniere 5. April 2020 (April)

Bild

Kasimir pflanzt weisse Bohnen: Ferien-Workshop (April)

Bild

VORSICHT, WILMA! (April)