Landesmuseum Zürich

Sa, 18.07.2020 | 13:30 UHR
Museumstrasse 2 | Zürich

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter

Allgemeiner Rundgang durch die Ausstellung «Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter».
 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

18.07.2020
13:30 - 14:30 UHR

Veranstaltungsort

Landesmuseum Zürich


Adresse:

Museumstrasse 2
8001 Zürich
+41 (0)44 218 65 11
info@nationalmuseum.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag, Sonntag: 10:00 - 17:00
Donnerstag: 10:00 - 19:00

Erreichbarkeit:

Öffentliche Verkehrsmittel
Mit der Bahn bis Zürich HB. Das Landesmuseum Zürich befindet sich direkt daneben.
Mit Tram oder Bus: Haltestellen Bahnhofquai/HB (Linien 4, 11, 13, 14, 17, 46) oder Bahnhofplatz (Linien 3, 6, 10, 31). 

Privatverkehr
In Richtung Zürich City, dann Hauptbahnhof.
Parking: Hauptbahnhof (Sihlquai 41), Central (Seilergraben), Urania (Uraniastrasse 3).

Zugänglichkeit:

Barrierefreie Zugänge
Für Gehbehinderte stehen im Museum zwei hauseigene Rollstühle zur Ausleihe zur Verfügung. Telefonische Reservation bitte unter +41 58 466 66 66.

Die Ausstellungen sind rollstuhlgängig begehbar.

Toiletten für Menschen mit Behinderung befinden sich im UG des Foyers, im Neubau und im EG Altbau (über Aufzüge erreichbar)

Angebote
iPad für Gehörlose in Deutsch: kostenlos
Führungen für Gehörlose auf www.landesmuseum.ch
> Führungen

Weitere Informationen für Gäste mit Sehbehinderung, Hörbehinderung und Mobilitätsbehinderung auf www.zugangsmonitor.ch

Gastroangebot:

Unser Bistro bietet Snacks und Backwaren für den kleinen Hunger. Das Restaurant setzt auf hochwertige regionale Produkte und interpretiert traditionelle Gerichte neu. Ab 17 Uhr öffnet die Bar mit einer Auswahl an klassischen Drinks und Cocktailinnovationen.

Weitere Informationen und Reservationen:
www.restaurantspitz.ch


Weitere Veranstaltungen

bild

Games

bild

Grönland 1912

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter

bild

Die Nonnen und ihre Männer (April)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (April)

bild

Einfach Zürich (April)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (April)

bild

Geschichte Schweiz (April)

bild

Archäologie Schweiz (April)

bild

Tiere und Fabelwesen – krächzen, brüllen, fauchen (April)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (April)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Mai)

bild

Das Landesmuseum – Architektur und Baugeschichte (Mai)

bild

Auf ins Museum! (Mai)

bild

Geschichte Schweiz (Mai)

bild

Swiss Press Photo 20/ World Press Photo 20 (Mai)

bild

Swiss Press Photo 20 (Mai)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Mai)

bild

Einfach Zürich (Mai)

bild

Highlights – Objekte im Rampenlicht (Mai)

bild

Geschichte Schweiz (Mai)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Mai)

bild

Einfach Zürich (Mai)

bild

«Frauenklöster und Macht. Nonnen und Äbtissinnen» (Mai)

bild

Schmuck – magisch und kostbar (Mai)

bild

Geschichte Schweiz (Mai)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Mai)

bild

Einfach Zürich (Mai)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Mai)

bild

Geschichte Schweiz (Mai)

bild

«Nonnen und ihre Bilder. Kunst in mittelalterlichen Frauenklöstern» (Mai)

bild

Im mittelalterlichen Klostergarten (Mai)

bild

Archäologie Schweiz (Mai)

bild

Geschichte Schweiz (Mai)

bild

Unique Moments (Juni)

bild

«Weltflucht und weltliche Herrschaft – Lebensmodelle bis zur Reformation» (Juni)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Juni)

bild

Einfach Zürich (Juni)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Juni)

bild

Auf ins Museum! (Juni)

bild

«Stadtspaziergang zu den Spuren der Zürcher Frauenklöster» (Juni)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Juni)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Juli)

bild

Auf ins Museum! (Juli)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Juli)

bild

Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter (Juli)

Coronavirus


Bis mindestens 19. April 2020 finden keine Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Sie, die Homepage des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!