Opernhaus Zürich

Di, 17.04.2018 | 19:00 - 22:40 UHR
Sechseläutenplatz 1 | Zürich

Preise F, CHF 38-270
TICKET

Maria Stuarda

Oper von Gaetano Donizetti

Maria Stuarda; Foto: Monika Rittershaus
Maria Stuarda; Foto: Monika Rittershaus
Maria Stuarda; Foto: Monika Rittershaus
Maria Stuarda; Foto: Monika Rittershaus
Maria Stuarda; Foto: Monika Rittershaus

In Gaetano Donizettis Oper Maria Stuarda gibt es eine Szene von singulärem Rang im Belcanto­ Repertoire des 19. Jahrhunderts: Königin Elisabeth I. und ihre Rivalin Maria Stuart stehen sich gegenüber und schleudern sich Vorwürfe und hasserfüllte Beleidigungen ins Gesicht. Historisch hat es diese Szene wohl nie gegeben. Die Konfrontation der schottischen und der englischen Königin ist ein Geniestreich aus der Feder von Friedrich Schiller. Gaetano Donizetti hat das hitzige Duell der Königinnen zum Herzstück seiner Oper gemacht – und damit einen seiner bühnenwirksamsten Momente überhaupt geschaffen. Donizettis Librettist hat Schillers Tragödie radikal vereinfacht: Maria Stuart ist seit Jahren im Schloss Fotheringhay gefangen. Aus Angst vor ihren Ansprüchen auf den englischen Königsthron hat Elisabeth I. sie dort einsperren lassen. Bei der Begegnung der beiden Königinnen eskalieren die Rivalitäten, und Elisabeth fasst den Entschluss, Maria töten zu lassen. Als der Graf von Leicester um Gnade für die schottische Königin bittet, glaubt sich Elisabeth von dem Mann, den sie selber liebt, verraten und ordnet Marias Hinrichtung an. Maria Stuarda ist ein schauriges und hochemotionales Historiendrama, ganz nach dem Geschmack der italienischen Romantiker. Doch der Erfolg wollte sich nicht einstellen: König Ferdinand II. verbot die Aufführung der politisch zu anrüchigen Erstfassung, und als die Uraufführung 1835 schliesslich an der Mailänder Scala stattfand, trat die berühmte Maria Malibran mit heiserer Stimme auf die Bühne. Erst Mitte des 20. Jahrhunderts fand die Oper ihren festen Platz im Repertoire und wurde zum Bravourstück für die beiden Königinnen.

Wir sind sicher, eine dem hohen Rang der Partien angemessene Besetzung gefunden zu haben: Keine Geringere als die Starsopranistin Diana Damrau singt die Titelpartie. Die italienische Sopranistin Serena Farnocchia, die am Opernhaus Zürich zuletzt u.a. als Madama Cortese (Il viaggio a Reims) und Alice Ford (Falstaff) zu erleben war, steht ihr als Elisabeth I. gegenüber. Pavol Breslik gibt den Grafen von Leicester. Mit David Alden inszeniert einer der erfahrensten Vertreter seiner Zunft zum ersten Mal am Opernhaus Zürich.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

26.04.2018
20:00 - 22:40 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

29.04.2018
14:00 - 16:40 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

02.05.2018
19:00 - 21:40 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

05.05.2018
20:00 - 22:40 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

09.05.2018
19:30 - 22:10 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

12.05.2018
19:00 - 21:40 UHR

Preise F, CHF 38-270
TICKET

Personen

Musikalische Leitung:
Enrique Mazzola
Inszenierung:
David Alden
Bühnenbild und Kostüme:
Gideon Davey
Lichtgestaltung:
Martin Gebhardt
Choreinstudierung:
Ernst Raffelsberger
Dramaturgie:
Fabio Dietsche
Elisabetta I., Königin von England:
N. N.
Serena Farnocchia
Maria Stuarda, Königin von Schottland:
Diana Damrau
Roberto, Graf von Leicester:
Pavol Breslik
Giorgio Talbot:
Nicolas Testé
Lord Guglielmo Cecil:
Andrzej Filonczyk
Anna Kennedy:
Hamida Kristoffersen
Kampftrainer:
Werner Hug
Orchester:
Philharmonia Zürich
Chor:
Chor der Oper Zürich
Statisten:
Statistenverein am Opernhaus Zürich

Veranstaltungsort

Opernhaus Zürich


Adresse:

Sechseläutenplatz 1
8001 Zürich
Billettkasse: +41 (0)44 268 66 66
Zentrale: +41 (0)44 268 64 00
Billettkasse: tickets@opernhaus.ch
Zentrale: info@opernhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 2 und 4 bis «Opernhaus»
Tram Nr. 11 und 15 bis «Stadelhofen»
Tram Nr. 5, 8 und 9 bis «Bellevue»
oder ab Hauptbahnhof mit einer S-Bahn bis «Bahnhof Stadelhofen»

Parkplätze
Autofahrer können ihre Fahrzeuge im Parkhaus Opéra unmittelbar beim Bernhard Theater parken und durch einen Verbindungsgang direkt in die Billettkasse des Opernhauses gelangen. Um Wartezeiten nach der Vorstellung zu vermeiden, können Sie direkt nach der Einfahrt am Automaten ein Ausfahrtticket lösen. Alternativ stehen Ihnen die nur 10 Minuten zu Fuss entfernt liegenden Parkhäuser Parkhaus Utoquai, Färberstrasse 6 und Parkhaus Hohe Promenade, Rämistrasse 22a zur Verfügung.

Vom Flughafen Zürich erreichen Sie das Opernhaus am schnellsten mit einer S-Bahn bis Haltestelle «Stadelhofen».

Zugänglichkeit:

Das Opernhaus ist barrierefrei.

In jeder Vorstellung im Hauptsaal stehen vier Rollstuhlplätze im Parkett zur Verfügung und werden zum Preis der Kategorie 5 verkauft. Begleitpersonen erhalten 5O% Ermässigung auf den regulären Eintrittspreis (Preiskategorie 1). Bitte buchen Sie Ihre Tickets im Vorverkauf telefonisch oder persönlich an der Billettkasse.

Der Zugang ins Opernhaus Zürich sowie ins Restaurant Belcanto erfolgt barrierefrei durch den Eingang der Billettkasse. Im Opernhaus sind alle Etagen mit dem Personenlift zu erreichen, auf den einzelnen Ebenen gibt es keine Schwellen und Hindernisse. Die Garderoben sind nur über Treppen erreichbar. Wenden Sie sich bitte an das Opernhaus-Personal, um Ihre Jacke an der Garderobe abzugeben. Die Toiletten für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss sind auch für Rollstuhlfahrer eingerichtet.

Ab und zu finden Vorstellungen auf der Studiobühne statt. Die Studiobühne liegt im dritten Untergeschoss und ist nur über eine Treppe erreichbar. Es gibt leider keinen Lift. Aus Sicherheitsgründen können Rollstuhlfahrer/innen deshalb keine Vorstellungen auf der Studiobühne besuchen.

Anfahrt
Autos dürfen an der Schillerstrasse (zwischen der Neuen Zürcher Zeitung und dem Opernhaus Zürich) zum Ein- und Aussteigen halten. Von da ist die Billettkasse in rund 100 Metern über den Sechseläutenplatz erreichbar. Markierte Behindertenparklätze stehen im Parkhaus Opéra zur Verfügung, von da führt ein Personenlift in die Halle der Billettkasse.

Gastroangebot:

Treffpunkt unserer Gäste vor oder nach der Vorstellung ist das Restaurant Belcanto, um eine der vielen Hausspezialitäten zu geniessen. Im grosszügigen Ambiente des Lokals mit traumhafter Sicht auf See und den Sechseläutenplatz können Sie durchgehend von 11.3O - 23.OO Uhr tafeln. Gäste aus der Umgebung kommen hierher zum Business Lunch, und im Sommer lockt die Terrasse zum Verweilen unter den grossen Sonnensegeln. Angenehme Apéro-Atmosphäre bietet auch das Bistro Belcanto mit Terasse unmittelbar auf dem Sechseläutenplatz.

Restaurant Belcanto
Sechseläutenplatz 1 8OO1 Zürich
T +41 44 268 64 68
F +41 44 268 64 65
info[at]belcanto.ch
www.belcanto.ch


Weitere Veranstaltungen

Emergence

Familienworkshop «Emergence»: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (April)

Raphael Pichon, Mozart

Mozart: 6. Philharmonisches Konzert / 3. La Scintilla-Konzert (April)

8. BrunchLunchKonzert, Dresdner Hofmusik; Foto: Artan Hürsever

Dresdner Hofmusik: 8. Brunch-/Lunchkonzert (April)

Ronja Räubertochter; Foto: Danielle Liniger

Ronja Räubertochter: Familienoper von Jörn Arnecke für Kinder ab 8 Jahren (April)

Faust das Ballett

Einführungsmatinee «Faust - Das Ballett» (April)

Werther, Club Jung, Jung, Workshop

Tube-Opera «Werther»: Workshop-Reihe für 12- bis 18-Jährige (April)

Luisa Miller, Rodolfo; Foto: Danielle Liniger

Luisa Miller: Oper von Giuseppe Verdi (April)

Führung Bühnentechnik Opernhaus Zürich

Führung Bühnentechnik (April, Juni, Juli)

Faust Ballett

Faust - Das Ballett: Ballett-Uraufführung von Edward Clug (April, Mai, Juni)

Führung Kostümabteilung Opernhaus Zürich

Führung Kostümabteilung (April, Juni)

Sonya Yoncheva

Liederabend<br/>Sonya Yoncheva (Mai)

Speak for Yourself, Ballett Zürich, Junior Ballett, Sol León, Paul Lightfoot, Daniel Mulligan; Foto: Gregory Batardon

Emergence: Choreografien von Crystal Pite und Sol León / Paul Lightfoot (Mai)

Unterwegs mit Ohrwurm Squillo: Führung für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Mai, Juni)

Führung Maskenbildnerei Opernhaus Zürich

Führung Maskenbildnerei (Mai, Juni, Juli)

Verlauf la finta giardinieraVerlauf la finta giardiniera

La finta giardiniera: Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (Mai)

Werther,Jules Massenet,Tatjana Gürbaca,Klaus Grünberg,Anna Stéphany,Mélissa Petit,Juan Diego Flórez,Cheyne Davidson,Kinderchor der Oper Zürich

Werther: Oper von Jules Massenet (Mai)

Opernhaus Zürich

Führung Opernhaus (Mai, Juni, Juli)

Schneeweisschen und Rosenrot, Kindervorstellung, Operinos

Schneeweisschen und Rosenrot: Für Kinder ab 5 Jahren und ihre Eltern (Mai)

La forza del destino

Einführungsmatinee «La forza del destino» (Mai)

Verlauf Ballett-FührungVerlauf Ballett-Führung

Ballett-Führung mit Mini-Workshop: Für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Mai)

Turandot,Giacomo Puccini,Giancarlo del Monaco; Foto: Judith Schlosser

Turandot: Oper von Giacomo Puccini (Mai, Juni)

Fabio Luisi

Opera Nova Konzert Fabio Luisi: Sonderkonzert mit dem Ensemble Opera Nova (Mai)

faust

Workshop-Reihe «#Faust»: Workshop-Reihe 16+ (Mai, Juni, Juli)

Turandot,Giacomo Puccini,Giancarlo del Monaco

Familienworkshop «Turandot»: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (Mai)

La forza del destino

La forza del destino: Oper von Giuseppe Verdi (Mai, Juni)

Volksmelodien
Brunch- /LunchkonzertVolksmelodien Brunch- /Lunchkonzertd

Volksmelodien: 9. Brunch-/Lunchkonzert (Mai)

Mauro Peter

Liederabend Mauro Peter (Mai)

Musikgeschichten «Die Rätsel der Prinzessin»: Für 6- bis 9- Jährige und ihre Eltern (Juni)

Schwanensee,Marius Petipa,Lew Iwanow,Alexei Ratmansky,Ballett Zürich; Foto: Judith Schlosser

Schwanensee: Ballett von Marius Petipa und Lew Iwanow. Musik von Pjotr I. Tschaikowski. Rekonstruktion von Alexei Ratmansky (Juni)

L

Einführungsmatinee «L'incoronazione di Poppea» (Juni)

Das Land des Lächelns,Franz Lehár,Andreas Homoki,Piotr Beczala; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Das Land des Lächelns: Operette von Franz Lehár (Juni)

Ballettgespräch: Zu Themen aus der Welt des Tanzes (Juni)

Oper für alle Opernhaus Zürich

oper für alle: Live-Übertragung von Franz Lehárs Operette «Das Land des Lächelns» (Juni)

Junge Choreografen,Ballett Zürich; Foto: Judith Schlosser

Junge Choreografen: Im Rahmen der Festspiele Zürich (Juni)

Elena Moșuc

Liederabend Elena Moșuc (Juni)

Märchen auf dem Klangteppich «Die chinesische Nachtigall»: Für 4- bis 6-Jährige und ihre Eltern (Juni)

L

L’incoronazione di Poppea: Oper von Claudio Monteverdi (Juni, Juli)

Ballettschule für das Opernhaus Zürich (Juli)

Carmen,Georges Bizet,Matthias Hartmann; Foto: Judith Schlosser

Carmen: Oper von Georges Bizet (Juli)

Orchestra La ScintillaOrchestra La Scintilla

Scarlatti: 4. La Scintilla-Konzert (Juli)

La traviata,Giuseppe Verdi,David Hermann; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

La traviata: Oper von Giuseppe Verdi (Juli)

Tanz Akademie Zürich; Foto: Bettina Stöss

fussspuren XIV: Galavorstellung der Tanz Akademie Zürich (Juli)

VerlaufVerlauf Internationales Opernstudio

Galakonzert Internationales Opernstudio (Juli)

Faust, #Faust, Jung, Workshop

#Faust: Ein Tanzprojekt mit Jugendlichen zu Goethes «Faust» (Juli)

Fabio Luisi; Foto: Monika Rittershaus

Mendelssohn Elias: 7. Philharmonisches Konzert (Juli)