Opernhaus Zürich

Do, 30.04.2020 | 19:30 - 21:30 UHR
Theater Winterthur
Theaterstrasse 6 | Winterthur

Premiere

Il mondo della luna

Oper von Joseph Haydn

Visual, Il mondo della luna

«Luna, lena, lino, lana, lana, lino, lunala / Burlicchete, burlacchete, brugnocchete e cucù», auf dem Mond gibt es eine eigene Sprache, einen Mondkaiser und äusserst freie Gepflogenheiten, was Liebesdinge angeht. Davon kann sich Bonafede, Liebhaber der Astronomie, am eigenen Leibe überzeugen, und zwar bereits zwei Jahrhunderte vor Neil Armstrongs spektakulärer Mondlandung: Im Jahr 1777 fand die Uraufführung von Joseph Haydns letzter Opera buffa Il mondo della luna anlässlich der fürstlichen Hochzeitsfeierlichkeiten auf Schloss Eszeterháza statt. Haydns vor musikalischen Einfällen nur so sprudelnde Oper nach einer Komödie von Carlo Goldoni ist eine abgedrehte, aberwitzige Expedition in die unendlichen Weiten der Fantasie. Die Landung auf dem Mond ist freilich für den – wie sein Name deutlich zeigt – «gutgläubigen» Bonafede nur inszeniert: Um sich an die Töchter Bonafedes heranzumachen, die dieser wie seinen Augapfel hütet, verabreichen ihm der Hochstapler Ecclitico und sein Freund Ernesto einen Schlaftrunk. Mit Hilfe der in die Intrige eingeweihten Töchter gaukelt man ihm ein lunarisches Paradies vor. Verändert durch seine Erfahrungen auf dem Mond, bemüht sich Bonafede am Ende selbst, die Paare zusammenzubringen.

Die Produktion des Internationalen Opernstudios, die erneut im Theater Winterthur ihre Premiere hat, wird der junge japanische Regisseur Tomo Sugao inszenieren. Die musikalische Leitung übernimmt der ebenfalls junge, vielversprechende Dirigent Joseph Bastian, Preisträger des Neeme Järvi Preises des Gstaad Menuhin Festivals.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

30.04.2020, Theater Winterthur
19:30 - 21:30 UHR

Premiere

02.05.2020, Theater Winterthur
19:30 - 21:30 UHR

06.05.2020, Theater Winterthur
19:30 - 21:30 UHR

08.05.2020, Theater Winterthur
19:30 - 21:30 UHR

10.05.2020, Theater Winterthur
14:30 - 16:30 UHR

Personen

Musikalische Leitung:
Joseph Bastian
Inszenierung:
Tomo Sugao
Bühnenbild:
Paul Zoller
Kostüme:
Michaela Barth
Lichtgestaltung:
Franck Evin
Dramaturgie:
Fabio Dietsche
Bonafede:
Emil Naeshagen
Vladyslav Tlushch
Clarice, seine Tochter:
Yuliia Zasimova
Flaminia, seine Tochter:
Lina Dambrauskaité
Lisetta, Bonafedes Kammerzofe:
Katia Ledoux
Ecclitico, ein falscher Astronom:
Leonardo Sánchez
Ernesto, ein junger Adliger:
Thomas Erlank
Cecco, Ernestos Diener:
Luca Bernard
Orchester:
Musikkollegium Winterthur
Musikalische Einstudierung:
Adam Rogala
Statisten:
Statistenverein am Opernhaus Zürich

Veranstaltungsort

Theater Winterthur


Adresse:

Theaterstrasse 6
8401 Winterthur
Billettkasse +41 (0)52 267 66 80
Zentrale +41 (0)44 268 64 00
Information: theater@win.ch
Kasse: theater.kasse@win.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Das Theater Winterthur liegt 5 Gehminuten vom Bahnhof Winterthur entfernt.

Parkplätze
Das Theater Winterthur verfügt über ein Parkhaus mit direktem Zugang ins Foyer. Die Einfahrt ins Parkhaus erfolgt über die Museumsstrasse.

Zugänglichkeit:

Rollstuhlplätze
Der Theatersaal ist bedingt rollstuhlgängig. In der 18. Reihe des Theatersaals stehen Rollstuhlplätze zur Verfügung. Karten sind an der Kasse erhältlich. Die Person im Rollstuhl und die Begleitperson bezahlen je 50% des Kartenpreises der Platzkategorie III. Unser Personal ist gern behilflich, wenn die Wege zu beschwerlich sein sollten.

Hörverstärkung über Ihr persönliches Hörgerät
Beim Bau des Theaters wurde eine induktive Höranlage eingebaut. Durch Leitungen im Boden wird der Schall von der Bühne zu den Sitzen geleitet und kann dort mithilfe der persönlichen Hörgeräte empfangen werden. Allerdings sind nicht alle Plätze in den Bereich dieser Anlage miteinbezogen. Wenn Sie also ein Hörgerät tragen, dann fragen Sie beim Kauf der Theaterkarten an der Kasse nach einem Sitz mit Anschluss an die Hörgeräte-Verstärkung. Hörverstärkung über Kopfhörer Im Theater ist eine moderne Infrarot-Anlage installiert. Diese transportiert den Ton kabellos auf bequeme und leichte Kopfhörer, die Sie gegen eine Depotgebühr an der Garderobe beziehen können. Im Gegensatz zur oben erwähnten Induktionsanlage funktioniert dieses System an allen Plätzen im Saal.

Gastroangebot:

Brasserie Les Coulisses, Theater Winterthur, Chantal Huneault (Gastroleitung), Theaterstrasse 6, Postfach 8401 Winterthur
+41 (0)52 267 50 53 // theater.restaurant@win.ch // www.les-coulisses.ch

Öffnungszeiten
An Vorstellungstagen ab 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn sowie nach den Vorstellungen. Für Gruppen ab 35 Personen auf Voranmeldung.

Unsere Küche
«Unkompliziert und einfach gut»; das ist unser Motto. Auf unserer Menükarte stehen feine Klassiker, wir mögen aber auch die Kreativküche, mit der wir Sie gerne kulinarisch überraschen.
Wir kochen gerne, was wir gerne essen. Und dies ohne schlechtes Gewissen. Darum verarbeiten wir ausgesuchte, frische, regionale und saisonale Zutaten.
Ob «Tatar de Boeuf», «Tatar de Saumon», ofenfrische Flammkuchen oder hausgemachte Süssigkeiten: Was wir Ihnen auftischen, soll Ihnen gut schmecken.

Ihr Theaterbesuch
Reservieren Sie Ihren Tisch, damit Ihrem Kulturgenuss kein knurrender Magen im Wege steht. Nach der Vorstellung begrüssen wir Sie gerne zum «Après le théâtre».
Für den kleinen Imbiss bieten Bar und Café im Foyer Erfrischungen und Snacks an. Bestellen Sie Ihr Pausengetränk und –snack schon vor der Vorstellung und geniessen Sie entspannt die Pause.

Ihr Anlass
Gerne überraschen wir Sie und Ihre Gäste mit einem opulenten Buffet, einer geselligen Tavolata oder einem erlesenen Menu.

Gruppenreservationen und geschlossene Gesellschaften
Für Gruppen ab 35 Personen öffnen wir die Brasserie exklusiv. Die Brasserie Les Coulisses bietet für Gruppen bis 65 Personen Platz. Bei schönem Wetter lädt die Sonnenterasse (max. 150 Personen) zum Verweilen ein.

Gruppenapéros bei Backstage-Führungen oder Vorstellungsbesuchen
Lassen Sie sich bei Ihrem Besuch im Theater Winterthur von einem Apéro Riche im Foyer begeistern.

In House Caterings
Für Mieter des Theater Winterthur.

Take Away Caterings
Sie bewirten Ihre Gäste extern? Unser Angebot bieten wir auch als Take Away an.


Weitere Veranstaltungen

Musikalischer Adventskalender Opernhaus Zürich; Foto: Frank Blaser

Musikalischer Adventskalender (Dezember)

Don Pasquale; Foto: Monika Rittershaus

Don Pasquale: Dramma buffo von Gaetano Donizetti (Dezember, Januar)

Il turco in Italia; Foto: Hans Jörg Michel

Il turco in Italia: Oper von Gioachino Rossini (Dezember, Januar)

Coarline, KHP; Foto: Herwig Prammer

Coraline: Familienoper von Mark-Anthony Turnage ab 8 Jahren (Dezember, Januar, Februar, April)

Messa da Requiem,Giuseppe Verdi,Christian Spuck,Ballett Zürich; Foto: Gregory Batardon

Messa da Requiem: Requiem von Giuseppe Verdi, Ballett von Christian Spuck (Dezember)

Ohrwurm Squillo, Roger Lämmli, Führung, Jung, Kinder

Unterwegs mit Ohrwurm Squillo: Führung für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Dezember, Januar, Februar)

Hänsel und Gretel; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Hänsel und Gretel: Märchenoper von Engelbert Humperdinck ab 8 Jahren (Dezember, Januar)

MescolareMescolare

Mescolare: Dinner mit Musik (Dezember, Januar, Februar, März, Mai, Juni)

Open space TanzOpen space Tanz

open space tanz: Wöchentlicher Tanz-Workshop für alle ab 16 Jahren (Dezember, Januar, Februar, März, April)

Musikgeschichte Cenerentola, Farbverlauf

Musikgeschichten «Cenerentola!»: Für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Dezember)

Opernhaus Zürich

Führung Opernhaus (Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli)

Führung Maskenbildnerei Opernhaus Zürich

Führung Maskenbildnerei (Dezember, Januar, Februar, März, April, Mai)

Minasi

Haydn - Die Schöpfung: 2. Philharmonisches Konzert / 1. La Scintilla-Konzert (Dezember)

La Cenerentola,Gioachino Rossini,Cesare Lievi,Martina Janková,Liliana Nikiteanu; Foto: Monika Rittershaus

La Cenerentola: Oper von Gioachino Rossini (Dezember, Januar)

Forsythe, Visual

Einführungsmatinee «Forsythe» (Januar)

Workshop Counterpoint, Farbverlauf

Workshop «Counterpoint!»: Workshop-Reihe für junge Erwachsene ab 16 Jahren (Januar, Februar)

Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse, Konrad; Foto: Danielle Liniger

Konrad oder Das Kind aus der Konservenbüchse: Musiktheater von Gisbert Näther für Kinder ab 7 Jahren (Januar, April)

Führung Bühnentechnik Opernhaus Zürich

Führung Bühnentechnik (Januar, Februar, März, April, Mai, Juni, Juli)

Kostümverkauf, Kostüm

Kostümverkauf (Januar)

Die Zauberflöte,Wolfgang Amadeus Mozart,Tatjana Gürbaca,Mauro Peter,Ruben Drole

Familienworkshop «Die Zauberflöte»: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (Januar)

Forsythe, Visual

Forsythe: Choreografien von William Forsythe (Januar, Februar)

Iphigénie en Tauride, Visual

Einführungsmatinee «Iphigénie en Tauride» (Januar)

Die Zauberflöte; Foto: Hans Jörg Michel

Die Zauberflöte: Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (Januar)

Familienworkshop Forsythe, Farbverlauf

Familienworkshop «Forsythe»: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (Januar)

Gianandrea Noseda

Schubert / Tschaikowski / Mendelssohn: 3. Philharmonisches Konzert (Januar)

Fidelio,Ludwig van Beethoven,Andreas Homoki,Martin Gantner; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Fidelio: Oper von Ludwig van Beethoven (Januar, Februar)

Ballettführung mit Mini-Workshop, Farbverlauf

Ballett-Führung mit Mini-Workshop: Für 6- bis 9-Jährige und ihre Eltern (Januar, März, Mai)

Ballette entdecken Forsythe, Farbverlauf

Ballette entdecken «Forsythe»: Für 7- bis 12-Jährige (ohne Begleitung von Erwachsenen) (Januar)

Ballettgespräch: Zu Themen aus der Welt des Tanzes (Februar, Mai, Juni)

Brunchkonzert; Foto: Artan Hürsever

Souvenir de Florence: 4. Brunch-/ Lunchkonzert (Februar)

Iphigénie en Tauride, Visual

Iphigénie en Tauride: Oper von Christoph Willibald Gluck (Februar)

Klangteppich Honk, Farbverlauf

Märchen auf dem Klangteppich «Honk!»: Für 4- bis 6-Jährige und ihre Eltern (Februar)

Wozzeck; Foto: Monika Rittershaus

Wozzeck: Oper von Alban Berg (Februar)

Benjamin Bernheim

Liederabend Benjamin Bernheim (Februar)

Workshop Choreografie, Jung

Workshop «Was ist Choreografie?»: Sportferien-Angebot für 12- bis 18-Jährige (Februar)

Arabella, Visual

Einführungsmatinee «Arabella» (Februar)

Fabio Luisi; Foto: Monika Rittershaus

Beethoven / Debussy / Ravel: 4. Philharmonisches Konzert (Februar)

Märchen auf dem Klanteppig Nussknacker, Farbverlauf

Märchen auf dem Klangteppich «Der Nussknacker»: Für 4- bis 6-Jährige und ihre Eltern (Februar, März)

Nussknacker und Mausekönig, Christian Spuck; Foto: Gregory Batardon

Nussknacker und Mausekönig: Ballett von Christian Spuck (Februar, März, April)

Brunchkonzert; Foto: Artan Hürsever

Französische Sextette: 5. Brunch-/ Lunchkonzert (März)

Arabella, Visual

Arabella: Oper von Richard Strauss (März)

Führung Kostümabteilung Opernhaus Zürich

Führung Kostümabteilung (März, Mai)

Ballette entdecken «Kreationen»; Foto: Gregory Batardon

Ballette entdecken «Kreationen»: Für 7- bis 12-Jährige (ohne Begleitung von Erwachsenen) (März)

La bohème,Giacomo Puccini,Ole Anders Tandberg,Guanqun Yu,Michael Fabiano; Foto: Judith Schlosser

La bohème: Oper von Giacomo Puccini (März)

Kreationen,Junior Ballett, Wounded, Louis Stiens; Foto: Gregory Batardon

Kreationen: Das Junior Ballett präsentiert Choreografien von Filipe Portugal, Louis Stiens und Goyo Montero (März)

Minasi

Zelenka: 2. La Scintilla-Konzert (März)

Opernball 2019; Foto: Andrin Fretz

Opernball: Benefizgala (März)

Otello,Giusppe Verdi,Graham Vick; Foto: Suzanne Schwiertz

Otello: Oper von Giuseppe Verdi (März, April)

Familienworkshop La boheme; Foto: Judith Schlosser

Familienworkshop «La bohème»: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (März)

Die Csárdásfürstin; Visual

Einführungsmatinee «Die Csárdásfürstin» (März)

Julia Kleiter / Michael Nagy

Liederabend Julia Kleiter / Michael Nagy (April)

Emergence; Foto: Gregory Batardon

Familienworkshop «Emergence»: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (April)

Die Csárdásfürstin, Visual

Die Csárdásfürstin: Operette von Emmerich Kálmán (April, Mai)

Brunchkonzert; Foto: Artan Hürsever

Schumann-Klavierquintett: 6. Brunch-/ Lunchkonzert (April)

Emergence, Speak for Yourself, Ballett Zürich, Junior Ballett; Foto: Gregory Batardon

Emergence: Choreografien von Sol León / Paul Lightfoot und Crystal Pite (April, Mai, Juni)

Aida,Giuseppe Verdi,Tatjana Gürbaca,Aleksandrs Antonenko; Foto: Monika Rittershaus

Aida: Oper von Giuseppe Verdi (April, Mai)

Walking Mad, Visual

Einführungsmatinee «Walking Mad» (April)

Tube-Opera «Faust»; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Tube-Opera «Faust»: Frühlingsferien-Angebot für 12- bis 18-Jährige (April)

Brunchkonzert; Foto: Artan Hürsever

...et bien, dansez maintenant!: 7. Brunch-/ Lunchkonzert (April)

Philharmonia Zürich

Händel: 3. La Scintilla-Konzert (April)

Workshop «Faust»; Foto: Gregory Batardon

Workshop «Faust»: Workshop-Reihe für junge Erwachsene ab 16 Jahren (April, Mai, Juni)

Visual Background

Liederabend Stéphanie d'Oustrac (April)

Walking Mad, Visual

Walking Mad: Choreografien von Hans van Manen, Johan Inger und N.N. (Mai, Juni)

Märchen auf dem Klangteppich, Farbverlauf

Märchen auf dem Klangteppich «Armstrong»: Für 4- bis 6-Jährige und ihre Eltern (Mai)

Ballette entdecken Walking mad, Farbverlauf

Ballette entdecken «Walking Mad»: Für 7- bis 12-Jährige (ohne Begleitung von Erwachsenen) (Mai)

Faust,Charles Gounod,Jan Philipp Gloger,Pavol Breslik; Foto: T+T Fotografie / Toni Suter + Tanja Dorendorf

Faust: Oper von Charles Gounod (Mai)

Girl with a Pearl Earring, Visual

Einführungsmatinee «Girl with a Pearl Earring» (Mai)

Die Fledermaus; Foto: Michael Bigler

Die Fledermaus: Operette von Johann Strauss (Mai, Juni)

Manfred Honeck, Mahler / Mozart

Mahler / Mozart: 5. Philharmonisches Konzert (Mai)

Girl with a Pearl Earring, Visual

Girl with a Pearl Earring: Oper von Stefan Wirth (Mai, Juni)

Minasi

«Echos»: 4. La Scintilla-Konzert (Mai)

Verlauf KlangteppichVerlauf Klangteppich

Klangteppich Gian und Giachen: Für 4- bis 6-Jährige und ihre Eltern (Mai)

Faust, Edward Clug, Ballett Zürich; Foto: Gregory Batardon

Faust - Das Ballett: Ballett von Edward Clug (Mai, Juni)

Don Giovanni,Wolfgang Amadeus Mozart,Sebastian Baumgarten,Peter Mattei,Julia Kleiter; Foto: Monika Rittershaus

Don Giovanni: Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (Mai, Juni)

Visual, Operettengale

Operettengala: Arien und Duette aus Operetten (Juni)

imprO-Opera, Farbverlauf

imprO-Opera: Für 7- bis 12-Jährige und ihre Eltern (Juni)

I vespri siciliani, Visual

Einführungsmatinee «I vespri siciliani» (Juni)

Oper für alle Opernhaus Zürich, ofa

oper für alle: Live-Übertragung auf den Sechseläutenplatz (Juni)

Junge Choreografen, 17/18; Foto: Gregory Batardon

Junge Choreografen (Juni)

Brunchkonzert; Foto: Artan Hürsever

Verklärte Nacht: 8. Brunch-/ Lunchkonzert (Juni)

I vespri siciliani, Visuals

I vespri siciliani: Oper von Giuseppe Verdi (Juni, Juli)

Brunchkonzert; Foto: Artan Hürsever

Die sieben Todsünden: 9. Brunch-/ Lunchkonzert (Juni)

Lohengrin,Richard Wagner,Andreas Homoki,Elza van den Heever; Foto: Monika Rittershaus

Lohengrin: Oper von Richard Wagner (Juni, Juli)

Christof Fischesser

Liederabend Christof Fischesser (Juni)

Carmen,Georges Bizet,Matthias Hartmann; Foto: Judith Schlosser

Carmen: Oper von Georges Bizet (Juli)

Fussspuren

Tanzakademie Zürich - fussspuren XVI (Juli)

klarinette brunchkonzert

Riccardo Minasi and Friends: 10. Brunch-/ Lunchkonzert (Juli)

Brunchkonzert

Galakonzert Internationales Opernstudio (Juli)

Zunder, Farbverlauf

#Zunder: Eine Produktion mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen (Juli)

Ballettschule

Ballettschule für das Opernhaus Zürich (Juli)

Fabio Luisi; Foto: Monika Rittershaus

Beethoven / Bruckner: 6. Philharmonisches Konzert (Juli)