Schauspielhaus Zürich

Do, 16.05.2019 | 20:00 UHR
Pfauen
Rämistrasse 34 | Zürich

TICKET

Die Toten

Pfauen
Premiere am 16. Mai 2019

„Seine Seele hatte sich der Region genähert, wo die unermesslichen Heerscharen der Toten ihre Wohnung haben. Er war sich ihrer unsteten und flackernden Existenz bewusst, aber er konnte sie nicht fassen. Seine eigene Identität entschwand in eine graue ungreifbare Welt: die kompakte Welt selbst, die sich diese Toten einstmals erbaut und in der sie gelebt hatten, löste sich auf und verging.“

In diesem Zustand befindet sich Gabriel Conroy – die Hauptfigur aus der Erzählung „Die Toten“ von James Joyce – nachdem seine Frau ihm eröffnet hat, dass sie vor der Ehe eine leidenschaftliche Beziehung zu einem jungen Mann unterhalten habe, der ihretwegen gestorben sei. Das Fortleben der Toten unter den Lebenden ist eines der Themen dieses Projekts, das Barbara Frey als die letzte Produktion ihrer Intendanz am Schauspielhaus Zürich gewählt hat. Es ist James Joyce gewidmet, der viele Jahre seines Lebens in Zürich verbracht hat und auch hier gestorben ist – wenige Tage nach einem Gastmahl in der Kronenhalle. Sein Geist ist wieder auferstanden und erobert nun die Bühne des Pfauen. „Die Toten“ sprechen mit vielen Stimmen auf uns ein. Eine entfesselte Sprache im fliessenden Übergang zu Musik. Sie singen und tanzen und erzählen vom kleinen Glück und von der Enge des Lebens in Dublin, der Stadt, die für Joyce die ganze Welt bedeutete.



Am 12. Mai um 10:00 findet in der Kirche Offener St. Jakob in Kooperation mit dem Schauspielhaus Zürich ein Theatergottesdienst zu Joyce’ „Die Toten“ statt mit Ensemblemitglied Hans Kremer, Pfarrer Patrick Schwarzenbach u. a. (Eintritt frei)

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

16.05.2019, Pfauen

20:00 UHR

TICKET

20.05.2019, Pfauen

20:00 UHR

TICKET

26.05.2019, Pfauen

19:00 UHR

TICKET

29.05.2019, Pfauen

20:00 UHR

TICKET

31.05.2019, Pfauen

20:00 UHR

TICKET

02.06.2019, Pfauen

15:00 UHR

TICKET

04.06.2019, Pfauen

20:00 UHR

TICKET

Personen

Schauspieler:
Benito Bause
Jürg Kienberger
Claudius Körber
Michael Maertens
Lisa-Katrina Mayer
Elisa Plüss
Regie:
Barbara Frey
Bühne:
Martin Zehetgruber
Kostüme:
Bettina Walter
Musik:
Barbara Frey / Jürg Kienberger
Licht:
Rainer Küng
Dramaturgie:
Geoffrey Layton
Regieassistenz:
Marco Milling
Bühnenbildassistenz:
Selina Puorger
Kostümassistenz:
Annina Gull
Inspizienz:
Aleksandar Sascha Dinevski
Soufflage:
Gabriele Seifert

Veranstaltungsort

Pfauen


Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz.


Adresse:

Rämistrasse 34
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade», Rämistrasse 22a
oder auf gebührenpflichtigen Parkplätzen

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Pfauen empfehlen wir Ihnen den Besuch des im Gebäude gelegenen Restaurants Santa Lucia Teatro. Kurzfristige Reservationen nimmt auch unser Foyerpersonal gerne entgegen. Für den kleinen Hunger vor Vorstellungsbeginn oder das Glas Champagner in der Pause hat im Pfauen-Foyer vor und nach der Aufführung eine Snack-Bar geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

#NO #SWEATSHOP

#NO #SWEATSHOP (April)

Hamlet

Hamlet (April, Mai, Juni)

Die zweite Frau

Die zweite Frau (April)

Theater im Gespräch

Theater im Gespräch (April, Mai, Juni)

Justiz

Justiz (April, Mai)

Soulmates

Soulmates (April)

Versetzung

Versetzung (April)

Totart Tatort

Totart Tatort (April, Mai, Juni)

Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen (April, Mai, Juni)

Die Verlobung in St. Domingo – Ein Widerspruch

Die Verlobung in St. Domingo – Ein Widerspruch (Mai)

Inszenierungseinblick

Inszenierungseinblick (Mai)

Hans Schleif

Hans Schleif (Mai)

ZKO im Pfauen: Nicolas Altstaedt

ZKO im Pfauen: Nicolas Altstaedt (Mai)

Workshop zu „Justiz“

Workshop zu „Justiz“ (Mai)

Tatort Schiffbau

Tatort Schiffbau (Mai)

Missionen der Schönheit

Missionen der Schönheit (Mai)

Have a Cup of Tea mit Sophie Rois

Have a Cup of Tea mit Sophie Rois (Mai)

Nina Hagen singt Brecht & Blues

Nina Hagen singt Brecht & Blues (Mai)

Poetry Slam zum Saisonschluss

Poetry Slam zum Saisonschluss (Mai)

Räuber

Räuber (Mai)

bild

Die grosse Gereiztheit (Mai, Juni)

Homer: Ilias

Homer: Ilias (Mai)

Wir müssen reden …

Wir müssen reden … (Mai)

Zürcher Gespräche mit Ulrike Guérot und Lukas Bärfuss

Zürcher Gespräche mit Ulrike Guérot und Lukas Bärfuss (Mai)

bild

Der Reisende (Mai, Juni)

Pop-up-Magazin: Breaking Bad, Breaking Good – Ausbruch aus der Wirklichkeit

Pop-up-Magazin: Breaking Bad, Breaking Good – Ausbruch aus der Wirklichkeit (Mai)

Vorlesetag im Schiffbau

Vorlesetag im Schiffbau (Mai)

Träumende Kollektive. Tastende Schafe

Träumende Kollektive. Tastende Schafe (Mai)

Mitternachtskrimi mit Wolfram Koch

Mitternachtskrimi mit Wolfram Koch (Mai)

Rechnitz (Der Würgeengel)

Rechnitz (Der Würgeengel) (Mai)

Ja heisst ja und …

Ja heisst ja und … (Juni)

Ausschliesslich Inländer

Ausschliesslich Inländer (Juni)