Schauspielhaus Zürich

Mi, 15.11.2017 | 20:00 UHR
Pfauen
Rämistrasse 34 | Zürich

TICKET

Winterreise رحلة الشتاء

Auf Deutsch, Englisch und Arabisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Winterreise رحلة الشتاء

Januar, 2017. Das neu gegründete Exil Ensemble des Maxim Gorki Theaters Berlin – bestehend aus Neuberliner SchauspielerInnen aus Afghanistan, Syrien und Palästina – unternimmt eine zweiwöchige Bustour durch das winterliche Deutschland, mit einem Abstecher in die Schweiz. Was ist Deutschland oder die Schweiz? Niels, ein deutscher Kollege, beschliesst ihnen ein Deutschland und eine Schweiz zu zeigen, die anders können und mehr sind als Hitler, Dirndl und Alpen. Welchen Blick werfen Ayham Majid Agha, Maryam Abu Khaled, Hussein Al Shatheli, Karim Daoud, Mazen Aljubbeh, Kenda Hmeidan und Yael Ronen auf diese Exil-Länder? Wie nehmen sie das Zusammensein mit den Eingeborenen, mit den ExpertInnen, die versuchen, Deutschland und die Schweiz zu erklären, mit dem Busfahrer wahr? Welche gegenseitigen Annäherungsversuche gibt es, wie werden die Beziehungsverhältnisse ausgelotet? Bereits 2015 gastierte die israelische Regisseurin Yael Ronen mit „Common Ground“ im Pfauen.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Musik:
Yaniv Fridel und Ofer Shabi
Schauspieler:
Till Wonka (16.11.)
Ayham Majid Agha
Maryam Abu Khaled
Hussein Al Shatheli
Karim Daoud
Mazen Aljubbeh
Niels Bormann
Kenda Hmeidan
Regie:
Yael Ronen
Bühne:
Magda Willi
Kostüme:
Sophie du Vinage
Yaniv Fridel
Video:
Benjamin Krieg
Ofer Shabi
Puppenspiel:
Ariel Doron
Zeichnungen:
Esra Rotthoff
Dramaturgie:
Irina Szodruch

Veranstaltungsort

Pfauen


Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz.


Adresse:

Rämistrasse 34
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade», Rämistrasse 22a
oder auf gebührenpflichtigen Parkplätzen

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Pfauen empfehlen wir Ihnen den Besuch des im Gebäude gelegenen Restaurants Santa Lucia Teatro. Kurzfristige Reservationen nimmt auch unser Foyerpersonal gerne entgegen. Für den kleinen Hunger vor Vorstellungsbeginn oder das Glas Champagner in der Pause hat im Pfauen-Foyer vor und nach der Aufführung eine Snack-Bar geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

Nora oder Ein Puppenhaus

Nora oder Ein Puppenhaus (Dezember, Januar)

bild

Der Wunschpunsch-Salon (Dezember)

Endstation Sehnsucht

Endstation Sehnsucht (Dezember, Januar)

Casa 18

Casa 18 (Dezember)

44 Harmonies from Apartment House 1776

44 Harmonies from Apartment House 1776 (Dezember, Januar)

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch (Dezember, Januar)

Zündels Abgang

Zündels Abgang (Dezember)

Inszenierungseinblick

Inszenierungseinblick (Dezember, Januar)

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien)

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien) (Dezember, Januar)

Super Food Heroes

Super Food Heroes (Dezember)

Theater im Gespräch

Theater im Gespräch (Dezember, Januar)

Hamlet

Hamlet (Dezember, Januar, Februar)

Sein oder Nichtsein

Sein oder Nichtsein (Dezember)

Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen (Dezember, Januar, Februar)

Wahlverwandtschaften

Wahlverwandtschaften (Januar)

Missionen der Schönheit

Missionen der Schönheit (Januar)

Hans Schleif

Hans Schleif (Januar)

Der Josa mit der Zauberfiedel

Der Josa mit der Zauberfiedel (Januar)

bild

Frankenstein (Januar)

Unendlicher Spass

Unendlicher Spass (Januar)

Theaterlabor

Theaterlabor (Januar, Februar)

Backstage-Pass

Backstage-Pass (Januar)

Zürcher Gespräche mit Byung-Chul Han und Stefan Zweifel

Zürcher Gespräche mit Byung-Chul Han und Stefan Zweifel (Januar)

Club der EntdeckerInnen

Club der EntdeckerInnen (Januar)

Die Physiker

Die Physiker (Januar)

ZKO im Pfauen: Martin Helmchen

ZKO im Pfauen: Martin Helmchen (Januar)

Rechnitz (Der Würgeengel)

Rechnitz (Der Würgeengel) (Januar)

bild

Versetzung (Januar)

Neujahrs-Poetry-Slam-Gala 2019

Neujahrs-Poetry-Slam-Gala 2019 (Januar)

Fluchtpunkt Schweiz mit Elisabeth Bronfen

Fluchtpunkt Schweiz mit Elisabeth Bronfen (Januar)

bild

Henosode (Januar)

Apropos ... „überecho“

Apropos ... „überecho“ (Januar, Februar)

Yvonne, die Burgunderprinzessin

Yvonne, die Burgunderprinzessin (Januar, Februar)

Fluchtpunkt Schweiz mit Eveline Hasler

Fluchtpunkt Schweiz mit Eveline Hasler (Februar)

Early Birds

Early Birds (Februar, März)

„Wie frei ist die Kunst?“

„Wie frei ist die Kunst?“ (Februar)

bild

Totart Tatort (Februar)

Sweatshop - Deadly Fashion

Sweatshop - Deadly Fashion (Februar)

Apropos … „Du bist schuld!“

Apropos … „Du bist schuld!“ (März)

Drei Schwestern

Drei Schwestern (März)

Zürcher Gespräche mit Chipperfield und Bärfuss

Zürcher Gespräche mit Chipperfield und Bärfuss (März)

Fluchtpunkt Schweiz mit Ursula Amrein

Fluchtpunkt Schweiz mit Ursula Amrein (März)

Zürcher Gespräche mit Ulrike Guérot und Lukas Bärfuss

Zürcher Gespräche mit Ulrike Guérot und Lukas Bärfuss (Mai)

Pop-up-Magazin

Pop-up-Magazin (Mai)