Schauspielhaus Zürich

Fr, 12.01.2018 | 20:00 UHR
Pfauen
Rämistrasse 34 | Zürich

TICKET

Mir nämeds uf öis

von Christoph Marthaler

Mir nämeds uf öis

Eine der zentralen Fragen der Gegenwart lautet: wohin mit den Fehlleistungen meines Wirkens auf Erden? Gemeint ist hier weniger der Wunsch nach spiritueller Vergebung. Gesucht wird nach einer Entsorgungsstelle für jene zweifelhaften Daten und Zahlen, die die finanziellen, politischen, ideologischen und ökologischen Bilanzen belasten. Was früher einfach mit Tipp-Ex vertuscht oder in Beichtstühlen verhandelt wurde, trägt spätestens seit der letzten Weltfinanzkrise den Namen „Bad Bank“. Diese Institution nimmt alles, was monetär faul oder absolut verfault ist, und lässt auf diese Weise die Marmorsäulen der klassischen Finanzhäuser in zarter Unschuld glitzern. Doch reicht das in Anbetracht der globalen Sündenfülle? Wohl kaum. Genau aus diesem Grund gründen Christoph Marthaler und sein Ensemble nunmehr einen vom Festland abgekoppelten „Bad State“, dessen Existenz allein darauf ausgerichtet ist, anderen ihre Probleme abzunehmen. Und zwar alle. Versprochen. Mir nämeds uf öis!

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Schauspieler:
Bernhard Landauer
Inspizienz:
Ralf Fuhrmann
Tora Augestad
Gottfried Breitfuss
Raphael Clamer
Jean-Pierre Cornu
Ueli Jäggi
Bernhard Landau
Elisa Plüss
Nicolas Rosat
Siggi Schwientek
Nikola Weisse
Susanne-Marie Wrage
Stefan Kurt (unsichtbar)
Regie:
Christoph Marthaler
Bühne:
Duri Bischoff
Kostüme:
Sara Kittelmann
Tasteninstrumente, Arrangements:
Bendix Dethleffsen
Stefan Wirth
Video:
Andi A. Müller
Licht:
Rainer Küng
Dramaturgie:
Malte Ubenauf
Regieassistenz:
Clara Isabelle Dobbertin
Bühnenbildassistenz:
Marie Hartung
Kostümhospitanz:
Liv Senn
Regiehospitanz:
Selina Girschweiler
Livia Class
Souffleuse:
Gabriele Seifert
Aleksandar Sascha Dinevski
Theaterpädagogik:
Katrin Sauter

Veranstaltungsort

Pfauen


Der Pfauen, gegenüber vom Kunsthaus am Heimplatz/Rämistrasse gelegen, ist die grösste Bühne des Schauspielhauses. Architektonisch eine so genannte Guckkastenbühne, bietet der Pfauen – im Parkett, im Rang und in den Logen – bis zu 750 Zuschauern Platz.


Adresse:

Rämistrasse 34
8001 Zürich
Empfang: +41 (0)44 258 70 70
Kasse: +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5, 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»

Parkplätze
Parkhaus «Hohe Promenade», Rämistrasse 22a
oder auf gebührenpflichtigen Parkplätzen

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Vor und nach dem Theaterbesuch im Pfauen empfehlen wir Ihnen den Besuch des im Gebäude gelegenen Restaurants Santa Lucia Teatro. Kurzfristige Reservationen nimmt auch unser Foyerpersonal gerne entgegen. Für den kleinen Hunger vor Vorstellungsbeginn oder das Glas Champagner in der Pause hat im Pfauen-Foyer vor und nach der Aufführung eine Snack-Bar geöffnet.


Weitere Veranstaltungen

Wahlverwandtschaften

Wahlverwandtschaften (Oktober, November, Dezember, Januar)

bild

Endstation Sehnsucht (Oktober, November, Dezember)

Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen (Oktober, November, Dezember)

Mass für Mass

Mass für Mass (Oktober)

Eine Version der Geschichte

Eine Version der Geschichte (Oktober, November)

Rechnitz (Der Würgeengel)

Rechnitz (Der Würgeengel) (Oktober, November, Dezember)

Liebe Grüsse... oder Wohin das Leben fällt

Liebe Grüsse... oder Wohin das Leben fällt (Oktober)

Kulturführerschein 2018/2019

Kulturführerschein 2018/2019 (Oktober)

Ausschliesslich Inländer

Ausschliesslich Inländer (Oktober, November)

Ausschliesslich Inländer

Ausschliesslich Inländer (Oktober, November)

Hamlet

Hamlet (Oktober, November, Dezember, Januar)

Theaterlabor

Theaterlabor (Oktober, November, Dezember)

Lesung Miriam Maertens: Verschieben wir es auf morgen

Lesung Miriam Maertens: Verschieben wir es auf morgen (Oktober)

Theater im Gespräch

Theater im Gespräch (Oktober, November, Dezember)

Inszenierungseinblick

Inszenierungseinblick (Oktober, November)

Hans Schleif

Hans Schleif (November, Dezember)

Early Birds

Early Birds (November)

Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten (November)

Backstage-Pass

Backstage-Pass (November)

Eröffnungsshow SLAM2018

Eröffnungsshow SLAM2018 (November)

Musik als Hoffnung

Musik als Hoffnung (November)

Nationaler Zukunftstag

Nationaler Zukunftstag (November)

bild

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch (November, Dezember, Januar)

bild

Blick hinter die Kulissen (November)

Ein Gespenst geht um. Das Manifest der Kommunistischen Partei

Ein Gespenst geht um. Das Manifest der Kommunistischen Partei (November)

Der Spaziergang

Der Spaziergang (November)

Fluchtpunkt Schweiz mit Beatrice von Matt

Fluchtpunkt Schweiz mit Beatrice von Matt (November)

Von Völkerrecht und fremden Richtern

Von Völkerrecht und fremden Richtern (November)

bild

Nora oder Ein Puppenhaus (November, Dezember, Januar)

Die Welt im Rücken

Die Welt im Rücken (November)

Das grosse Herz des Wolodja Friedmann

Das grosse Herz des Wolodja Friedmann (November)

Theater Campus: Workshop – Vorstellung – Kantine

Theater Campus: Workshop – Vorstellung – Kantine (November)

Zürcher Gespräche mit Martin Wuttke und Lukas Bärfuss

Zürcher Gespräche mit Martin Wuttke und Lukas Bärfuss (November)

NZZ-Podium „Generationen – vom Wert der Lebensalter“

NZZ-Podium „Generationen – vom Wert der Lebensalter“ (November)

NZZ-Podium "Generationen – vom Wert der Lebensalter"

NZZ-Podium "Generationen – vom Wert der Lebensalter" (November)

bild

Casa 18 (Dezember)

Zündels Abgang

Zündels Abgang (Dezember)

bild

44 Harmonies from Apartment House 1776 (Dezember, Januar)

Goldene Maske 2018

Goldene Maske 2018 (Dezember)

Mehrgenerationen-Spielclub „Soulmates“

Mehrgenerationen-Spielclub „Soulmates“ (Dezember)

Zürcher Gespräche mit Margarethe von Trotta und Stefan Zweifel

Zürcher Gespräche mit Margarethe von Trotta und Stefan Zweifel (Dezember)

Missionen der Schönheit

Missionen der Schönheit (Dezember)

bild

Ich weiss nicht, was ein Ort ist, ich kenne nur seinen Preis (Manzini-Studien) (Dezember)

bild

Der Wunschpunsch-Salon (Dezember)

Super Food Heroes

Super Food Heroes (Dezember)

Sein oder Nichtsein

Sein oder Nichtsein (Dezember)

Unendlicher Spass

Unendlicher Spass (Januar)

Club der EntdeckerInnen

Club der EntdeckerInnen (Januar)

ZKO im Pfauen: Martin Helmchen

ZKO im Pfauen: Martin Helmchen (Januar)

Drei Schwestern

Drei Schwestern (März)