Schauspielhaus Zürich

Fr, 12.01.2018 | 20:00 UHR
Box
Schiffbaustrasse 4 | Zürich

TICKET

Weltzustand Davos (Staat 4)

Weltzustand Davos (Staat 4)

Jedes Jahr treffen sich im Januar über 3000 CEOs, StaatspräsidentInnen, VertreterInnen von NGOs und ManagerInnen von milliardenschweren Fonds im Städtchen Davos, das zu diesem Anlass vom Schweizer Militär bestens bewacht wird. Über 300 programmierte Sessions und unzählige Treffen unter vier Augen bilden das Rückgrat des „World Economic Forums“ (WEF), für das vier Tage lang nahezu jedes Verkaufslokal in Davos seine Auslage räumt, um seine Räumlichkeiten an eine Firma oder eine global agierende Bank zu vermietet. Die Produktion „Weltzustand Davos“ hat die Dokumentartheatergruppe Rimini Protokoll mit Experten und Betroffenen entwickelt, die hier selbst auf der Bühne stehen. Das exklusive World Economic Forum, das sich zum Ziel gesetzt hat, den Zustand der Welt zu verbessern, stellen hingegen die Zuschauer dar, die jeweils in die Rolle eines teilnehmenden Konzernchefs schlüpfen dürfen. Die Produktion vervollständigt die Serie „Staat 1–4“, in welcher Rimini Protokoll in vier Produktionen an unterschiedlichen Theatern Phänomene der Postdemokratie betrachtet.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Personen

Regie:
Rimini Protokoll (Haug / Kaegi)
Schauspieler:
Margit Haberreiter
Dramaturgie:
Immanuel Schipper
Hans Peter Michel
Ganga Jey Aratnam
Sofia Sharkova
Cécile Molinier
Otto Brändli
Rimini Protokoll (Haug
Kaegi)
Bühne:
Dominic Huber
Musik:
Tomek Kolczynski
Video:
Mikko Gaestel
Licht:
Markus Keusch
Karolin Trachte
Imanuel Schipper
Regieassistenz:
Marco Milling
Bühnenbildassistenz:
Sandra Antille
Kostümassistenz:
Sabrina Bosshard
Regiehospitanz:
Alexandra Wittmer
Lisa Homburger
Dramaturgiehospitanz:
Vera Maria Vanoni
Bühnenbildhospitanz:
Ayesha Schell
Inspizienz:
Michael Durrer
Ralf Fuhrmann

Veranstaltungsort

Box


Adresse:

Schiffbaustrasse 4
8005 Zürich
Empfang +41 (0)44 258 70 70
Kasse +41 (0)44 258 77 77
Theaterkasse theaterkasse@schauspielhaus.ch

Erreichbarkeit:

Der Schiffbau mit den Spielstätten Halle, Box und Matchbox ist ab Hauptbahnhof mit der Tramlinie 4 (Haltestelle „Schiffbau“) oder mit der S-Bahn (Haltestelle „Hardbrücke“) zu erreichen. Zusätzlich verkehren über die Haltestelle „Schiffbau“ auch die Buslinien 33, 71 und 72.

Zugänglichkeit:

Sämtliche Bühnen sind barrierefrei zu erreichen. Gerne reservieren wir einen Rollstuhlplatz für Sie. Ein Anruf an der Theaterkasse unter +41 (0)44 258 77 77 genügt.

Gastroangebot:

Das LaSalle Restaurant & Bar ist Teil des architektonisch beeindruckenden Schiffbau-Areals. Es werden hauptsächlich Gerichte aus der französischen und italienischen Küche serviert. Der in ein Speiselokal und eine Bar mit Stammtisch gegliederte Raum bildet die Kulisse, in der das Tafeln vor und nach der Vorstellung täglich neu inszeniert wird. Die Schiffbau-Bar im Foyer hat von Montag bis Samstag von 17 bis 24 Uhr sowie an Vorstellungssonntagen von 18 bis 24 Uhr für Sie geöffnet!


Weitere Veranstaltungen

Mass für Mass

Mass für Mass (April, Mai, Juni)

Hello, Mister MacGuffin!

Hello, Mister MacGuffin! (April, Mai)

ÄRGER IM PARADIES

ÄRGER IM PARADIES (April, Mai, Juni)

Liebe Grüsse... oder Wohin das Leben fällt

Liebe Grüsse... oder Wohin das Leben fällt (April)

Am Königsweg

Am Königsweg (April, Mai, Juni)

Zur schönen Aussicht

Zur schönen Aussicht (April)

bild

Blick hinter die Kulissen (April, Mai)

Ein Gespenst geht um. Das Manifest der Kommunistischen Partei

Ein Gespenst geht um. Das Manifest der Kommunistischen Partei (April, Mai)

doghearts

doghearts (April)

Backstage-Pass

Backstage-Pass (April, Mai)

ZKO im Pfauen: Der Rubinstein der Blockflöte und die Liebe zum Detail

ZKO im Pfauen: Der Rubinstein der Blockflöte und die Liebe zum Detail (April)

Ferdinand von Schirach liest „Strafe“

Ferdinand von Schirach liest „Strafe“ (April)

Walk-in Closet KleiderTauschBörse im Pfauen

Walk-in Closet KleiderTauschBörse im Pfauen (April)

Mir nämeds uf öis

Mir nämeds uf öis (April, Mai, Juni)

Polit! Poetry-Slam

Polit! Poetry-Slam (Mai)

Theater im Gespräch

Theater im Gespräch (Mai, Juni)

Inszenierungseinblick

Inszenierungseinblick (Mai)

Early Birds

Early Birds (Mai, Juni)

bild

Sweatshop – Deadly Fashion (Mai, Juni)

Blick hinter die Kulissen

Blick hinter die Kulissen (Mai, Juni)

Die Dreigroschenoper

Die Dreigroschenoper (Mai)

bild

Sonic Fiction: Elysia Crampton feat. Why.Be (Mai)

Theaterlabor

Theaterlabor (Mai, Juni)

MEET ME

MEET ME (Mai)

Theater Campus

Theater Campus (Mai)

Das grosse Herz des Wolodja Friedmann

Das grosse Herz des Wolodja Friedmann (Mai)

Meet & Eat

Meet & Eat (Mai)

bild

Die Geschichte meiner Einschätzung am Anfang des dritten Jahrtausends (Mai)

ZKO im Pfauen: Pfingstkonzert

ZKO im Pfauen: Pfingstkonzert (Mai)

Club der EntdeckerInnen 10+

Club der EntdeckerInnen 10+ (Mai, Juni)

Pop-up-Magazin

Pop-up-Magazin (Mai)

Schweizer Theaterpreise 2018

Schweizer Theaterpreise 2018 (Mai)

BEUTE FRAUEN KRIEG

BEUTE FRAUEN KRIEG (Mai)

Grimmige Märchen

Grimmige Märchen (Mai)

Découvertes

Découvertes (Mai)

bild

White Out – Begegnungen am Ende der Welt (Mai)

bild

Les Luttes Intestines (Mai)

Kulturführerschein 2017/2018

Kulturführerschein 2017/2018 (Mai)

Hans Schleif

Hans Schleif (Mai)

Ein europäisches Abendmahl

Ein europäisches Abendmahl (Mai)

bild

Ausschliesslich Inländer (Juni)

Missionen der Schönheit

Missionen der Schönheit (Juni)

bild

Zürcher Gespräche mit Siri Hustvedt und Miriam Meckel (Juni)

bild

Wahnsinn! Poetry Slam! (Juni)

Kult und Wahn der Schönheit

Kult und Wahn der Schönheit (Juni)

Intendantin Barbara Frey stellt den Spielplan 2018/19 vor

Intendantin Barbara Frey stellt den Spielplan 2018/19 vor (Juni)

bild

Gesellschaftsmodell Grossbaustelle (Staat 2) (Juni)

bild

Sonic Fiction: Surprise Act (Juni)

Buddenbrooks

Buddenbrooks

bild

Nachspielzeit (Juni)

Hundeherz

Hundeherz (Juni)

Der zerbrochne Krug

Der zerbrochne Krug (Juni)

Die Physiker

Die Physiker (Juni)

Bert*a im Rampenfieber

Bert*a im Rampenfieber (Juni)