Theater Winkelwiese

Sa, 16.05.2020 | 20:00 UHR
Winkelwiese 4 | Zürich

Radar

Mensch, du willst aber auch immer alles wissen, von A-Z! Aber wieso sich nicht einmal überraschen lassen? Wieso nicht einmal die Katze im Sack kaufen? Wieso nicht einmal zu einem Abend gehen, von dem noch niemand weiss, wie er ausgehen wird? 
«Radar» lädt dazu ein, Herzens- und Wunschprojekte kennenzulernen, die noch im Entstehungsprozess sind. Kuratiert und präsentiert wird «Radar» von Ágota Dimén.
In der Spielzeit 2019/20 ist die geballte Ladung Nachwuchstalent an einem einzigen Abend zu erleben: Beim Radar Special am 16. Mai 2020.

zum Radar-Archiv

Informationen

Daten und Tickets

16.05.2020
20:00 UHR

Ticketinformationen

Eintritt: 33.– / 20.– (ermässigt) / 15.– (für Menschen unter 18 Jahren, Kulturlegi und Theaterverein) Konzerte: 28.– / 25.– (ermässigt) Lesungen: 20.– / 15.– (ermässigt) Ermässigte Eintritte gelten für: Studierende, Lehrlinge, Theaterschaffende sowie AHV/IV-BezügerInnen mit Ausweis.

Besetzung / Künstler

Mit:

  • Kollektiv Tempofoif: «Quo vadis, therealmichael_1989?»
  • Raquel Forster: Stand-Up-Comedy
  • Klara Tal und das Küchentisch-Institut (KTI): «Liebe ist Cholera»

Veranstaltungsort

Theater Winkelwiese


Adresse:

Winkelwiese 4
8001 Zürich
Büro: +41 (0)44 252 10 01
Reservationen: +41 (0)44 261 21 79
office@winkelwiese.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5 , 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»
oder Tram Nr. 3 oder Bus Nr. 31 bis «Neumarkt"

Parkplätze
Das Parkhaus Hohe Promenade liegt nur wenige Gehminuten vom Theater entfernt.

Zugänglichkeit:

Das Foyer ist über einen Lift zugänglich, ansonsten barrierefrei.

Gastroangebot:

Das Theater Winkelwiese verfügt über eine Theaterbar. Diese ist jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet, bietet allerdings nur Getränke an.


Weitere Veranstaltungen

Thomas Sarbacher erzählt: Huckleberry Finn : von Mark Twain (März)

Eisbombe : von Dominik und Viktor Kovács, übersetzt von Joël László / Regie: Eveline Ratering (April)

The WWsessions: Eko Nori : (April)

SWISS CONNECTION : von Jeton Neziraj (April, Mai)

Ariela Sarbacher: «Der Sommer im Garten meiner Mutter» : Buchpräsentation (April)

Die Mondmaschine : Mass & Fieber OST (Mai)

Diabelli : nach Hermann Burger / Martin Butzke (Mai, Juni)

Ewiges Licht : von Ferruccio Cainero (Juni)

Sommerfest : (Juni)

Coronavirus


Bis mindestens 19. April 2020 finden keine Veranstaltungen und Ausstellungen statt. Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Sie, die Homepage des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!