Theater Winkelwiese

Fr, 25.09.2020 | 19:00 UHR
Winkelwiese 4 | Zürich

TICKET

Die Verwandtschaft

von Christoph Rath, CONG

In der antiken Hafenstadt Hob beginnt eine spektakuläre Reise: Die Wanderarbeiter Tritzo und Mill wollen wissen, warum vor ihren Stadtmauern turmhohe Giganten unter der Berührung eines Menschen zerfallen – und warum diese Berührung mit Blendung bestraft wird. Geführt von einem mehrstimmigen Orakel reist das Gespann auf der Suche nach Antworten bis in die Zukunft einer neuen Menschheit. Im Theaterzelt verstrickt Christoph Raths neues Stück Fragen um Symbiose, Ansteckung und das Recht auf Rechte miteinander: Wir lernen eine Gaukler-Gruppe kennen, die einem Genozid nachspürt, wir folgen den Aktivist*en Zaïd und Pontos, die für eine neue Spezies «Mensch*» kämpfen und wir erleben Signale aus fremden Dimensionen, die unsere Gencodes von aussen nach innen stülpen. Eine Vision über die Vielfalt menschlicher Lebensweisen, jenseits starrer Identitäten. Es gibt Zwischenräume!

Queer-Science-Fiction für alle!

Im Rahmen der Zweijahresförderung der Stadt Zürich hat Autor und Regisseur Christoph Rath einen dreihundertseitigen Text mit dem Titel «Die Verwandtschaft» verfasst. Die im Austausch mit dem Ensemble erarbeitete Bühnenfassung feiert nun auf der Brache Guggach ihre Uraufführung. Raths Theater-Serie «MEMETUUM PLEX» war 2016 an der Winkelwiese zu sehen.

Fotos: Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

35.- / 25.- / 15.- (Sie bestimmen selbst, welchen Eintrittspreis Sie zahlen können.) Konzerte: 25.– (Einheitspreis) Für einzelne Veranstaltungen gelten spezielle Eintrittspreise. Freier Eintritt für Personen mit Aufenthaltsbewilligung N oder F.

Besetzung / Künstler

Regie, Text Christoph Rath Spiel Nicolas Batthyany, Judith Cuénod, Urbain Guiguemdé, Souleymane Ladji Kone, Josef Mohamed, Anna-Katharina Müller, Ursula Reiter Dramaturgie Tim Zulauf Bühne/Ausstattung Peter Meier Musik Andrea Brunner Lichtdesign Michael Omlin Kostüme Milky Diamond Produktionsleitung Ramun Bernetta Produktion Christoph Rath center of narrative gravitation CONG und Bernetta Theaterproduktionen Koproduktion Theater Winkelwiese Gastspiele A. K. B. N. Y. Ouagadougou Gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Ernst Göhner Stiftung, Else v. Sick Stiftung, Südkulturfonds, Georges und Jenny Bloch-Stiftung, SIS Schweizerische Interpretenstiftung

Veranstaltungsort

Theater Winkelwiese


Adresse:

Winkelwiese 4
8001 Zürich
Büro: +41 (0)44 252 10 01
Reservationen: +41 (0)44 261 21 79
office@winkelwiese.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5 , 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»
oder Tram Nr. 3 oder Bus Nr. 31 bis «Neumarkt"

Parkplätze
Das Parkhaus Hohe Promenade liegt nur wenige Gehminuten vom Theater entfernt.

Zugänglichkeit:

Anreise

Das Theater Winkelwiese befindet sich in der denkmalgeschützten Villa Tobler und liegt ca. 350 Meter von der Haltestelle Kunsthaus entfernt. Es müssen zwei Strassen überquert werden. Die letzten ca. 50 Meter führen über eine gepflasterte Strasse mit leichter Steigung.

Rollstuhlgängige Parkplätze befinden sich im Parkhaus Hohe Promenade.

Der Haupteingang führt über zwei Treppen (drei und fünf Stufen). Rechts neben dem Haupteingang befindet sich ein stufenloser Seiteneingang, der nur in Begleitung des Personals zugänglich ist. Von hier gelangt man mit einem Lift ins Foyer.

 

Besuch

Die Kasse ist mobil und befindet sich nicht immer am gleichen Ort. Es gibt keine Glasscheibe an der Kasse.

Der Theatersaal und die Bar sind vom Foyer aus über eine fix installierte Rampe erreichbar. Die Raumsituation kann sich je nach Produktion ändern.

Links neben dem Lift befindet sich eine rollstuhlgängige Toilette.

 

Reservation und Tickets

Rollstuhlplätze können via Formular (bitte unter „Bemerkungen“ angeben) oder unter office@winkelwiese.ch / +41 (0)44 252 10 01 reserviert werden.

AHV-/IV-Bezüger*innen bezahlen den ermässigten Tarif. Assistenzpersonen, die Menschen mit einer Behinderung zu einer Vorstellung begleiten, erhalten eine Freikarte.

Gastroangebot:

Das Theater Winkelwiese verfügt über eine Theaterbar. Diese ist jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet und bietet nur Getränke an.


Weitere Veranstaltungen

Austerlitz : nach dem Roman von W.G. Sebald (Oktober, November)

Loneliness kills Anna : von Peter Conradin Zumthor (November)

Diabelli : nach Hermann Burger / Martin Butzke (November)

DRAMENPROZESSOR: Zwischenpräsentation : (November)

Die Zufügung : von Corinne Maier (November)

Ich ersehne die Alpen; So entstehen die Seen : von Händl Klaus / Cie. alpenseensehnen (Dezember)

Friedrich Dürrenmatt: Monsterlesung oder die Strauhof-Tapes : Maison du futur / Zürich liest (Dezember, Januar)

Vaters Aktentasche : mit Nikola Weisse (Dezember)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!