Theater Winkelwiese

So, 31.01.2021 | 16:00 UHR
Winkelwiese 4 | Zürich

Der Sandmann

von E. T. A. Hoffmann / Nikola Weisse und Benjamin Engeli

Mehr als 200 Jahre sind vergangen, seit die seltsamen Figuren dieser Erzählung von E. T. A. Hoffmann zum ersten Mal die Bühne der Literatur betraten – und seither sind sie immer wieder in Opern, Filmen und im Theater anzutreffen. Nikola Weisse wird die Erzählung an diesem einmaligen Abend integral rezitieren. Musikalisch begleitet wird sie von Benjamin Engeli, mit dem sie wiederholt literarische Abende für die Bühne gestaltet hat, zuletzt ein Balladenabend zur Dichterin Annette von Droste-Hülshoff. Freuen Sie sich auf einen Abend, an dem Schauspielerin, Pianist und Publikum gemeinsam in die ironisch-abgründige Wahnsinnswelt des dunklen Romantikers eintauchen und eine Gutenacht-Geschichte der etwas anderen Art erzählt wird…

«Gibt es eine dunkle Macht, die so recht feindlich und verräterisch einen Faden in unser Inneres legt, woran sie uns dann festpackt und fortzieht auf einem gefahrvollen, verderblichen Wege, den wir sonst nicht betreten haben würden - gibt es eine solche Macht, so muss sie in uns sich wie wir selbst gestalten, ja unser Selbst werden; denn nur so glauben wir an sie und räumen ihr den Platz ein, dessen sie bedarf, um jenes geheime Werk zu vollbringen.»
Clara in «Der Sandmann» von E. T. A. Hoffmann

Nikola Weisse spielte und inszenierte ab 1971 an Häusern wie dem Theater Neumarkt, Theater Basel und an der Schaubühne Berlin, dem Schauspielhaus Bochum oder am Schauspielhaus Zürich unter der Direktion von Christoph Marthaler. Mit ihm arbeitete sie immer wieder, zuletzt in «Das Weinen (Das Wähnen)» am Schauspielhaus Zürich.

Benjamin Engeli widmet sich neben seiner solistischen Tätigkeit mit Begeisterung der Kammermusik: als Mitglied des Tecchler Trios gewann er 2007 den ARD-Musikwettbewerb in München, mit dem Gershwin Piano Quartet und dem Ensemble Kandinsky führt er derzeit eine weltweite Konzerttätigkeit. Seit 2013 ist er Klavierprofessor am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch.

Foto: Giorgio Hoch

Informationen

Daten und Tickets

Ticketinformationen

35.- / 25.- / 15.- (Sie bestimmen selbst, welchen Eintrittspreis Sie zahlen können.) Konzerte: 25.– (Einheitspreis) Für einzelne Veranstaltungen gelten spezielle Eintrittspreise. Freier Eintritt für Personen mit Aufenthaltsbewilligung N oder F.

Besetzung / Künstler

Lesung Nikola Weisse Musik Benjamin Engeli

Veranstaltungsort

Theater Winkelwiese


Adresse:

Winkelwiese 4
8001 Zürich
Büro: +41 (0)44 252 10 01
Reservationen: +41 (0)44 261 21 79
office@winkelwiese.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 3, 5 , 8, 9 oder Bus Nr. 31 bis «Kunsthaus»
oder Tram Nr. 3 oder Bus Nr. 31 bis «Neumarkt"

Parkplätze
Das Parkhaus Hohe Promenade liegt nur wenige Gehminuten vom Theater entfernt.

Zugänglichkeit:

Anreise

Das Theater Winkelwiese befindet sich in der denkmalgeschützten Villa Tobler und liegt ca. 350 Meter von der Haltestelle Kunsthaus entfernt. Es müssen zwei Strassen überquert werden. Die letzten ca. 50 Meter führen über eine gepflasterte Strasse mit leichter Steigung.

Rollstuhlgängige Parkplätze befinden sich im Parkhaus Hohe Promenade.

Der Haupteingang führt über zwei Treppen (drei und fünf Stufen). Rechts neben dem Haupteingang befindet sich ein stufenloser Seiteneingang, der nur in Begleitung des Personals zugänglich ist. Von hier gelangt man mit einem Lift ins Foyer.

 

Besuch

Die Kasse ist mobil und befindet sich nicht immer am gleichen Ort. Es gibt keine Glasscheibe an der Kasse.

Der Theatersaal und die Bar sind vom Foyer aus über eine fix installierte Rampe erreichbar. Die Raumsituation kann sich je nach Produktion ändern.

Links neben dem Lift befindet sich eine rollstuhlgängige Toilette.

 

Reservation und Tickets

Rollstuhlplätze können via Formular (bitte unter „Bemerkungen“ angeben) oder unter office@winkelwiese.ch / +41 (0)44 252 10 01 reserviert werden.

AHV-/IV-Bezüger*innen bezahlen den ermässigten Tarif. Assistenzpersonen, die Menschen mit einer Behinderung zu einer Vorstellung begleiten, erhalten eine Freikarte.

Gastroangebot:

Das Theater Winkelwiese verfügt über eine Theaterbar. Diese ist jeweils eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet und bietet nur Getränke an.


Weitere Veranstaltungen

How to Date a Feminist : von Samantha Ellis (März)

Schleifpunkt: Salon Marie : Eine probenbegleitende Veranstaltungsreihe (März, April, Mai)

Vogt – ein Selbstversuch : nach Walter Vogt (März)

Radar : (März)

DRAMENPROZESSOR: Abschlusspräsentation : (März)

Eisbombe : von Dominik und Viktor Kovács, übersetzt von Joël László / Regie: Eveline Ratering (April)

Thomas Sarbacher erzählt: Der Schaum der Tage : von Boris Vian (April, Mai, Juni)

Vater : von Dietrich Brüggemann (April, Mai, Juni)

Schleifpunkt : erzählt für Kopfhörer und Bildschirm, nach dem gleichnamigen Theaterstück von Maria Ursprung (April)

Foto: Ingo Höhn

Streuner : von Eva Roth (Juni)

159199