Rote Fabrik

Sa, 13.10.2018 | 12:00 UHR
Shedhalle
Seestrasse 395 | Zürich

CHF 0.00

Poetry & Performance. The Eastern European Perspective

The eastern European Perspective

Flyer Poetry & Performance. The Eastern European Perspective

Künstler_innen:

Milan Adamčiak, Pavel Arsenev, Damir Avdić, Babi Badalov, Bosch+Bosch (Attila Csernik, Slavko Matković, László Szalma), Collective Actions Group, Ľubomír Ďurček, Else Gabriel / Via Lewandowsky, Rimma Gerlovina, Tomislav Gotovac, Group of Six Artists, Bohumila Grögerová / Josef Hiršal, Gino Hahnemann, Tibor Hajas, Václav Havel, Jörg Herold, Semyon Khanin (Orbita), Vladimir Kopicl, Dávid Koronczi, Katalin Ladik, Yuri Leiderman / Andrey Silvestrov, Vlado Martek, Kirill Medvedev, Jan Měřička, Andrei Monastyrski, Ladislav Novák, Pavel Novotný, NSRD (Hardijs Lediņš, Juris Boiko, Imants Žodžiks), OHO Group (Nuša & Srečo Dragan, Naško Križnar), Orange Alternative, Roman Osminkin, Ewa Partum, Bogdanka Poznanović, Dmitri Prigov, Pussy Riot, Lev Rubinstein, Mladen Stilinović, Gabriele Stötzer, Tamás Szentjóby, Bálint Szombathy, Slobodan Tišma, Dezider Tóth (Monogramista T.D), Raša Todosijević, Jaromír Typlt, Jiří Valoch

Nach Editionen in Žilina (Slowakei) und Belgrad (Serbien) sind Tomáš Glanc und Sabine Hänsgen – Kurator_innen und Forscher_innen am Slavischen Seminar der Universität Zürich – diesen Herbst mit ihrer Ausstellung Poetry & Performance. The Eastern European Perspective in der SHEDHALLE Zürich zu Gast.
Poesie und Performance gewinnen in politischen Krisenzeiten eine besondere Brisanz. In der osteuropäischen Dichtung und Kunst findet sich seit der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eine starke Sensibilität für die Macht sowie für die Zerbrechlichkeit und Verletzlichkeit der Sprache. Das poetische Spiel mit der Sprache, das sich herausbildet, lässt es zu, die kommunikative und politisch-ideologische Indienstnahme der Sprache zu reflektieren und zu erforschen.
Die Ausstellung Poetry & Performance. The Eastern European Perspective erprobt einen neuen Blickwinkel auf das Zusammenwirken von Poesie und Performance in Osteuropa. Der Fokus der Kurator_innen liegt bei der Zürcher Edition auf der Aktion, auf der Intervention. Aufbauend auf Strategien der Konkreten und Visuellen Poesie, sind es hier Gesten, Körper und Stimmen, die Normen auf die Probe stellen. In der poetischen Performance werden zudem die Grenzen der Sprache und des Sagbaren erfahrbar gemacht.
Neben über 100 Werken von Autor_innen aus den Subkulturen sozialistischer Staaten zeigt die Ausstellung auch zeitgenössische, post-sozialistische Positionen, die das Erbe der Verbindung von Poesie und Performance fortführen. Sie demonstriert das Bestreben von Dichter_innen und Künstler_innen, sich der kontrollierten Sprache und den normativen Kommunikationsformen des jeweiligen Hier und Jetzt zu entziehen.
Die Ausstellung wurde im Rahmen des laufenden Forschungsprojekts Performance Art in Eastern Europe (1950-1990) am Slavischen Seminar der Universität Zürich entwickelt.

 

Poetry & Performance. The Eastern European Perspective
Dauer: 16.09.–28.10.2018

Kurator_innen: Tomáš Glanc, Sabine Hänsgen
In Zusammenarbeit mit: Dubravka Djurić, Daniel Grúň, Emese Kürti, Claus Löser, Pavel Novotný, Branka Stipančić, Darko Šimičić, Māra Traumane


Veranstaltungen und Führungen

23.09.18, 14 Uhr
Führung mit Kuratorin Sabine Hänsgen

Veranstaltungen und Führungen

23.09.18, 14 Uhr
Führung mit Kuratorin Sabine Hänsgen

03.10.18, 19 Uhr
Abwehr und Widerstand. Poesie und filmische Subkultur in der DDR 1976-89
Vortrag mit Filmbeispielen von Claus Löser

14.10.18, 14 Uhr
Führung mit Kurator Tomáš Glanc

28.10.18, 16 Uhr
Führung und Gespräch mit Kurator_innen Tomáš Glanc, Sabine Hänsgen, Emese Kürti und Māra Traumane

  Reguläre Öffnungszeiten
Di–Fr 14–18:00
Sa–So 12–18:00  

 

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Veranstaltungsort

Shedhalle


Adresse:

Seestrasse 395
8038 Zürich
+41 (0)44 485 58 58

Erreichbarkeit:

Tram
Nimm die Linie 7 vom Hauptbahnhof/Bahnhofstrasse Richtung Morgental. Bei der Haltestelle «Post Wollishofen» steigst du aus und folgst der Strasse Richtung See, welche unter der Bahnüberführung durchgeht. Dauer: ca. 15 Minuten

Bus
Linie 161 oder Linie 165 ab Bürkliplatz bis Haltestelle «Rote Fabrik». Nachtbus ab Rote Fabrik jeweils freitags und samstags bis Bellevue mit Verbindungen in die Aussenquartiere. Dauer: 6 Minuten

S-Bahn
S8 (Richtung Pfäffikon SZ) oder S24 (Richtung Horgen Oberdorf) ab Hauptbahnhof bis SBB-Station Zürich-Wollishofen, danach zu Fuss dem Mythenquai entlang ca. 300 Meter stadtauswärts folgen. Dauer: ca. 10 Minuten

Schiff
Ab Bürkliplatz bis Zürich-Wollishofen Schiffstation, danach zu Fuss dem Seeuferweg stadtauswärts entlang gehen. Dauer 12 Minuten Fahrrad Fahrradweg ab Bürkliplatz dem Seeufer entlang. Dauer ca. 10 Minuten.

Zugänglichkeit:

Sämtliche Veranstaltungsräume in der Roten Fabrik sind rollstuhlgängig.

Gastroangebot:

Restaurant Ziegel oh Lac


Weitere Veranstaltungen

Flyer V-Day Zürich «Die Vagina Monologe» 2019

V-Day Zürich «Die Vagina Monologe» 2019: Ein Theaterstück, basierend auf dem gleichnamigen Buch der New Yorker Theaterautorin Eve Ensler (Februar)

bild

Offene Werkstatt (Februar, März, April)

Flyer RACHE!

RACHE!: Ein Kriminal-Musical von und mit Ahne & Sedlmeir - Gaststar: Mareike Hübe (Februar)

Flyer Tech N9ne

Tech N9ne: Krizz Kaliko / Starrlight / DJ TenzKing (Februar)

Flyer Ihr bringt die Schaufeln, wir haben den Sand.

Ihr bringt die Schaufeln, wir haben den Sand.: Willkommen in der Shedhalle (Februar)

Poster Ihr bringt die Schaufeln, wir haben den Sand.

Ihr bringt die Schaufeln, wir haben den Sand. (Februar, März, April)

Flyer Mobbing Clowns

Mobbing Clowns: Ein Klassenzimmerstück von Theater der Peinlichkeit (Februar, März)

Flyer Govana

Govana: Supersonic Sound, Boss Hi-Fi (März)

Flyer Stimme der Farben

Stimme der Farben: Yesilcam Songs Vol.2 – Ein Chorkonzert (März)

Flyer Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz

Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz: Preisverleihung (März)

Flyer Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz

Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz: Die grüne Lüge (März)

Flyer Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz

Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz: Mittelmeer in Gefahr (März)

Flyer Kamera Workshop 2./3. März 2019

Kamera Workshop 2./3. März 2019: Bewegtes Bild (März)

Flyer Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz

Eröffnungsgala: Festival du Film Vert - Deutschschweiz: Chroniques jurassiennes, l'homme et la fôret (März)

Flyer JAAKKO EINO KALEVI / TOY

JAAKKO EINO KALEVI / TOY (März)

Flyer Screaming Females

Screaming Females: willibald (März)

Flyer Bal Folk

Bal Folk: Fibonanschi (CH) und ThouxAzun (F) (März)

Flyer Fabrik Slam #70

Fabrik Slam #70: Poetry Slam (März)

bild

Spielkurs - Figuren und Objekte: Wochenendkurs (März)

Flyer Geister

Geister: Eine Hommage an das Verschwundene von Max Merker mit Bieri/Murray/Pavillon/Schoch (März)

Flyer Schnitt mit FCP X 16./17. März 2019

Schnitt mit FCP X 16./17. März 2019: Gestaltung und Technik (März)

Flyer Neo-fascism on trial

Neo-fascism on trial: Videoberichte zu Gerichts-Prozessen zur «Goldenen Morgenröte» in Griechenland (März)

Flyer BKR

BKR (März)

Flyer Jon Spencer & The Hitmakers

Jon Spencer & The Hitmakers: Support (März)

Flyer Alles in Ordnung

Alles in Ordnung: Lesung & Ton mit Sibylle Ciarloni und Rahel Kraft (März)

Flyer Brother Ali

Brother Ali (März)

Flyer Kuttner erklärt die Welt

Kuttner erklärt die Welt: Ein Videoschnipselabend (März)

Flyer Nokilscheur Party

Nokilscheur Party's (März)

Flyer KRONE DER SCHÖPFUNG

KRONE DER SCHÖPFUNG: kraut_produktion feat. Biggerclub (März, April)

Flyer Steve Gunn

Steve Gunn: Papercuts (März)

bild

SAMSARA BLUES EXPERIMENT / MONKEY 3 (April)

Flyer Audio & Pixel Bangers

Audio & Pixel Bangers (April)

Flyer Alborosie & Shengen Clan

Alborosie & Shengen Clan: Marcus Gad, Boss Hi-Fi (April)