Literaturhaus Zürich

Sa, 08.07.2017 | 21:00 UHR

CHF 20.00/CHF 15.00 • (ZKB-Karte, AHV/IV, Studierende, Kulturlegi – Carte-Blanche-Inhaber können auf Ermässigung ZKB klicken)/CHF 20.00
TICKET

Openair Literatur Festival: JOZIA

Die multitalentierte Singer/Songwriterin aus Südafrika stellt ihr grossartiges Debüt-Album «Mamokebe» vor.

Bild

Allein schon die warme, facettenreiche Stimme der 24-jährigen Pop-Poetin JOZIA aus Johannesburg beeindruckt. Ihr grösster Trumpf ist allerdings ihr Songwriting: Unbekümmert mischt sie Genres wie Folk, Soul, Pop und Indie-Rock und kreiert daraus etwas ganz Eigenes, Einzigartiges. Die Texte kreisen um die grossen Themen des Lebens: Liebe und Entfremdung, Heiraten und Kühe, Pubertät und Identität, Marihuana und Demokratie, Musik und Mutter-Tochter-Beziehungen. Selbst wenn wir die Worte nicht verstehen – Jozia singt in Sepedi, Zulu, Xsosa, Xevanda und Englisch – entfalten die Songs mit ihrer Intensität und Emotionalität eine Magie, der man sich nicht entziehen kann.

 

 

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Weitere Veranstaltungen

Bild

Lesezirkel: Robert Musil – Die Verwirrungen des Zöglings Törless: Alle, die das Buch gelesen haben, sind zur Diskussion herzlich eingeladen. // Moderation: Isabelle Vonlanthen. (September)

Bild

Eva Schestag über den chinesischen Philosophen Mou Zongsan (1909-1995): ein west-östlicher Dialog: China für Anfänger und Fortgeschrittene: Gespräch zum Internationalen Übersetzertag, mit einer Einführung in das chinesische Schriftsystem. // Moderation: Wolfgang Behr. (September)

Bild

Buchpremiere: Karl Rühmann – Der Held: Karl Rühmann hat einen faszinierenden Roman über die komplexen Fragen von Schuld, Unschuld und Heldentum geschrieben, dicht und intensiv wie ein Kammerspiel; er ist nominiert für den Schweizer Buchpreis 2020. / / Moderation: Anne Rüffer (Verlagsleiterin rüffer & rub). (Oktober)

Bild

Klaus Merz– Im Schläfengebiet: Seit vielen Jahren dringt Klaus Merz in seinen Prosawerken und Gedichten untrüglich zum Wesentlichen vor - anlässlich seines 75. Geburtstag erscheint seine zeitlose Erzählung als bibliophiler Sonderdruck. // Moderation: Roman Bucheli. (Oktober)

Bild

Kristof Magnusson – Ein Mann der Kunst: Ein zurückgezogen lebender Maler trifft auf seine Verehrer: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist. // Moderation: Donat Blum. (Oktober)

Bild

Schweizer Buchpreis 2020 – Lesung der Nominierten: Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis, Dorothee Elmiger, Tom Kummer, Charles Lewinsky, Karl Rühmann, Anna Stern, sind im Literaturhaus zu Gast und sprechen über ihre Bücher und ihr Schreiben. // Moderation: Isabelle Vonlanthen, Martin Zingg. (Oktober)

Bild

Keller, Joyce und Lenin auf der Spur – Führung durch die Bibliothek der Museumsgesellschaft II: Bibliotheksführung // Führung: Bibliotheksleiterin Mirjam Schreiber. (Oktober)

Bild

Keller, Joyce und Lenin auf der Spur – Führung durch die Bibliothek der Museumsgesellschaft I: Bibliotheksführung // Führung: Bibliotheksleiterin Mirjam Schreiber. (Oktober)

Bild

Klara Obermüller – Die Glocken von San Pantalon: Vier Monate hat Klara Obermüller als Writer in Residence in Venedig gelebt. In diesem venezianischen Tagebuch erzählt sie von ihren Streifzügen durch die Stadt, aber auch von den inneren Prozessen, die diese Tage auslösen. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Luzia Stettler (Oktober)

Bild

Christoph Höhtker – Schlachthof und Ordnung: In «Schlachthof und Ordnung» lässt Christoph Höhtker seine Protagonisten rund um eine glücklichmachende Droge in immer absurdere Situationen geraten - eine atemberaubende Lektüre. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Simone Meier. (Oktober)

Bild

Cari Vicini: Tessiner Abend mit Fabiano Alborghetti, Fabio Andina und Anna Ruchat: Gleich drei Autor*innen aus der italienischen Schweiz sind mit ihren neuen Romanen im Literaturhaus zu Gast. // Moderation: Jacqueline Aerne, deutsche Lesung: Miriam Japp. (Oktober)

Bild

Sofa-Special bei «Zürich liest» mit Simon Deckert, Samira El-Maawi und Lukas Maisel: Sofalesungen sind öffentliche Lesungen in privaten Räumen. Im Rahmen von «Zürich liest» sind gleich drei Sofas besetzt. (Oktober)

Bild

Literatur und Musik: Dreiecksgeschichten, mit Martina Gedeck und dem Schumann-Quartett (Oktober)

Bild

Malu Halasa – Mutter aller Schweine: Ein Roman über den heutigen Alltag im Nahen Osten, erzählt aus dem Innern einer Familie - unverhüllt und kritisch, mit schwarzem Humor und einem tiefen Verständnis für die Herausforderungen der Region.// Moderation: Etrit Hasler, deutsche Lesung: Lara Körte. (Oktober)

Bild

Buchpremiere: Urs Faes – Untertags: Faes erzählt behutsam von Liebe und Vergessen, von Sprachlosigkeit und Sprachverlust, von Nähe und wachsender Entfernung - aber auch von der Möglichkeit einer Verständigung jenseits der Worte. // Moderation: Christine Lötscher. (Oktober)

Bild

Leif Randt – Allegro Pastell: Lesung an zwei Orten // Moderation: Tine Milz, Gesa Schneider. (Oktober)

Bild

Rolf Lappert - Leben ist ein unregelmässiges Verb: Lesung und Gespräch. (November)

Bild

Writers in Prison Day 2020 – Ali al-Muqri: Am Writers in Prison Day wird weltweit immer Mitte November der verfolgten Schriftsteller*innen gedacht. Das Deutsch-Schweizer PEN Zentrum widmet diesen Tag dem jemenitischen Schriftsteller und Journalisten Ali al-Muqri. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen I: Madame Nielsen: Das Leben als Schrift und die Schrift als Lebensform. (November)

Bild

Karl Schlögel – Der Duft der Imperien: Lesung und Gespräch. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen II: Madame Nielsen: Die Romanschrift – der Satz als utopischer allesumgreifender Allerweltinnenraum, als körperliche Bewegung und Atemzug, als Zeitdelta und Stimmentanz, also: Musik. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen III: Madame Nielsen: Die Fremdsprache als Heimkehr und Ur-Sprung. (November)

Bild

Roger de Weck – Die Kraft der Demokratie: Ein Plädyoer des bekanntesten Publizisten der Schweiz. // Moderation: Regula Rytz (Präsidentin der Grünen Partei Schweiz). (Januar)

Bild

NACHSCHAUEN: Freischaffende und die Krise: Podiumsgespräch vom 25. Juni, welches mit Nicole Pfister-Fetz, Sandra Knecht, Ruedi Noser und Daniel Binswanger in der Literatur-Apotheke stattfand und von Rudolph Jula moderiert wurde, kann auf Facebook und Youtube angeschaut werden. (Januar)