Literaturhaus Zürich

Fr, 02.02.2018 | 19:30 UHR
Limmatquai 62 | Zürich

CHF 0.00
TICKET

Schreibwettbewerb 2017 – Lesung der GewinnerInnen

Lesung und Gespräch - Moderation: Gesa Schneider, Isabelle Vonlanthen

Bild

Wie schwierig ist es oft, einen ersten Satz zu finden – in der Literatur wie im Leben! Erste Sätze sind zentral für das Interesse an einer Geschichte oder den Einstieg in ein Gespräch, sie prägen die Stimmung eines Textes und bleiben oft noch lange nach der Lektüre in Erinnerung. Für unseren Schreibwettbewerb 2017 gaben wir den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zwölf erste Sätze an die Hand (einen für jeden Monat), die das Schreiben und die Phantasie in Gang setzen sollten – aus Klassikern wie «Pippi Langstrumpf» oder «Die Leiden des jungen Werthers», aber auch aus aktuellen Büchern von Schweizer AutorInnen. Diese ersten Sätze mussten am Anfang der Texte stehen, alles Weitere blieb der Fantasie der Schreibenden überlassen. Das Interesse, und die Kreativität, waren gross – die zwölf prämierten Geschichten werden an diesem Abend erstmals vor Publikum gelesen.

Gäste: Marisa Liehner, Mara Meier, Hanna Widmer, Seraina Kobler, Constanze Geertz, Claudia Walder, Marco Schneiter, Maike Frie, Nele Nikolaisen, Andreas Lehmann, Dolores Linggi und Lea Ruckpaul.

 

Die Jury bestand 2017 aus Catharina Fingerhuth, Martina Läubli, Christoph Kuhn, Jens Nielsen, Davina Rodgers und Liliane Studer, sowie Mirza Hodel, Delia Imboden, Gesa Schneider und Isabelle Vonlanthen vom Literaturhaus Zürich.

Die Texte erscheinen auch in Form einer Anthologie (erhältlich kostenlos nach der Lesung oder ab Februar 2018 über info@literaturhaus.ch)

 

Eintritt frei

 

 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Autor/in: Marisa Liehner, Mara Meier, Hanna Widmer, Seraina Kobler, Constanze Geertz, Claudia Walder, Marco Schneiter, Maike Frie , Nele Nikolaisen, Andreas Lehmann, Dolores Linggi, Lea Ruckpaul
Moderator/in: Gesa Schneider, Isabelle Vonlanthen

Veranstaltungsort

Literaturhaus Zürich


Adresse:

Limmatquai 62
8001 Zürich
Reservation: +41 (0)44 254 50 00
Büro: +41 (0)44 254 5 0 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

Bild

Buchpremiere: Karl Rühmann – Der Held: Karl Rühmann hat einen faszinierenden Roman über die komplexen Fragen von Schuld, Unschuld und Heldentum geschrieben, dicht und intensiv wie ein Kammerspiel; er ist nominiert für den Schweizer Buchpreis 2020. / / Moderation: Anne Rüffer (Verlagsleiterin rüffer & rub). (Oktober)

Bild

Klaus Merz– Im Schläfengebiet: Seit vielen Jahren dringt Klaus Merz in seinen Prosawerken und Gedichten untrüglich zum Wesentlichen vor - anlässlich seines 75. Geburtstag erscheint seine zeitlose Erzählung als bibliophiler Sonderdruck. // Moderation: Roman Bucheli. (Oktober)

Bild

Kristof Magnusson – Ein Mann der Kunst: Ein zurückgezogen lebender Maler trifft auf seine Verehrer: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist. // Moderation: Donat Blum. (Oktober)

Bild

Schweizer Buchpreis 2020 – Lesung der Nominierten: Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis, Dorothee Elmiger, Tom Kummer, Charles Lewinsky, Karl Rühmann, Anna Stern, sind im Literaturhaus zu Gast und sprechen über ihre Bücher und ihr Schreiben. // Moderation: Isabelle Vonlanthen, Martin Zingg. (Oktober)

Bild

Keller, Joyce und Lenin auf der Spur – Führung durch die Bibliothek der Museumsgesellschaft II: Bibliotheksführung // Führung: Bibliotheksleiterin Mirjam Schreiber. (Oktober)

Bild

Keller, Joyce und Lenin auf der Spur – Führung durch die Bibliothek der Museumsgesellschaft I: Bibliotheksführung // Führung: Bibliotheksleiterin Mirjam Schreiber. (Oktober)

Bild

Klara Obermüller – Die Glocken von San Pantalon: Vier Monate hat Klara Obermüller als Writer in Residence in Venedig gelebt. In diesem venezianischen Tagebuch erzählt sie von ihren Streifzügen durch die Stadt, aber auch von den inneren Prozessen, die diese Tage auslösen. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Luzia Stettler (Oktober)

Bild

Christoph Höhtker – Schlachthof und Ordnung: In «Schlachthof und Ordnung» lässt Christoph Höhtker seine Protagonisten rund um eine glücklichmachende Droge in immer absurdere Situationen geraten - eine atemberaubende Lektüre. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Simone Meier. (Oktober)

Bild

Cari Vicini: Tessiner Abend mit Fabiano Alborghetti, Fabio Andina und Anna Ruchat: Gleich drei Autor*innen aus der italienischen Schweiz sind mit ihren neuen Romanen im Literaturhaus zu Gast. // Moderation: Jacqueline Aerne, deutsche Lesung: Miriam Japp. (Oktober)

Bild

Literatur und Musik: Dreiecksgeschichten, mit Martina Gedeck und dem Schumann-Quartett (Oktober)

Bild

Sofa-Special bei «Zürich liest» mit Simon Deckert, Samira El-Maawi und Lukas Maisel: Sofalesungen sind öffentliche Lesungen in privaten Räumen. Im Rahmen von «Zürich liest» sind gleich drei Sofas besetzt. (Oktober)

Bild

Malu Halasa – Mutter aller Schweine: Ein Roman über den heutigen Alltag im Nahen Osten, erzählt aus dem Innern einer Familie - unverhüllt und kritisch, mit schwarzem Humor und einem tiefen Verständnis für die Herausforderungen der Region.// Moderation: Etrit Hasler, deutsche Lesung: Lara Körte. (Oktober)

Bild

Buchpremiere: Urs Faes – Untertags: Faes erzählt behutsam von Liebe und Vergessen, von Sprachlosigkeit und Sprachverlust, von Nähe und wachsender Entfernung - aber auch von der Möglichkeit einer Verständigung jenseits der Worte. // Moderation: Christine Lötscher. (Oktober)

Bild

Leif Randt – Allegro Pastell: Lesung an zwei Orten // Moderation: Tine Milz, Gesa Schneider. (Oktober)

Bild

Rolf Lappert - Leben ist ein unregelmässiges Verb: Lesung und Gespräch. // Moderation: Martin Ebel. (November)

Bild

Ces Voisins inconnus: Vincenzo Todisco mit seinem Übersetzer Benjamin Pécoud – L’enfant lézard: Moderation: Marie Fleury Wullschleger (November)

Bild

Ces Voisins inconnus: Vincenzo Todisco mit seinem Übersetzer Benjamin Pécoud – L’enfant lézard: Moderation: Marie Fleury Wullschleger (November)

Bild

Alice Schwarzer – Lebenswerk: Lesung. (November)

Bild

Writers in Prison Day 2020 – Ali al-Muqri: Am Writers in Prison Day wird weltweit immer Mitte November der verfolgten Schriftsteller*innen gedacht. Das Deutsch-Schweizer PEN Zentrum widmet diesen Tag dem jemenitischen Schriftsteller und Journalisten Ali al-Muqri. // Moderation: Anita Streule (Amnesty International), deutsche Lesung: Urs Gösken. (November)

Bild

Mein Buch: Patrick Frey: Mein Buch. // Moderation: Olivia Bosshart. (November)

Bild

Online-Verleihung des Jonathan-Swift-Preises an Yasmina Reza: Preisverleihung. // Live-Stream. (November)

Bild

Yasmina Reza im Pfauen: Lesung und Gespräch. // Moderation: Annabelle Hirsch. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen I: Madame Nielsen: Das Leben als Schrift und die Schrift als Lebensform. // Einführung: Philipp Theisohn. (November)

Bild

Cari Vicini: Ilma Rakusa und Anna Ruchat im Dialog: Moderation: Jacqueline Aerne (November)

Bild

Karl Schlögel – Der Duft der Imperien: Lesung und Gespräch. // Moderation: Martin Meyer. (November)

Bild

Was sagt uns die Romantik heute? – mit Elisabeth Bronfen, Florian Illies, Simon Strauss: Gespräch. // Moderation: Stefan Zweifel (November)

Bild

Lesezirkel: Claire Keegan – Das dritte Licht: Alle, die das Buch gelesen haben (eine Taschenbuchausgabe ist beim Unionsverlag erschienen), sind zur Diskussion herzlich eingeladen. // Moderation: Isabelle Vonlanthen. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen II: Madame Nielsen: Die Romanschrift – der Satz als utopischer allesumgreifender Allerweltinnenraum, als körperliche Bewegung und Atemzug, als Zeitdelta und Stimmentanz, also: Musik. // Einführung: Daniel Müller-Nielaba. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen III: Madame Nielsen: Die Fremdsprache als Heimkehr und Ur-Sprung. // Einführung: Klaus Müller-Wille. (November)

Bild

Teppich: Daniela Huwyler: Daniela Huwyler liest neue Gedichte. // Moderation: Rebecca Gisler. (Dezember)

Bild

Radka Denemarková – Ein Beitrag zur Geschichte der Freude, Stunden aus Blei: Lesung und Gespräch. // Moderation: Irena Brežná. (Dezember)

Bild

100 Jahre Kurt Marti, mit Meret Matter und Franz Hohler: Lesung und Gespräch. // Moderation: Stefanie Leuenberger. (Dezember)

Bild

Aus dem Geisterzimmer – ein Spaziergang mit Christos Chryssopoulos und Theo Votsos: Literarischer Spaziergang (Dezember)

Bild

Was bleibt von Dürrenmatt? Mit Anna von Planta, Peter Erismann und Nicolas Stemann: Gespräch. // Moderation: Nicola Steiner. (Dezember)

Bild

Sofalesung: Anaïs Meier – Über Berge, Menschen und insbesondere Bergschnecken: Moderation: Tabea Steiner (Dezember)

Bild

Café Philo: Das Gute Leben in Zeiten der Krise: eine Suche in alten Ratgebern: Gesprächsleitung: Christine Abbt und Michael Pfister (Dezember)

Bild

Roger de Weck – Die Kraft der Demokratie: Ein Plädyoer des bekanntesten Publizisten der Schweiz. // Moderation: Regula Rytz (Präsidentin der Grünen Partei Schweiz). (Januar)

Bild

NACHSCHAUEN: Freischaffende und die Krise: Podiumsgespräch vom 25. Juni, welches mit Nicole Pfister-Fetz, Sandra Knecht, Ruedi Noser und Daniel Binswanger in der Literatur-Apotheke stattfand und von Rudolph Jula moderiert wurde, kann auf Facebook und Youtube angeschaut werden. (Januar)