Literaturhaus Zürich

Di, 18.06.2019 | 19:30 UHR
Debattierzimmer
Limmatquai 62 | Zürich

CHF 14.00/CHF 10.00/CHF 8.00
TICKET

Café Philo: Mensch und Maschine – Günther Anders und die prometheische Scham

Das Verhältnis von Mensch und Maschine: ein ebenso faszinierendes wie uferloses Thema, dem wir uns an diesem Abend widmen wollen! // Gesprächsleitung: Christine Abbt und Michael Pfister.

Bild

Alexa, das neue Mobilnetz 5G, selbstfahrende Autos… die Medien berichten ständig von neuen Technologien, von zunehmender Digitalisierung und künstlicher Intelligenz. Das Verhältnis von Mensch und Maschine: ein ebenso faszinierendes wie uferloses Thema! – Wir fokussieren auf die Frage, mit welchen Emotionen wir auf Maschinen reagieren, und versuchen, philosophisch über diese gemischten Gefühle nachzudenken. Ausgangspunkt ist ein älterer und doch hochaktueller Text: In der Mitte des 20. Jahrhunderts hat der österreichische Philosoph Günther Anders den Essay «Über prometheische Scham» geschrieben. Darunter versteht er die «Scham vor der ‚beschämend’ hohen Qualität der selbstgemachten Dinge». Kennen wir diese Scham heute noch? Sind unsere Ängste, unsere Begeisterung, unsere Aggressionen in Bezug auf heutige Maschinen damit verwandt?

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Moderator/in: Christine Abbt, Michael Pfister

Veranstaltungsort

Debattierzimmer


Adresse:

Limmatquai 62
8001 Zürich
Reservation +41 (0)44 254 50 00
Büro +41 (0)44 254 5 0 08
info@literaturhaus.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 4, 15 bis «Rathaus»

Zugänglichkeit:

Lift vorhanden


Weitere Veranstaltungen

Bild

Mathias Enard – Prendre refuge --- FINDET ALS ONLINEGESPRÄCH STATT: Moderation: Ursula Bähler. Das Gespräch findet auf Zoom statt, Teilnahme via Zoom Client: https://ethz.zoom.us/j/98429144751, Teilnahme via Browser (Chrome/Edge/Firefox/Safari): https://ethz.zoom.us/wc/join/98429144751. (Juni)

Bild

Programm Mai und Juni: Unser Mai- und Juni-Programm war zu Beginn des Lockdowns bereits abgeschlossen. Nun dient es bis Anfang Juni als Leseempfehlung von Büchern, die wir Ihnen vorstellen wollen. (Juni)

Bild

Tote Bag bestellen: praktische Stofftasche für unbeschwerte Streifzüge in Gelb (Juni)

Bild

Nach dem langen Sonntag: Am 8. Juni starten die drei Zürcher Kulturinstitutionen Theater Neumarkt, Literaturhaus Zürich und Cabaret Voltaire gemeinsam in die Zeit nach dem Shutdown. (Juni)

Bild

Ces Voisines inconnues: Rinny Gremaud – Verkaufte Welt: Lesung und Gespräch.- Moderation: Sandrine Charlot-Zinsli (aux arts etc.). (Juni)