Literaturhaus Zürich

Fr, 12.07.2019 | 20:00 UHR
Alter Botanischer Garten
Talstrasse 71 | Zürich

CHF 40.00/CHF 30.00 • (ZKB-Karte, AHV/IV, Studierende, Kulturlegi – Carte-Blanche-Inhaber können auf Ermässigung ZKB klicken)/CHF 40.00
TICKET

Openair Literatur Festival: Julian Barnes

Der britische Booker-Preis-Träger mit seinem neuen Roman. // Moderation: Thomas Bodmer, deutsche Stimme: Ariela Sarbacher.

Bild

«Würden Sie lieber mehr lieben und dafür mehr leiden, oder weniger lieben und weniger leiden?», so beginnt Julian Barnes' neuer Roman «Die einzige Geschichte». Mit neunzehn ist Paul stolz, dass seine Liebe zur verheirateten, fast 30 Jahre älteren Susan den gesellschaftlichen Konventionen ins Gesicht spuckt. Er ist ganz sicher, in Susan die Frau fürs Leben gefunden zu haben, alles andere ist nebensächlich. Erst mit zunehmendem Alter wird Paul klar, dass die Anforderungen, die diese Liebe an ihn stellt, grösser sind, als er es jemals für möglich gehalten hätte.

Die einzige Geschichte ist ein kunstvoller, tief bewegender Roman über die Liebe. Nach «Der Lärm der Zeit» und «Vom Ende einer Geschichte» beweist Bestseller-Autor und Man Booker Prize-Träger Julian Barnes aufs Neue, dass er ein Meister im Ausloten menschlicher Abgründe ist.

 

Das Gespräch mit dem Autor findet auf Englisch statt.
 

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Autor/in: Julian Barnes
Moderator/in: Thomas Bodmer
Teilnehmer/in: Ariela Sarbacher

Veranstaltungsort

Alter Botanischer Garten


Adresse:

Talstrasse 71
8001 Zürich
Reservation +41 (0)44 254 50 00
Büro +41 (0)44 254 5 0 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

Bild

Nach dem langen Sonntag: Am 8. Juni starten die drei Zürcher Kulturinstitutionen Theater Neumarkt, Literaturhaus Zürich und Cabaret Voltaire gemeinsam in die Zeit nach dem Shutdown. (Juni)

Bild

Tote Bag bestellen: praktische Stofftasche für unbeschwerte Streifzüge in Gelb (Juni)

Bild

Ces Voisines inconnues: Rinny Gremaud – Verkaufte Welt: Lesung und Gespräch.- Moderation: Sandrine Charlot-Zinsli (aux arts etc.). (Juni)