Literaturhaus Zürich

Mi, 20.11.2019 | 19:00 UHR

CHF 0.00/CHF 0.00/CHF 0.00
TICKET

Julia Weber mit ihrer Übersetzerin Raphaëlle Lacord – Immer ist alles schön

Ces Voisines inconnues // Moderation: Marie Fleury Wullschleger.

Bild

Julia Webers Debütroman «Immer ist alles schön» (Limmat Verlag 2017) nimmt uns mit in die Welt der Geschwister Anaïs und Bruno, die vergeblich versuchen, ihre schöne Mutter vor den Zumutungen der Welt und ihren eigenen Dämonen zu beschützen. Anaïs kindlicher Blick wechselt ab mit der Erzählperspektive der Mutter, die vergeblich gegen ihre Melancholie, die Männer, ihre Neigung zu Wein und ausgelassenem Tanzen kämpft. Die Kinder richten sich zunehmend im Paralleluniversum ihrer Fantasie ein, in dem sie das finden, was ihnen in der Realität fehlt. Raphaëlle Lacord hat diese zugleich humorvoll-leichte und doch unendlich traurige Geschichte in einer präzisen und bildlichen Sprache ins Französische übertragen («Tout est toujours beau», L’ Aire 2019). Autorin und Übersetzerin lesen in Genf aus dem Roman und unterhalten sich über die vielschichtigen Aspekte dieses Textes.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Autor/in: Julia Weber
Moderator/in: Marie Fleury Wullschleger
Teilnehmer/in: Raphaëlle Lacord

Weitere Veranstaltungen

Bild

Tote Bag bestellen: praktische Stofftasche für unbeschwerte Streifzüge in Gelb (August)

Bild

NACHSCHAUEN: Freischaffende und die Krise: Podiumsgespräch vom 25. Juni, welches mit Nicole Pfister-Fetz, Sandra Knecht, Ruedi Noser und Daniel Binswanger in der Literatur-Apotheke stattfand und von Rudolph Jula moderiert wurde, kann auf Facebook und Youtube angeschaut werden. (August)

Bild

Reto Hänny – Sturz --- AUSGEBUCHT ---: Die ganze Welt in einem Buch - wir freuen uns sehr darauf, die Buchpremiere von «Sturz» nachträglich feiern zu können! // Moderation: Isabelle Vonlanthen. (September)

Bild

Writer in Residence: Christos Chryssopoulos – Parthenon: Der griechische Autor Christos Chryssopoulos ist als zwanzigster Writer in Residence auf Einladung von Literaturhaus und Stiftung PWG für sechs Monate in Zürich zu Gast. // Moderation: Christoph Riedweg, deutsche Lesung: Dagny Gioulami. (September)

Bild

Teppich: Selina Hauswirth: Selina Hauswirth stellt einen noch unveröffentlichten Text vor, mit ihr diskutieren die Autorinnen Mariann Bühler, Martina Clavadetscher und Anaïs Meier. Moderation: Katja Schönherr. (September)

Bild

Ulrike Ulrich – Während wir feiern: Wir begleiten die Figuren in Ulrike Ulrichs neuem Roman nur während eines einzigen Tages - aber der brennt sich ins Gedächtnis ein. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Monika Schärer. (September)

Bild

Buchpremiere: Gertrud Leutenegger – Späte Gäste: Auswandern und Vertriebensein, Verlust und Wiedergewinn, Trauer und Freude verbinden sich in Gertrud Leuteneggers Roman zu einer traumwandlerischen Gegenwart. // Moderation: Rainer Moritz. (September)

Bild

Literatur im Rausch: 100 Jahre Boris Vian, mit Stefan Zweifel und Thomas Sarbacher: Ein Abend zu Ehren von Boris Vian, hundert Jahre nach seinem Geburtstag: Lauschen Sie berauschenden Texten, unter den Sternen in der Badi Utoquai. (September)

Bild

Margrit Sprecher – Irrland: Die «Grande Dame der Schweizer Reportage» im Gespräch mit Sacha Batthyany, Lesung: Graziella Rossi, Helmut Vogel. (September)

Bild

Buchpremiere: Christian Haller – Flussabwärts gegen den Strom: Christian Haller besucht uns mit dem dritten und abschliessenden Band seiner autobiographischen Trilogie, in der er die Ursprünge seines Schreibens und die Beschaffenheit der Welt erkundete. // Moderation: Noëmi Gradwohl. (September)

Bild

Schweizer Debüts: Anna Ospelt – Wurzelstudien, Ariela Sarbacher – Der Sommer im Garten meiner Mutter: Zwei Schweizer Debütromane über Familiengeschichte(n) und Wahlverwandtschaften, Erinnerung und die vielfältigen Formen des In-der-Welt-Verwurzelt-Seins. // Moderation: Gesa Schneider, Isabelle Vonlanthen (September)

Bild

Buchpremiere: Anna Stern – das alles hier, jetzt: Anna Stern präsentiert ihren bisher persönlichsten und formal radikalsten Roman. // Moderation: Andreas Platthaus. (September)

Bild

Ausbruch & Rausch, mit Bice Curiger: Unruhe über Mittag: Führung durch die Ausstellung im Strauhof mit der Kuratorin Bice Curiger. (September)

Bild

Nana Kwame Adjei-Brenyah – Friday Black: In zwölf kraftvollen Erzählungen thematisiert der 1990 in New York geborene Sohn ghanaischer Einwanderer Rassismus und Ungerechtigkeit. // Moderation des Online-Gesprächs: Ana Sobral mit Studierenden des Englischen Seminars der Universität Zürich. (September)

Bild

Sofalesung: Désirée Scheidegger – Gelafer: Drei Generationen und ein Spielplatz: Nachgeholte Lesung und Gespräch // Moderation: Eliane Schmid (September)

Bild

Lesezirkel: Robert Musil – Die Verwirrungen des Zöglings Törless: Alle, die das Buch gelesen haben, sind zur Diskussion herzlich eingeladen. // Moderation: Isabelle Vonlanthen. (September)

Bild

Eva Schestag über den chinesischen Philosophen Mou Zongsan (1909-1995): ein west-östlicher Dialog: China für Anfänger und Fortgeschrittene: Gespräch zum Internationalen Übersetzertag, mit einer Einführung in das chinesische Schriftsystem. // Moderation: Wolfgang Behr. (September)

Bild

Buchpremiere: Karl Rühmann – Der Held: Karl Rühmann hat einen faszinierenden Roman über die komplexen Fragen von Schuld, Unschuld und Heldentum geschrieben, dicht und intensiv wie ein Kammerspiel. / Moderation: Anne Rüffer (Verlagsleiterin rüffer & rub). (Oktober)

Bild

Klaus Merz– Im Schläfengebiet: Seit vielen Jahren dringt Klaus Merz in seinen Prosawerken und Gedichten untrüglich zum Wesentlichen vor - anlässlich seines 75. Geburtstag erscheint seine zeitlose Erzählung als bibliophiler Sonderdruck. // Moderation: Roman Bucheli. (Oktober)

Bild

Kristof Magnusson – Ein Mann der Kunst: Ein zurückgezogen lebender Maler trifft auf seine Verehrer: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist. // Moderation: Donat Blum. (Oktober)

Bild

Schweizer Buchpreis 2020 – Lesung der Nominierten: Die Nominierten für den Schweizer Buchpreis sind im Literaturhaus zu Gast und sprechen über ihre Bücher und ihr Schreiben. // Moderation: Isabelle Vonlanthen, Martin Zingg. (Oktober)

Bild

Christoph Höhtker – Schlachthof und Ordnung: In «Schlachthof und Ordnung» lässt Christoph Höhtker seine Protagonisten rund um eine glücklichmachende Droge in immer absurdere Situationen geraten - eine atemberaubende Lektüre. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Simone Meier. (Oktober)

Bild

Cari Vicini: Tessiner Abend mit Fabiano Alborghetti, Fabio Andina und Anna Ruchat: Gleich drei Autor*innen aus der italienischen Schweiz sind mit ihren neuen Romanen im Literaturhaus zu Gast. // Moderation: Jacqueline Aerne, deutsche Lesung: Miriam Japp. (Oktober)

Bild

Keller, Joyce und Lenin auf der Spur – Führung durch die Bibliothek der Museumsgesellschaft II: Bibliotheksführung // Führung: Bibliotheksleiterin Mirjam Schreiber. (Oktober)

Bild

Keller, Joyce und Lenin auf der Spur – Führung durch die Bibliothek der Museumsgesellschaft I: Bibliotheksführung // Führung: Bibliotheksleiterin Mirjam Schreiber. (Oktober)

Bild

Klara Obermüller – Die Glocken von San Pantalon: Vier Monate hat Klara Obermüller als Writer in Residence in Venedig gelebt. In diesem venezianischen Tagebuch erzählt sie von ihren Streifzügen durch die Stadt, aber auch von den inneren Prozessen, die diese Tage auslösen. // Nachgeholte Buchpremiere, Moderation: Luzia Stettler (Oktober)

Bild

Literatur und Musik: Dreiecksgeschichten, mit Martina Gedeck und dem Schumann-Quartett (Oktober)

Bild

Sofa-Special bei «Zürich liest» mit Simon Deckert, Samira El-Maawi und Lukas Maisel: Sofalesungen sind öffentliche Lesungen in privaten Räumen. Im Rahmen von «Zürich liest» sind gleich drei Sofas besetzt. (Oktober)

Bild

Malu Halasa – Mutter aller Schweine: Ein Roman über den heutigen Alltag im Nahen Osten, erzählt aus dem Innern einer Familie - unverhüllt und kritisch, mit schwarzem Humor und einem tiefen Verständnis für die Herausforderungen der Region.// Moderation: Etrit Hasler, deutsche Lesung: Lara Körte. (Oktober)

Bild

Buchpremiere: Urs Faes – Untertags: Faes erzählt behutsam von Liebe und Vergessen, von Sprachlosigkeit und Sprachverlust, von Nähe und wachsender Entfernung - aber auch von der Möglichkeit einer Verständigung jenseits der Worte. // Moderation: Christine Lötscher. (Oktober)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen I: Madame Nielsen: Das Leben als Schrift und die Schrift als Lebensform. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen II: Madame Nielsen: Die Romanschrift – der Satz als utopischer allesumgreifender Allerweltinnenraum, als körperliche Bewegung und Atemzug, als Zeitdelta und Stimmentanz, also: Musik. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen III: Madame Nielsen: Die Fremdsprache als Heimkehr und Ur-Sprung. (November)

Bild

Roger de Weck – Die Kraft der Demokratie: Ein Plädyoer des bekanntesten Publizisten der Schweiz. // Moderation: Regula Rytz (Präsidentin der Grünen Partei Schweiz). (Januar)