Literaturhaus Zürich

So, 26.09.2021 | 16:00 UHR
Kaufleuten
Pelikanplatz 1 | Zürich

CHF Preis ab CHF 15.00/CHF 15.00/CHF 25.00
TICKET

Roger de Weck – Die Kraft der Demokratie

Ein Plädyoer des bekanntesten Publizisten der Schweiz. // Moderation: Regula Rytz (Präsidentin der Grünen Partei Schweiz).

Die Buchvernissage von Roger de Weck, ursprünglich am 17. März 2020 geplant, verschoben auf Sonntag, 17. Januar 2021, findet neu im September statt. Alle gekauften Tickets und Reservationen bleiben für das Ersatzdatum gültig. 

«Die Kraft der Demokratie - Eine Antwort auf die autoritären Reaktionäre» (Suhrkamp 2020) heisst das neue Buch des Publizisten und Autors Roger de Weck. Das Thema bleibt aktuell, es geht darin um nichts weniger die als Modernisierung liberaler Demokratie. Und um ihre Werte.

Rundum, so de Weck, bedrängen Autoritäre die Demokratie. Doch warum bleiben Liberale und Linke so defensiv? Kippen die Konservativen nach rechts? Die Schwäche der Demokraten ist viel gefährlicher als die Lautstärke der Reaktionäre, warnt der Bestsellerautor («Nach der Krise»). Sein Buch zeigt die Methoden und Schwachstellen der Rechten und schlägt Lösungen vor: Damit Gestrige nicht die Zukunft kapern, müssen Demokraten an der Demokratie von morgen arbeiten, sie aktionsfähig machen. Auch die Natur, sagt de Weck, muss zur Teilnehmerin an der Demokratie werden. Sein Buch schafft Übersicht – und Zuversicht.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

26.09.2021, Kaufleuten
16:00 UHR

CHF Preis ab CHF 15.00/CHF 15.00/CHF 25.00 TICKET

Besetzung / Künstler

Autor/in: Roger de Weck
Moderator/in: Regula Rytz

Veranstaltungsort

Kaufleuten


Adresse:

Pelikanplatz 1
8001 Zürich
Reservation +41 (0)44 254 50 00
Büro +41 (0)44 254 5 0 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

bild

ABGESAGT - Black Angels – mit dem Mondrian Ensemble und Thomas Wally: Konzert. // Musik: Ivana Pristašová (Violine), Petra Ackermann (Viola), Karolina Öhman (Violoncello), als Gast Thomas Wally (Violine) (Januar)

bild

Schreibwettbewerb 2020 – Online-Lesung der Gewinner*innen: Live-Stream // Lesung und Gespräch. // Moderation: Gesa Schneider, Isabelle Vonlanthen. (Januar)

Schreibwettbewerb 2020 – Online-Lesung der Gewinner*innen (Januar)

bild

Online-Gespräch --- Martin Panchaud – Die Farbe der Dinge: Livestream // Graphic Novel. // Moderation: David Basler (ehemaliger Verlagsleiter Edition Moderne). (Februar)

bild

Online --- 50 Jahre Demokratie – eine Reihe von Literaturhaus Zürich und Strauhof, mit Katja Brunner: Livestream // Rede. (Februar)

bild

Online --- Jeder sucht sein Paradies – ein Abend zu Friedrich Glauser mit Christa Baumberger, Thomas Douglas und Isabelle Menke: Livestream // Szenische Lesung. // Moderation: Isabelle Vonlanthen. (Februar)

bild

Teppich online: Kris Schneeberger: Kris Schneeberger stellt Auszüge aus seinem nächsten Roman «Suisse miniature» zur Diskussion. // Mitdiskutierende: N.N. Moderation: Donat Blum. (Februar)

bild

Tage südosteuropäischer Literatur: Online-Literaturfestival. Vom 26. bis 28. Februar – mit Lana Bastašić, Alida Bremer, Zora del Buono, Lidija Dimkovska, Marko Dinić, Frenkie, Drago Jančar, Melinda Nadj Abonji, Damir Ovčina, Dragica Rajčić Holzner, Ivan Ramljak, Karl Rühmann, Alexander Sitzmann, Ivana Sajko, Dragan Velikić, Mirjana und Klaus Wittmann, Ivna Žic u.a. (Februar)

bild

Über Familiengeschichte(n) und Zeugenschaft: Dragan Velikić und Ivana Sajko: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Moderation: Alida Bremer. Deutsche Lesung: Miriam Japp. (Februar)

bild

Aus Jugoslawien in die Schweiz: Ivna Žic und Dragica Rajčić Holzner: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Moderation: Monika Schärer. (Februar)

bild

Hiphop aus dem Balkan: Frenkie: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Musikalische Lesung und anschliessendes Gespräch mit Jelica Popović. (Februar)

bild

Und was lesen Sie? Festivalautor*innen erzählen von ihren Lieblingsbüchern: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Leseempfehlungen. (Februar)

bild

Aus dem Serbischen, Kroatischen und Bosnischen von…: Ein Übersetzerleben, mit Klaus und Mirjana Wittmann: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Gespräch. // Moderation: Karl Rühmann. (Februar)

bild

Schreiben im Aufbruch: Lana Bastašić und Marko Dinić: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Moderation: Alida Bremer. Deutsche Lesung: Thomas Sarbacher. (Februar)

bild

Im Brennglas des Krieges: Damir Ovčina im Gespräch mit Melinda Nadj Abonji: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Deutsche Lesung: Thomas Douglas. (Februar)

bild

Albanien gestern und heute: Luljeta Lleshanaku und Elvira Dones: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Moderation: Jennifer Khakshouri. Deutsche Lesung: Lara Körte. (Februar)

bild

Es war einmal in Slowenien: Drago Jančar und Zora del Buono: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Moderation: NN. Deutsche Lesung: Daniel Hajdu. (Februar)

bild

Erzählungen aus Nordmazedonien: Lidija Dimkovska im Gespräch mit ihrem Übersetzer Alexander Sitzmann: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Lesung und Gespräch. // Deutsche Lesung: Claudia Jahn (Februar)

bild

Imagining the Balkans: Podiumsdiskussion mit Melinda Nadj Abonji, Marko Dinić, Drago Jančar: TAGE SÜDOSTEUROPÄISCHER LITERATUR. // Podiumsdiskussion. // Moderation: Nada Boškovska. (Februar)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind öffentliche Veranstaltungen bis Ende Februar verboten. In der Zwischenzeit werden wir Sie über das digitale Angebot der Häuser informieren. Zudem würden wir uns freuen, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren würden..

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!