Literaturhaus Zürich

So, 31.01.2021 | 19:30 UHR
Limmatquai 62 | Zürich

CHF 0.00/CHF 0.00/CHF 0.00
TICKET

NACHSCHAUEN: Freischaffende und die Krise

Podiumsgespräch vom 25. Juni, welches mit Nicole Pfister-Fetz, Sandra Knecht, Ruedi Noser und Daniel Binswanger in der Literatur-Apotheke stattfand und von Rudolph Jula moderiert wurde, kann auf Facebook und Youtube angeschaut werden.

Bild

Ob Literatur, Theater, Musik oder Kunst - zahllose Kulturschaffende werden mit voller Wucht von den Auswirkungen der Krise getroffen. Engagements entfallen, Projekte werden auf unbestimmte Zeit verschoben, Planungsunsicherheit macht Neues schwierig. "Schnelle und unbürokratische" Hilfe wurde versprochen - doch viele sind durch die Maschen gefallen. Wie reagiert die Politik auf die Ausnahme-Situation von Kulturschaffenden - und wie reagieren sie? Mit einer Bestandsaufnahme stellt sich die Frage nach neuen Lösungskonzepten.

 

Podiumsgespräch mit

Nicole Pfister-Fetz, Verbandschefin Ads und Leiterin von SuisseCulture Sociale

Sandra Knecht, Künstlerin

Ruedi Noser, Unternehmer und Ständerat Kanton Zürich, FDP

Daniel Binswanger, Redakteur bei Republik

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

31.01.2021
19:30 UHR

CHF 0.00/CHF 0.00/CHF 0.00 TICKET

Besetzung / Künstler

Moderator/in: Rudolph Jula

Veranstaltungsort

Literaturhaus Zürich


Adresse:

Limmatquai 62
8001 Zürich
Reservation: +41 (0)44 254 50 00
Büro: +41 (0)44 254 5 0 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

Bild

Malu Halasa – Mutter aller Schweine --- ZOOM-GESPRÄCH: Die Autorin wird aus aktuellem Grund nicht aus London anreisen, die Veranstaltung wird aber als Zoom-Gespräch stattfinden.// Moderation: Etrit Hasler, deutsche Lesung: Lara Körte. (Oktober)

Bild

Buchpremiere: Urs Faes – Untertags: Faes erzählt behutsam von Liebe und Vergessen, von Sprachlosigkeit und Sprachverlust, von Nähe und wachsender Entfernung - aber auch von der Möglichkeit einer Verständigung jenseits der Worte. // Moderation: Christine Lötscher. (Oktober)

Bild

Leif Randt – Allegro Pastell: Lesung an zwei Orten // Moderation: Tine Milz, Gesa Schneider. (Oktober)

Bild

Rolf Lappert - Leben ist ein unregelmässiges Verb: Lesung und Gespräch. // Moderation: Martin Ebel. (November)

Bild

Ces Voisins inconnus: Vincenzo Todisco mit seinem Übersetzer Benjamin Pécoud – L’enfant lézard: Moderation: Marie Fleury Wullschleger (November)

Bild

Ces Voisins inconnus: Vincenzo Todisco mit seinem Übersetzer Benjamin Pécoud – L’enfant lézard: Moderation: Marie Fleury Wullschleger (November)

Bild

Alice Schwarzer – Lebenswerk: Lesung. (November)

Bild

Writers in Prison Day 2020 – Ali al-Muqri: Am Writers in Prison Day wird weltweit immer Mitte November der verfolgten Schriftsteller*innen gedacht. Das Deutsch-Schweizer PEN Zentrum widmet diesen Tag dem jemenitischen Schriftsteller und Journalisten Ali al-Muqri. // Moderation: Anita Streule (Amnesty International), deutsche Lesung: Urs Gösken. (November)

Bild

Mein Buch: Patrick Frey: Mein Buch. // Moderation: Olivia Bosshart. (November)

Bild

Online-Verleihung des Jonathan-Swift-Preises an Yasmina Reza: Preisverleihung. // Live-Stream. (November)

Bild

Yasmina Reza im Pfauen: Lesung und Gespräch. // Moderation: Annabelle Hirsch. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen I: Madame Nielsen: Das Leben als Schrift und die Schrift als Lebensform. // Einführung: Philipp Theisohn. (November)

Bild

Cari Vicini: Ilma Rakusa und Anna Ruchat im Dialog: Moderation: Jacqueline Aerne (November)

Bild

Karl Schlögel – Der Duft der Imperien: Lesung und Gespräch. // Moderation: Martin Meyer. (November)

Bild

Was sagt uns die Romantik heute? – mit Elisabeth Bronfen, Florian Illies, Simon Strauss: Gespräch. // Moderation: Stefan Zweifel (November)

Bild

Lesezirkel: Claire Keegan – Das dritte Licht: Alle, die das Buch gelesen haben (eine Taschenbuchausgabe ist beim Unionsverlag erschienen), sind zur Diskussion herzlich eingeladen. // Moderation: Isabelle Vonlanthen. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen II: Madame Nielsen: Die Romanschrift – der Satz als utopischer allesumgreifender Allerweltinnenraum, als körperliche Bewegung und Atemzug, als Zeitdelta und Stimmentanz, also: Musik. // Einführung: Daniel Müller-Nielaba. (November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen III: Madame Nielsen: Die Fremdsprache als Heimkehr und Ur-Sprung. // Einführung: Klaus Müller-Wille. (November)

Bild

Teppich: Daniela Huwyler: Daniela Huwyler liest neue Gedichte. // Moderation: Rebecca Gisler. (Dezember)

Bild

Radka Denemarková – Ein Beitrag zur Geschichte der Freude, Stunden aus Blei: Lesung und Gespräch. // Moderation: Irena Brežná. (Dezember)

Bild

100 Jahre Kurt Marti, mit Meret Matter und Franz Hohler: Lesung und Gespräch. // Moderation: Stefanie Leuenberger. (Dezember)

Bild

Aus dem Geisterzimmer – ein Spaziergang mit Christos Chryssopoulos und Theo Votsos: Literarischer Spaziergang (Dezember)

Bild

Ces Voisins inconnus: Vive la littérature romande! (Dezember)

Bild

Ruth Schweikert – Die Schillerpreisträgerin im Gespräch mit Giuseppe Gracia: Gespräch // Moderation: Rudolph Jula. (Dezember)

Bild

Was bleibt von Dürrenmatt? Mit Anna von Planta, Peter Erismann und Nicolas Stemann: Gespräch. // Moderation: Nicola Steiner. (Dezember)

Bild

Sofalesung: Anaïs Meier – Über Berge, Menschen und insbesondere Bergschnecken: Moderation: Tabea Steiner (Dezember)

Bild

Café Philo: Das Gute Leben in Zeiten der Krise: eine Suche in alten Ratgebern: Gesprächsleitung: Christine Abbt und Michael Pfister (Dezember)

Bild

Roger de Weck – Die Kraft der Demokratie: Ein Plädyoer des bekanntesten Publizisten der Schweiz. // Moderation: Regula Rytz (Präsidentin der Grünen Partei Schweiz). (Januar)