Literaturhaus Zürich

Mi, 09.12.2020 | 19:30 UHR
Limmatquai 62 | Zürich

CHF 20.00/CHF 14.00/CHF 12.00
TICKET

Ruth Schweikert – Die Schillerpreisträgerin im Gespräch mit Giuseppe Gracia

Gespräch // Moderation: Rudolph Jula.

Bild

Im November 2020 wird der diesjährige Schillerpreis der Zürcher Kantonalbank an Ruth Schweikert für ihr Buch «Tage wie Hunde» (S. Fischer Verlag 2019) vergeben. Zu den letzten Preisträger*innengehörten u.a. Peter Weber, Gertrud Leutenegger, Arno Camenisch, Reto Hänny und Melinda Nadj Abonji. Wir gratulieren Ruth Schweikert sehr herzlich und geben ihr aus diesem Anlass eine «Carte blanche» für ein Gespräch mit einem Gast ihrer Wahl. Mit Giuseppe Gracia hat sie einen Autor und Kolumnisten eingeladen, den sie sehr schätzt, dessen pointierte Meinungen sie aber auch herausfordern. Was kann und was darf die Literatur heute? Gelten in ihr andere Regeln, die sich unter Umständen auch gegen die Moral und gegen den Zeitgeist wenden können? Wie kann heute diskutiert werden, wenn alle immer recht haben wollen? Diese und viele andere Themen sollen an diesem Abend zur Sprache kommen.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

09.12.2020
19:30 UHR

CHF 20.00/CHF 14.00/CHF 12.00 TICKET

Besetzung / Künstler

Autor/in: Ruth Schweikert
Moderator/in: Rudolph Jula
Teilnehmer/in: Giuseppe Gracia

Veranstaltungsort

Literaturhaus Zürich


Adresse:

Limmatquai 62
8001 Zürich
Reservation: +41 (0)44 254 50 00
Büro: +41 (0)44 254 5 0 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen II: Madame Nielsen: Live-Stream // Die Romanschrift – der Satz als utopischer allesumgreifender Allerweltinnenraum, als körperliche Bewegung und Atemzug, als Zeitdelta und Stimmentanz, also: Musik. // Einführung: Daniel Müller-Nielaba. Sie können die Veranstaltung bei uns im Haus live miterleben oder von zuhause aus. (November)

Bild

(November)

Bild

Zürcher Poetikvorlesungen III: Madame Nielsen: Live-Stream // Die Fremdsprache als Heimkehr und Ur-Sprung. // Einführung: Klaus Müller-Wille. Sie können die Veranstaltung bei uns im Haus miterleben oder von zuhause aus. (November)

Bild

Teppich online: Daniela Huwyler: Daniela Huwyler liest neue Gedichte. // Mitdiskutierende: Dragica Rajčić, Johanna Lier und Camille Luscher, Moderation: Rebecca Gisler. (Dezember)

Bild

Radka Denemarková – Ein Beitrag zur Geschichte der Freude, Stunden aus Blei: Lesung und Gespräch. // Moderation: Irena Brežná. (Dezember)

Bild

100 Jahre Kurt Marti, mit Meret Matter und Franz Hohler: Lesung und Gespräch. // Moderation: Stefanie Leuenberger. (Dezember)

Bild

Aus dem Geisterzimmer – ein Spaziergang mit Christos Chryssopoulos und Theo Votsos: Literarischer Spaziergang (Dezember)

Bild

VERSCHOBEN - Ces Voisins inconnus: Vive la littérature romande! (Dezember)

Bild

Was bleibt von Dürrenmatt? Mit Anna von Planta, Peter Erismann und Nicolas Stemann: Gespräch. // Moderation: Nicola Steiner. (Dezember)

Bild

Sofalesung: Anaïs Meier – Über Berge, Menschen und insbesondere Bergschnecken: Moderation: Tabea Steiner (Dezember)

Bild

Café Philo: Das Gute Leben in Zeiten der Krise: eine Suche in alten Ratgebern: Gesprächsleitung: Christine Abbt und Michael Pfister (Dezember)

Bild

Roger de Weck – Die Kraft der Demokratie: Ein Plädyoer des bekanntesten Publizisten der Schweiz. // Moderation: Regula Rytz (Präsidentin der Grünen Partei Schweiz). (Januar)

Bild

NACHSCHAUEN: Freischaffende und die Krise: Podiumsgespräch vom 25. Juni, welches mit Nicole Pfister-Fetz, Sandra Knecht, Ruedi Noser und Daniel Binswanger in der Literatur-Apotheke stattfand und von Rudolph Jula moderiert wurde, kann auf Facebook und Youtube angeschaut werden. (Januar)

Liebe Besucherinnen und Besucher


Aufgrund von Corona sind ab sofort und für unbestimmte Zeit Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen untersagt. Sollten Sie nicht sicher sein, ob eine Veranstaltung stattfindet, bitten wir Sie, sich diekt auf der Homepage des Veranstalters zu informieren.

Vielen Dank & bleiben Sie gesund!