Literaturhaus Zürich

Mo, 13.12.2021 | 19:30 UHR
Limmatquai 62 | Zürich

CHF 20.00/14.00, für Mitglieder der MUG 12.00
TICKET

Philipp Sarasin – 1977. Eine kurze Geschichte der Gegenwart

Bild1
Bild2

Vom Kleinen ins Grosse: Philipp Sarasin nimmt ein konkretes Jahr in den Blick und erzählt dabei vom Übergang in ein Zeitalter der Ungewissheiten und sich auflösenden Zusammenhänge.

RAF, Centre Pompidou, Internet, «human rights», «identity politics», «New Age», «symbolische Formen»: Der Historiker und Professor an der Universität Zürich Philipp Sarasin untersucht in seinem Buch die Linien, Muster und Ähnlichkeiten der Ereignisse des Jahres 1977 – und er erzählt davon, wie der Glaube an ein gemeinsames Allgemeines zu zerbröckeln begann (Suhrkamp 2021). «Hinreissend erzählt und zugleich intellektuell beeindruckend.» (FAZ) Philipp Sarasin wird sich mit Rudolph Jula darüber unterhalten, wie das, was 1977 passiert ist, uns heute noch prägt.

Büchertisch: Buchhandlung im Volkshaus

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

13.12.2021
19:30 UHR

CHF 20.00/14.00, für Mitglieder der MUG 12.00 TICKET

Besetzung / Künstler

Philipp Sarasin

Veranstaltungsort

Literaturhaus Zürich


Adresse:

Limmatquai 62
8001 Zürich
+41 (0)44 254 50 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

Bild1

Unruhe über Mittag: Sjóns Superheld*innen (Dezember)

Bild1

HYBRID — Franz Kafka: Die Zeichnungen, mit Andreas Kilcher, Pavel Schmidt und Judith Butler (live zugeschaltet) (Dezember)

Bild1

HYBRID — Weihnachtsbücher 2021 – mit special guest Salome Hohl, Direktorin Cabaret Voltaire (Dezember)

Bild1

AUSVERKAUFT Sofalesung: Valerio Moser und Dominik Muheim – Und was die Menschheit sonst noch so zu bieten hat (Dezember)

Bild1

Literatur und Musik – Die neue Tonhalle, mit Zora del Buono und Stephanie Japp (Januar)

Bild1

Marie NDiaye – Die Rache ist mein (Januar)

Bild2

NACHGEHOLT: Literatur und Musik – Martina Gedeck liest Marcel Proust (Februar)