Literaturhaus Zürich

So, 14.11.2021 | 20:00 UHR
Kaufleuten, Festsaal
Pelikanplatz | Zürich

CHF 25.00/15.00
TICKET

Judith Hermann – Daheim

Bild1
Bild2

Ein neues Werk der preisgekrönten Autorin ist immer ein Ereignis.

Für ihre Erzählungen und Romane wurde Judith Hermann mit zahlreichen Preisen geehrt (darunter dem Kleist-Preis und dem Friedrich-Hölderlin-Preis). Im neuen Roman »Daheim« (S. Fischerverlag 2021) erzählt sie vom Untergang einer alten Welt und dem Aufbruch ins Neue. Die Protagonistin hat ihr früheres Leben hinter sich gelassen, ist ans Meer gezogen, in ein Haus für sich. Ihrem Exmann schreibt sie kleine Briefe, in denen sie erzählt, wie es ihr geht, in diesem neuen Leben im Norden. Sie schliesst vorsichtige Freundschaften, versucht eine Affäre, fragt sich, ob sie heimisch werden könnte oder ob sie weiterziehen soll. Mit Eleganz und Schlichtheit zugleich erzählt Judith Hermann von Gefühlen, wie sie alle umtreiben, und zeichnet ein raffiniertes Geflecht von Sehnsucht, Wut und Hoffnung.

Das Gespräch mit der Autorin führt Luzia Stettler.
Eine Veranstaltung in Kooperation mit Kaufleuten Literatur.

Büchertisch: Buchhandlung Bodmer

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Judith Hermann

Veranstaltungsort

Kaufleuten, Festsaal


Adresse:

Pelikanplatz
8001 Zürich
+41 (0)44 254 50 08
info@literaturhaus.ch


Weitere Veranstaltungen

Bild1

Unruhe über Mittag: Sjóns Superheld*innen (Dezember)

Bild1

HYBRID — Franz Kafka: Die Zeichnungen, mit Andreas Kilcher, Pavel Schmidt und Judith Butler (live zugeschaltet) (Dezember)

Bild1

Philipp Sarasin – 1977. Eine kurze Geschichte der Gegenwart (Dezember)

Bild1

HYBRID — Weihnachtsbücher 2021 – mit special guest Salome Hohl, Direktorin Cabaret Voltaire (Dezember)

Bild1

AUSVERKAUFT Sofalesung: Valerio Moser und Dominik Muheim – Und was die Menschheit sonst noch so zu bieten hat (Dezember)

Bild1

Literatur und Musik – Die neue Tonhalle, mit Zora del Buono und Stephanie Japp (Januar)

Bild1

Marie NDiaye – Die Rache ist mein (Januar)

Bild2

NACHGEHOLT: Literatur und Musik – Martina Gedeck liest Marcel Proust (Februar)