Theater am Hechtplatz

Di, 18.09.2018 | 20:00 UHR

TICKET

Gardi Hutter & Co

GAIA GAUDI

Hanna von Unwillendorf ©Gardi Hutter
©Hajo Schüler

Glücklicherweise sterben wir. Es wäre sonst viel zu eng auf dieser Erde. Nirgends freie Sitzplätze und für Theaterkarten müsste man Jahrzehnte im Voraus reservieren. Der Tod schafft Raum für nachfolgende Generationen - und ermöglicht so Verlebendigung.

Gardi Hutter alias Hanna hat Übung im Sterben. In bisher acht Stücken war sie am Schluss sieben Mal tot. In GAIA GAUDI ist sie es schon von Anfang an. Nur findet sie das unwichtig und flattert fröhlich weiter. Aber die neue Generation poltert an der Türe: sie will ihren Raum.

In GAIA GAUDI geht es um Wurzeln und um Flügel. Um Beständigkeit und Erneuerung, und um den grossen Strom von Generationen, die das Leben immer weitergeben – und sich ab und zu auch auf die Köpfe hauen.

Und da eine Clownerin, eine Sängerin, eine Tänzerin und ein Perkussionist diese Geschichte erzählen, wird der Abend voller Überraschungen sein. So wie das Leben auch.

PUBLIKUMSGESPRÄCH
Mit Gardi Hutter & Co Donnerstag, 27. September, 18:45 Uhr.
Der Anlass ist kostenlos. Tickets für die nachfolgende Vorstellung müssen separat erworben werden. Freie Platzwahl. Anmeldung erwünscht.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Video

Besetzung / Künstler

Von/mit: Gardi Hutter, Michael Vogel, Juri Cainero, Neda Cainero und Beatriz Navarro
Regie/Co-Autor: Michael Vogel (künstl. Direktor Familie Flöz)
Musik: Juri & Neda Cainero
Choreografie: Beatriz Navarro
Kostüm: Valentina Rinaldi
Masken: Mafalda da Camara, Beatrice Hutter
Bauten: Thomas Fry Freydl Team Coaching: Marianne & Ivan Verny
Mitgeholfen haben: Gerda Baumbach, Marlies Zwimpfer-Kämpfen

Weitere Veranstaltungen

Claudio Zuccolini : DARUM! (Juni, Juli)

Böser Montag : Moderiert von Dominic Deville und Bit-Tuner (Juni)

Martin O. : o solo io (September)

Presse Fotos

Marc Haller : Erwin aus der Schweiz – Hoppla! (September)

Olli Hauenstein cooking by Vera Markus

Olli Hauenstein & Eric Gadient : Clown-Syndrom (September)

Manuel Stahlberger : Eigener Schatten (September)

Lorenz Keiser : Wobisch?! (September, Oktober, November)

Stefan Heuss ©Martin Stollenwerk

Stefan Heuss & Innovationsorchester (Dide Marfurt) : Die grössten Schweizer Patente (September)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (September)

Zürcher Märchenbühne : Pippi Langstrumpf (September, Oktober)

Schreiber vs. Schneider : Endlich erwachsen (November)

Riklin & Schaub : WAS WÄRE WENN - Ein Liederabend im Konjunktiv (November)

Programmbild wahrhalsig ©none

Simon Enzler : wahrhalsig (November, Dezember)

Helga Schneider : Miststück (Dezember)

Starbugs Comedy : Jump! - Die wohl verrückteste Comedy-Show (Dezember)

liederlich : Highlights des Schweizer Liedermacherfestivals (Dezember)

SGT. PEPPER : Ein Mundart-Abend auf den Spuren des besten Albums aller Zeiten (Januar)

Linard Bardill : Die Insel – wirf dich den Wolken zum Frass vor (Januar)

Duo Luna-tic : Heldinnen! - Olli & Claire spielen Antigone. Fast. (Februar)

©Max Collomb, 2018

Simon Romang : Charrette! (Februar)

Die Exfreundinnen : SEKTe (März)

Michel Gammenthaler : BLöFF Comedy & Schwindel (März)

Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde : Komödie in zwei Akten von João Bethencourt (März)

Komödie mit Banküberfall : The Comedy About a Bank Robbery (Mai)

Coronavirus


Ab dem 11. Mai dürfen die Museen ihre Türen wieder öffnen und präsentieren hier ihre Ausstellungen. Ansonsten finden weiterhin keine Veranstaltungen statt. Weiterhin gilt: Bei Unklarheiten bzgl. Durchführbarkeit einer Veranstaltung oder Ausstellung bitten wir Euch, die Website des Veranstalters/der Veranstalterin zu besuchen. Vielen Dank!