Theater am Hechtplatz

Mo, 05.11.2018 | 19:00 UHR

TICKET

My Sohn, nimm Platz!

Hommage an Cés Keiser & Margrit Läubli

Über vierzig Jahre lang standen die Kabarettisten Cés Keiser und Margrit Läubli gemeinsam auf der Bühne und feierten mit ihren Programmen legendäre Erfolge. Einige ihrer Nummern haben sich unauslöschlich ins kollektive Gedächtnis der Schweizer Bevölkerung eingebrannt und schenkten uns so berühmte Wendungen wie «My Sohn, nimm Platz» oder «Do isch Kuenz in Bünze». Über zehn Jahre nach Cés Keisers Tod kehren die beliebtesten Sketche, Lieder und Limericks der beiden in neuen Interpretationen wieder auf die Bühne zurück. Freuen Sie sich auf beste Unterhaltung mit grossartigen Texten, die bis heute nichts von ihrer tiefgründigen Vielschichtigkeit verloren haben. Nicht ganz zu Unrecht gelten Läubli und Keiser als die Begründer des Schweizer Poetry Slam und manche behaupten sogar, sie hätten den Mundart-Rap erfunden! Eine Hommage ans Cabaret und ein Abend zu Ehren zweier Grössen des Schweizer Kleintheaters.

PUBLIKUMSGESPRÄCH
Mit Rolf Sommer u.a.
Donnerstag, 20. Dezember, 18:15 Uhr.
Der Anlass ist kostenlos. Tickets für die nachfolgende Vorstellung müssen separat erworben werden. Freie Platzwahl. Anmeldung erwünscht.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

05.11.2018,

19:00 UHR

TICKET

18.11.2018,

17:00 UHR

TICKET

02.12.2018,

17:00 UHR

TICKET

20.12.2018,

19:30 UHR

TICKET

21.12.2018,

19:30 UHR

TICKET

22.12.2018,

19:30 UHR

TICKET

Besetzung / Künstler

Spiel: Anikó Donáth, Charlotte Heinimann, Roland Herrmann & Rolf Sommer
Piano: Sonja Füchslin
Regie: Rolf Sommer
Bühne: Gabor Nemeth
Kostüme: Björn Bugiel
Musik: Originalpartituren von René Armbruster, Werner Kruse, Hans Moeckel u.a.
Arrangements: Sonja Füchslin

Weitere Veranstaltungen

Duo Calva im Himmel : Ein Konzert für zwei Celli und vier Flügel (Oktober)

Zürcher Märchenbühne : Froschkönig (Oktober, November, Dezember, Januar, Februar, März)

Starbugs Comedy : Jump! - Die wohl verrückteste Comedy-Show (November)

Heinz de Specht : Tribute to Heinz de Specht (Abschiedstour) (November, Dezember)

Flurin Caviezel : Kurzschluss (November)

Die Eltern : Pränatal bis postpubertär (November)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (November)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (November)

Nightmär-chen für Erwachsene : Froschkönig (November, Dezember)

Olli Hauenstein cooking by Vera Markus

Olli Hauenstein & Eric Gadient : Clown-Syndrom (November, Dezember)

Liederliche Weihnachten : Eine äusserst vergnügliche Adventsshow (Dezember)

bild

Die Bank-Räuber : Beat Schlatter & Ensemble (Dezember)

Die Bank-Räuber : Beat Schlatter & Ensemble (Dezember)

Willkommen أهلا وسهلا : Komödie von Lutz Hübner & Sarah Nemitz (Januar, Februar)

Hang Up ©Armin Huber

Les Diptik : Hang Up - Clownerie & Theater (Januar)

Pasquale Aleardi & Die Phonauten : Antidepressionsmusik (Januar)

Bänz Friedli : Was würde Elvis sagen? (Februar, März)

Frölein Da Capo : Kämmerlimusik (März)

Christina Jaccard, Nubya & Michael von der Heide : Divamix (März, April)

©Foto: Geri Born

Barbara Hutzenlaub : Barbara Hutzenlaub jubiliert! (März)

Uta Köbernick : Ich bin noch nicht fertig! (April)

Young Frankenstein : Ein Musical von Mel Brooks und Thomas Meehan (April, Mai, Juni)

SGT. PEPPER : Ein Mundart-Abend auf den Spuren des besten Albums aller Zeiten (Mai)

Tim Fischer : Absolut! (Mai)