Theater am Hechtplatz

Fr, 07.06.2019 | 20:00 UHR

TICKET

Musique Simili

Brahms Tzigane

Brahms Tzigane 1 ©keines
Brahms Tzigane 2 ©keines
Brahms Tzigane 3 ©keines

Die musikalische Biografie von Johannes Brahms begann nicht in Konservatorien und Konzertsälen, sondern in den Spelunken und Hafenkneipen von Hamburg. Dort spielte sein Vater zu Tanz und Unterhaltung und Johannes wirkte von klein auf mit. Auf dem Programm standen deutsche Volkslieder und ungarische Zigeunermusik. Die inspirierende Spannung zwischen diesen beiden Klangwelten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, prägte Brahms späteres Schaffen. Mit «Brahms Tzigane» entführen Musique Simili das Publikum in den «Rothen Igel»– Brahms’ Stammlokal in Wien. Dort wird gesungen und gelacht, deftig gekocht und mit viel Charme serviert. So ungekünstelt und lebenslustig, so berührend und betörend waren die Brahms-Lieder noch kaum je zu hören. Und diese Wirkung wird noch durch einen weiteren musikalischen Kontrast gesteigert: In das neue Bühnenprogramm integriert sind erstmals öffentlich dargebotene Kompositionen des Simili-Primas Hänsenberger nach Gedichten des preisgekrönten Zürcher Poeten Rainer Frei.

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Besetzung / Künstler

Aline Du Pasquier (Sopran)
Juliette Du Pasquier (Violine, Kontrabass)
Marc Hänsenberger (Arrangements, Kompositionen, Klavier & Akkordeon)
Ioanes Vogele (Gitarre & Gesang)

Weitere Veranstaltungen

Martin O. : o solo io (September)

Presse Fotos

Marc Haller : Erwin aus der Schweiz – Hoppla! (September)

Olli Hauenstein cooking by Vera Markus

Olli Hauenstein & Eric Gadient : Clown-Syndrom (September)

Manuel Stahlberger : Eigener Schatten (September)

Lorenz Keiser : Wobisch?! (September, Oktober, November)

©Samuel Rey

Les Diptik : Hang Up - Clownerie & Theater (September)

Stefan Heuss ©Martin Stollenwerk

Stefan Heuss & Innovationsorchester (Dide Marfurt) : Die grössten Schweizer Patente (September)

Dodo Hug & Band : COSMOPOLITANA (September)

Zürcher Märchenbühne : Pippi Langstrumpf (September, Oktober)

©Maxi Schmitz

Ueli Bichsel & Anna Frey : GSTÖRT (Oktober, März)

Les trois Suisses - Vagabund (1) ©zvg

Les trois Suisses : Vagabund (November)

Schreiber vs. Schneider : Endlich erwachsen (November)

Riklin & Schaub : WAS WÄRE WENN - Ein Liederabend im Konjunktiv (November)

Programmbild wahrhalsig ©none

Simon Enzler : wahrhalsig (November, Dezember)

Böser Montag : Moderiert von Dominic Deville und Bit-Tuner (November, Februar)

Helga Schneider : Miststück (Dezember)

Starbugs Comedy : Jump! - Die wohl verrückteste Comedy-Show (Dezember)

Foto pur ©liederlich

Liederliche Weihnachten : Eine äusserst vergnügliche Adventsshow (Dezember)

Müslüm : Müsteriüm (Dezember)

Nicolas Senn und Elias Bernet : Hackbrett meets Boogie-Woogie (Dezember)

SINA : IM kleinFORMAT - MONDNACHT (Januar)

SGT. PEPPER : Ein Mundart-Abend auf den Spuren des besten Albums aller Zeiten (Januar)

Linard Bardill : Die Insel – wirf dich den Wolken zum Frass vor (Januar)

©Adrian Elsener

Markus Schönholzer : Schönholzer & Schönholzer (Januar)

Duo Luna-tic : Heldinnen! - Olli & Claire spielen Antigone. Fast. (Februar)

©Max Collomb, 2018

Simon Romang : Charrette! (Februar)

Die Exfreundinnen : SEKTe (März)

Michel Gammenthaler : BLöFF Comedy & Schwindel (März)

Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde : Komödie in zwei Akten von João Bethencourt (März)

Komödie mit Banküberfall : The Comedy About a Bank Robbery (Mai, Juni)