Theater Rigiblick

Fr, 15.09.2017 | 20:00 UHR
Germaniastrasse 99 | Zürich

Fr. 47.- / 42.- / 25.-
TICKET

Ds Lied vo de Bahnhöf

Ein Musiktheaterabend in Erinnerung an Mani Matter

Mati Matter (c) Zytglogge Verlag
Nikolas Schmid, Alexandre Pelichet © Toni Suter / T+T Fotografie
Sandra Studer © Toni Suter / T+T Fotografie
Sandra Studer, Nikolas Schmid © Toni Suter / T+T Fotografie
Nikolas Schmid, Alexandre Pelichet © Toni Suter / T+T Fotografie
Sandra Studer © Toni Suter / T+T Fotografie
Nikolas Schmid, Alexandre Pelichet © Toni Suter / T+T Fotografie

Mani Matter hat die Menschen genau beobachtet und sie auf liebe- und humorvolle Weise, manchmal auch ironisch, selten verzweifelt aber nie zynisch besungen. Aus dem wunderbaren Material entstand unser Musiktheaterabend. Entdecken Sie den Mani Matter, den Sie vielleicht noch nicht kannten und freuen Sie sich an dem Mani Matter, den Sie schon kennen. Wir hatten das ausserordentliche Glück, dass wir die Rechte für eine Hommage von der Familie Matter erhalten haben.

Erkundigen Sie sich am Vorstellungstag nach Restplätzen für ausverkaufte Vorstellungen: 044 361 80 51 oder tickets@theater-rigiblick.ch

Zytglogge Verlag

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

28.03.2018
20:00 UHR

Fr. 47.- / 42.- / 25.-
TICKET

17.04.2018
20:00 UHR

Fr. 47.- / 42.- / 25.-
TICKET

Besetzung / Künstler

Texte und Musik
Mani Matter

Konzept
Daniel Rohr

Schauspiel und Gesang
Sandra Studer
Nikolaus Schmid
Alexandre Pelichet

Regie
Daniel Rohr

Musikalische Leitung und Musik
Michael Summ

Musik
David Aebli

Bühne
Elke Thomann

Kostüme
Claudia Binder

Technische Leitung
Peter Göhler

Video
Julia Morf

Regieassistenz
Marianne Amsler

Wir danken dem Matter-Verlag und dem Zytglogge Verlag für die Unterstützung.

Veranstaltungsort

Theater Rigiblick


Unser Theatersaal bietet Platz für 200 BesucherInnen. Von der geschwungenen Treppe, die hinunter auf den Terrassenplatz führt, bietet sich eine wunderbare Sicht auf Stadt und See - und bei gutem Wetter auf die Rigi. In der stimmungsvollen Theater-Bar werden wunderbare, hausgemachte Kleinigkeiten angeboten.


Adresse:

Germaniastrasse 99
8044 Zürich
+41 (0)44 361 80 51
Information: info@theater-rigiblick.ch
Tickets: tickets@theater-rigiblick.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 9 und 10, Bus 33 bis «Seilbahn Rigiblick»
Anschliessend Seilbahn bis «Bergstation Rigiblick»

Zugänglichkeit:

Das Theater Rigiblick ist rollstuhlgängig. Bitte erwähnen Sie bei der Bestellung, wenn Sie einen Rollstuhlplatz oder den Treppenlift beantspruchen möchten.

Gastroangebot:

Die Theater-Bar im Foyer des Theaters offeriert Käseteller, Tapasteller, hausgemachte Sandwiches mit Bündnerfleisch, Käse oder Gemüse sowie Muotathaler Wetterschmöckerli mit Senf und Brot. Ebenso gibt es ein Angebot an Kuchen, Nüssen und Gebäck vom Züriwerk.


Weitere Veranstaltungen

mendocino-1398

Mendocino: Ein Abend mit Hits aus den 70er-Jahren (Februar, März, April)

Hanna Scheuring

Balladen: Nixe Binsefuss und der Feuerreiter (Februar)

vogelfreie-8519-rock

Chorkonzert "Songs across the border": Frauenchor "die vogelfreien" (Februar)

Gabriel Garcia Marquez

Die Geschichte einer Heiligen: Eine Erzählung von Gabriel García Márquez mit Musik von Astor Piazzolla (Februar, März, April)

Béatrice Acklin Zimmermann

Brauchen wir noch Vorbilder?: Die Paulus Akademie stellt Fragen zur Zeit (Februar)

Thomas Beck, Alexandre Pelichet, Peter Hottinger © Toni Suter / T+T Fotografie

Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt): Was Sie schon immer über Shakespeare wissen wollten und sich nie zu fragen getraut haben... (März, April)

derzauberberg-074

Thomas Mann: Der Zauberberg: Fülle des Wohllauts (März, April)

Frank Sinatra

Mein Leben mit Frank Sinatra: Ein Tribute für Mr. Old Blue Eyes zum 100. Geburtstag. (März)

pinkfloyd_0383 © Toni Suter / T+T Fotografie

Pink Floyd meets Edgar Allan Poe: "Atom Heart Mother" und "Der Untergang des Hauses Usher" (März)

446234246852097

Tribute to Queen: A Night at the Theatre (März, April)

vater-tocher © Karen Stuke

Kurt Weill: Die sieben Todsünden: Ballet mit Gesang, aufgeführt als satirische Oper in sieben Bildern. (März)

Edith Piaf

Édith Piaf - Petite Grande Dame: Hommage an die Königin des Chansons (März)

mel-bonis3-711x434

Erst verspottet - dann verehrt: Die geniale Komponistin Mel Bonis (März)

170623-17359-young-szenenaufnahmen-nomozart-fischli-08

Nomozart - Young Performance in Zürich: Lucerne Festival on Tour (März)

Duo Buck/Wolfarth

Werkjahrkonzert: Cathy van Eck und Duo Buck/Wolfarth (März)

Michael von Burg, Joachim Aeschlimann, Stefan Lahr |

Das Käthchen von Heilbronn: oder Die Feuerprobe. Ein grosses historisches Ritterschauspiel von Heinrich von Kleist (März)

bildschirmfoto_2013-07-12_um_18.28.40

Der Lachs der Weisheit: Eine Liebesgeschichte aus Irland mit irischer Musik (März, April)

Rudolph Jula, unterwegs in Istanbul

Heimat - Damaskus. Eine Erinnerung.: Die vergessene Heimat oder: Über die Ursprünge Europas in der Provinz Syrien. (März)

bildschirmfoto_2012-07-10_um_13.09.05 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Goethes "Faust": Erzählt mit Songs aus Rock und Pop (März, April)

Anne Hodler

Die Besetzung: Von Charles Lewinsky. Mit Andrea Zogg und Anne Hodler. (März)

azzurro_1815 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Azzurro: Ein italienischer Liederabend mit Herz und Schmerz und Co. (März)

Andrea Zogg

Balladen: Die Ballade von der Typhoid Mary: Von Jürg Federspiel (März)

Trio III VII XII

Musikpodium der Stadt Zürich: Onibi (März)

Ray Charles (c) HD Wallpaper

Tribute to Ray Charles: I can't stop loving you! (März, April)

Bob Dylan

Tribute to Bob Dylan: Mr Tambourine Man (April)

Patricia Kopatchinskaja

Arnold Schönberg: "Pierrot Lunaire": für Sprechgesang und Kammerensemble mit Patricia Kopatchinskaja (April)

foto-9 © Marianne Menke

Hotel Paradiso: Ein Stück von Familie Flöz (April)

Leonhard Cohen

Leonard Cohen: "He's Our Man!": Hommage an den Singer-Songwriter, Dichter und Schriftsteller (April)

harold-lloyd-safety-last

Karin Weissberg präsentiert: den Stummfilm "Safety Last!" aus dem Jahre 1923. (April)

Stefan Lahr, Andreas Storm

Die Affäre Rue de Lourcine: Komödie von Eugène Labiche. Deutsch von Elfriede Jelinek (April)

lesung-1

Die Signora will allein sein: Lesung mit Musik (April)

eriko-plus-juerg-0505qk

Tanz des Lebens: CD-Taufe mit Eriko Kagawa und Jürg Eichenberger (April)