Theater Rigiblick

Fr, 07.12.2018 | 20:00 UHR
Germaniastrasse 99 | Zürich

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

Tribute to The Beatles: The White Album

You say you want a revolution...

beatles-0405
beatles-0183
beatles-0544
beatles-0028
beatles-0051
beatles-0465
beatles-0605

1968 ist das Jahr der Ernüchterung – die Blumen und globalen Liebesbotschaften des „Summer of Love“ vom Vorjahr weichen Strassenkämpfen und sozialen Unruhen, verwelken in der bitteren
Konfrontation mit rassistischen Weltbildern und reaktionärer Politik.

In diesem Jahr erscheint das neunte Album der Beatles, das die wirklich undankbare Aufgabe hat, sich am epochalen Meisterwerk „Sgt. Pepper“ vom Vorjahr zu messen. Doch die Beatles setzen mit ihrem selbstbetitelten Album „The Beatles“ wiederum einen neuen Pop-Standard, weit davon entfernt, sich zu wiederholen oder einem Erfolgsrezept nachzueifern. Ein Album, das eine noch reifere Band präsentiert, eine Band, die stärker als je zuvor von vier Individuen geprägt wird. Nach der überbordenden Farbigkeit
von Sgt. Pepper präsentiert sich das Album in minimalistischer weisser Plattenhülle und wird fortan als „White Album“ Popgeschichte schreiben.

Die Beatles machen Tabula rasa und verwirklichen ihre individuellen Vorlieben auf einem Doppelalbum mit einer bisher ungehörten Bandbreite von Akustikballade über Country and Western und Hardrock bis zur experimentellen Avantgardecollage im Stile Stockhausens. Das weisse Album wird zu einem riesigen Erfolg, ein Erfolg, der erstmals beweist, dass auch Popkultur erwachsen werden darf und in der Lage ist, innere und äussere Spannungen kreativ zu verarbeiten. Der Prozess ist jedoch keineswegs schmerzfrei. Weder für die Beatles noch für deren Umfeld, was den Theaterabend im Rigiblick umso spannender macht.

Ihr musikalischer Produzent George Martin wird zu ihrem wichtigsten Verbündeten, nachdem Manager Brian Epstein sich im Jahr zuvor das Leben nahm. Die dramatische Sicht Epsteins auf das Beatlesjahr 1967 wurde von Stefan Gubser in der letztjährigen Rigiblick-Produktion einfühlvoll inszeniert, das Phänomen "White Album" wird Stefan Gubser dieses Jahr aus der Sicht George Martins durchleuchten. Die musikalischen Glanzpunkte und Kontroversen werden wiederum in Neuarrangements für Band und Orchester erklingen. Daniel Rohr führt durch den Abend und beschwört gemeinsam mit den aussergewöhnlichen Sängern Lukas Langenegger und Levin Deger und den Sängerinnen Sabina Deutsch und Rislane El Harat die unsterbliche Pophistorie des White Album. While My Guitar Gently Weeps, Revolution, Blackbird, Julia, Helter Skelter, Ob-La-Di, Ob-La-Da und und und...

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

14.12.2018
20:00 UHR

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

15.12.2018
20:00 UHR

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

17.01.2019
20:00 UHR

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

18.01.2019
20:00 UHR

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

01.02.2019
20:00 UHR

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

02.02.2019
20:00 UHR

Fr. 64.- / 59.- / 30.-
TICKET

Besetzung / Künstler

Gesang
Lukas Langenegger
Sabina Deutsch / Rislane El Harat
Levin Deger
Daniel Rohr

Schauspiel
Stefan Gubser (7.12.: Alexandre Pelichet)

Musik
Benjamin Heusch
Gerhard Gerstle
Tobias Schwab
Oliver Kaiser

Die Chaarts Chamber Artists unter der Leitung von André Bellmont.

Musikalische Leitung
Tobias Schwab

Text
Oliver Kaiser

Konzept
Daniel Rohr
Oliver Kaiser

Regie
Daniel Rohr

Oeil Extérieur
Klaus Hemmerle

Bühne
Elke Thomann

Lichttechnik
Lukas Koller, Sebastian Aeschlimann

Ton
Orhan Gül

Video
Elvira Isenring, Bernie Forster

Kostüme
Claudia Binder

Regieassistenz
Lisa Caltagirone

Veranstaltungsort

Theater Rigiblick


Unser Theatersaal bietet Platz für 200 BesucherInnen. Von der geschwungenen Treppe, die hinunter auf den Terrassenplatz führt, bietet sich eine wunderbare Sicht auf Stadt und See - und bei gutem Wetter auf die Rigi. In der stimmungsvollen Theater-Bar werden wunderbare, hausgemachte Kleinigkeiten angeboten.


Adresse:

Germaniastrasse 99
8044 Zürich
+41 (0)44 361 80 51
Information: info@theater-rigiblick.ch
Tickets: tickets@theater-rigiblick.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 9 und 10, Bus 33 bis «Seilbahn Rigiblick»
Anschliessend Seilbahn bis «Bergstation Rigiblick»

Zugänglichkeit:

Das Theater Rigiblick ist rollstuhlgängig. Bitte erwähnen Sie bei der Bestellung, wenn Sie einen Rollstuhlplatz oder den Treppenlift beantspruchen möchten.

Gastroangebot:

Die Theater-Bar im Foyer des Theaters offeriert Käseteller, Tapasteller, hausgemachte Sandwiches mit Bündnerfleisch, Käse oder Gemüse sowie Muotathaler Wetterschmöckerli mit Senf und Brot. Ebenso gibt es ein Angebot an Kuchen, Nüssen und Gebäck vom Züriwerk.


Weitere Veranstaltungen

Samuel Streiff

Balladen: ... und sein Zymbal am Baum hing: Zigeunerlieder, Zigeunerballaden (Dezember)

pinkfloyd_0383 © Toni Suter / T+T Fotografie

Pink Floyd meets Edgar Allan Poe: "Atom Heart Mother" und "Der Untergang des Hauses Usher" (Dezember)

Thomas Beck, Alexandre Pelichet, Peter Hottinger © Toni Suter / T+T Fotografie

Shakespeares sämtliche Werke (leicht gekürzt): Was Sie schon immer über Shakespeare wissen wollten und sich nie zu fragen getraut haben... (Dezember)

Daniel Rohr © Francesca Pfeffer

Bruce Springsteen - Tribute "Born to Run": Rigiblick-Tribute to the BOSS (Dezember)

souldivas-0621

Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas: Die grossen Hits von Aretha Franklin, Diana Ross, Etta James, Tina Turner, Dionne Warwick u.a. (Dezember, Januar, Februar)

Sonja Füchslin

Tribute to Madonna: Like a Virgin? (Dezember)

bildschirmfoto_2013-07-12_um_18.28.40

Der Lachs der Weisheit: Eine Liebesgeschichte aus Irland mit irischer Musik (Dezember, Januar)

azzurro_1815 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Azzurro: Ein italienischer Liederabend mit Herz und Schmerz und Co. (Dezember, Januar, Februar)

mendocino-2488

Mendocino: Ein Abend mit Hits aus den 70er-Jahren (Dezember, Januar)

miles_2 © Bernhard Fuchs

Miles oder die Pendeluhr aus Montreux (Dezember)

teatrodelusio-30-c-valeria-tomasulo-hr © Pierre Borrasci

Familie Flöz - Teatro Delusio: Silvesterauftakt im Theater Rigiblick (Dezember)

familie-floez-teatro-delusio © Pierre Borrasci

Familie Flöz - Teatro Delusio: Silvester-Vorstellung 2018/19 (Dezember)

queen-0562 © Toni Suter / T+T Fotografie

Tribute to Queen: A Night at the Theatre (Januar, Februar)

teatrodelusio-06cgabriele-zucca-presse

Teatro Delusio: Familie Flöz im Theater Rigiblick (Januar)

Mati Matter (c) Zytglogge Verlag

Ds Lied vo de Bahnhöf: Ein Musiktheaterabend in Erinnerung an Mani Matter (Januar, Februar)

mg-9073 © Arthur Ancion

Exodos: Ein Tanzstück von Kritonas Anastasopoulos, Maja Zimmerlin und Michel Bernard. (Januar)

Ulrike Mayer Spohn

Musikpodium der Stadt Zürich: Aus dem Inneren der Klänge (Januar)

Frank Sinatra

Mein Leben mit Frank Sinatra: Ein Tribute für Mr. Old Blue Eyes zum 100. Geburtstag. (Januar)

moon_547 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

To the Dark Side of the Moon: Nach Ray Bradbury und Pink Floyd (Januar)

Reto Zeller

liederlich: Highlights der Schweizer Liedermacherszene (Januar)

panzerkreuzer-potemkin-2

Panzerkreuzer Potemkin: Stummfilm (1925) von Sergej Eisenstein mit Live-Orchester. (Januar)

Christina Jaccard

Bessie Smith - Empress of the Blues: Eine amerikanische Legende von Armin Brunner (Januar)

James Joyce und Lucia Joyce

Ein Feuer in ihrem Hirn: James Joyce und seine Tochter Lucia (Januar)

Peter Conradin Zumthor, Vera Kappeler

Balladen: Dichterinnen: Sunnyi Melles liest Balladen von Dichterinnen (Januar)

bildschirmfoto_2012-07-10_um_13.09.05 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Goethes "Faust": Erzählt mit Songs aus Rock und Pop (Januar)

Werner Güra

Balladen: Vom Zaubern und Tauchen: Goethe, Schiller, Schubert (Februar)

gettyimages-3204976

Nina Simone - Hohepriesterin des Soul: Eine amerikanische Chronik von Armin Brunner (Februar)

Maurice Imhof

Classic Meets Jazz: Roll Over Beethoven (Februar)

img-4427

World Guitar Trio: Levin Deger, Ernesto Cortazar Lara, Claude Stucki (Februar)

bildschirmfoto-2018-12-04-um-153214

Amadeus: Ein Theaterstück mit 7 SchauspielerInnen und 7 MusikerInnen (Februar)