Theater Rigiblick

Mo, 06.05.2019 | 20:00 UHR
Germaniastrasse 99 | Zürich

Fr. 39.- / 34.- / 20.-
TICKET

Stalag VIII-A

Eine musikalisch-choreografische Inszenierung

stalag-tanzensemble2
Mattia Zappa
Tanzensemble
Andreas Janke
Mariam Alexidze
Tanzensemble
Irina Vardeli

Am Anfang des Tanzprojekts Stalag VIII-A steht das ‚Quatuor pour la fin du temps’ von Olivier Messiaen, welches er 1940 im deutschen Gefangenenlager Stalag VIII-A in Görlitz komponierte. Die Georgische Choreografin Mariam Alexidze und die Zürcher Pianistin Irina Vardeli waren beide gleichermassen fasziniert und inspiriert von dieser farbigen Musik, wie auch von der Geschichte ihrer Entstehung, und beschlossen, gemeinsam daraus ein Kammer-Ballett mit Live-Musik zu entwickeln. Musik und Tanz interagieren direkt: MusikerInnen und die sieben TänzerInnen befinden sich auf der selben Bühne. Die Live-Situation erzeugt eine ungewöhnliche Intensität. Eine erste Aufführung in Tbilisi, Georgien im Juni 2018 war so erfolgreich, dass die Initiantinnen nun ihre Produktion auch einem Zürcher Publikum vorstellen möchten.

Das ‚Quatuor pour la fin du temps’ von Olivier Messiaen für Klarinette, Violine, Violoncello und Klavier besteht aus 8 abwechslungsreichen Sätzen. Er hat das Werk im Lager geschrieben, für mit ihm gefangene Musiker, und es kam dort im Januar 1941 vor 400 Gefangenen und der Lagerleitung zur Uraufführung, in grosser Kälte und auf zum Teil defekten Instrumenten.

Mariam Alexidze und Irina Vardeli lernten sich in Zürich kennen, wo Mariam Alexidze bis 2000 unter Leitung von Heinz Spoerli Tänzerin im Opernhaus Zürich war. Nach dem Tod ihres Vaters, eines weltweit renommierten Choreografen, gründete sie in Tbilisi eine Gruppe für zeitgenössischen Tanz. 7 TänzerInnen aus diesem Ensemble machen beim Tanzprojekt Stalag VIII-A mit. Zusammen mit Irina Vardeli werden sie auf der Bühne von grossartigen Musikern wie Dimitri Ashkenazy, Andreas Janke und Mattia Zappa begleitet.

Am 6. Mai findet bei Vorstellungsbeginn um 20.00 Uhr eine 15-minütige Einführung mit dem Musikwissenschaftler Thomas Meyer statt.

tbilisiballet

zur Website des Veranstalters/der Veranstaltung

Informationen

Daten und Tickets

06.05.2019
20:00 UHR

Fr. 39.- / 34.- / 20.-
TICKET

07.05.2019
20:00 UHR

Fr. 39.- / 34.- / 20.-
TICKET

Besetzung / Künstler

Choreografie
Mariam Aleksidze (Georgien)

TänzerInnen
Das Tbilisi Kammerensemble für zeitgenössisches Ballett (Georgien)

MusikerInnen
Dimitri Ashkenazy
Klarinette

Andreas Janke
Violine

Mattia Zappa
Violoncello

Irina Vardeli
Klavier

6. Mai:
Einführung mit dem Musikwissenschaftler Thomas Meyer.

Veranstaltungsort

Theater Rigiblick


Unser Theatersaal bietet Platz für 200 BesucherInnen. Von der geschwungenen Treppe, die hinunter auf den Terrassenplatz führt, bietet sich eine wunderbare Sicht auf Stadt und See - und bei gutem Wetter auf die Rigi. In der stimmungsvollen Theater-Bar werden wunderbare, hausgemachte Kleinigkeiten angeboten.


Adresse:

Germaniastrasse 99
8044 Zürich
+41 (0)44 361 80 51
Information: info@theater-rigiblick.ch
Tickets: tickets@theater-rigiblick.ch

Erreichbarkeit:

Öffentlicher Verkehr
Tram Nr. 9 und 10, Bus 33 bis «Seilbahn Rigiblick»
Anschliessend Seilbahn bis «Bergstation Rigiblick»

Zugänglichkeit:

Das Theater Rigiblick ist rollstuhlgängig. Bitte erwähnen Sie bei der Bestellung, wenn Sie einen Rollstuhlplatz oder den Treppenlift beantspruchen möchten.

Gastroangebot:

Die Theater-Bar im Foyer des Theaters offeriert Käseteller, Tapasteller, hausgemachte Sandwiches mit Bündnerfleisch, Käse oder Gemüse sowie Muotathaler Wetterschmöckerli mit Senf und Brot. Ebenso gibt es ein Angebot an Kuchen, Nüssen und Gebäck vom Züriwerk.


Weitere Veranstaltungen

queen-0562 © Toni Suter / T+T Fotografie

Tribute to Queen: A Night at the Theatre (April, Mai, Juni)

bildschirmfoto-2018-12-04-um-153214

Amadeus: Ein Theaterstück mit 7 SchauspielerInnen und 7 MusikerInnen (April, Mai, Juni, September)

gettyimages-3204976

Nina Simone - Hohepriesterin des Soul: Eine amerikanische Chronik von Armin Brunner (April)

pressefoto-1 © Oliver Neubert

Cinevox Junior Company: OPIUM - musiques-parfums-danses (Mai)

Mati Matter (c) Zytglogge Verlag

Ds Lied vo de Bahnhöf: Ein Musiktheaterabend in Erinnerung an Mani Matter (Mai, Juni)

dasaugedestigers-010

Das Auge des Tigers: Theater Kanton Zürich mit dem Stück von Stefan Vögel. Schweizer Erstaufführung (Mai)

souldivas-0621

Respect! Tribute to the Greatest Soul Divas: Die grossen Hits von Aretha Franklin, Diana Ross, Etta James, Tina Turner, Dionne Warwick u.a. (Mai, Juni)

adolf-muschg

Adolf Muschg zum 85. Geburtstag: Eine Feier für den Schriftsteller, Dichter und Literaturwissenschaftler. (Mai)

Tobias von Arb

Balladen: Chorballaden: Rheinberger / Schumann / Fauré u.v.a. (Mai)

bildschirmfoto_2013-07-12_um_18.28.40

Der Lachs der Weisheit: Eine Liebesgeschichte aus Irland mit irischer Musik (Mai, Juni)

Frank Sinatra

Mein Leben mit Frank Sinatra: Ein Tribute für Mr. Old Blue Eyes zum 100. Geburtstag. (Mai)

panzerkreuzer-potemkin-2

Panzerkreuzer Potemkin: Stummfilm (1925) von Sergej Eisenstein mit Live-Orchester. (Mai)

trb-woodstock-billboard-1920x1080-v2 © Werbeagentur FCB Zürich

Tribute to Woodstock: 50 Jahre Peace and Love (Mai, Juni)

beatles-0405

Tribute to The Beatles: The White Album: You say you want a revolution... (Mai, Juni)

mendocino-2488

Mendocino: Ein Abend mit Hits aus den 70er-Jahren (Mai, Juni)

Daniel Rohr © Francesca Pfeffer

Bruce Springsteen - Tribute "Born to Run": Rigiblick-Tribute to the BOSS (Mai)

Reto Zeller

liederlich: Highlights der Schweizer Liedermacherszene (Mai)

pinkfloyd_0383 © Toni Suter / T+T Fotografie

Pink Floyd meets Edgar Allan Poe: "Atom Heart Mother" und "Der Untergang des Hauses Usher" (Mai)

azzurro_1815 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Azzurro: Ein italienischer Liederabend mit Herz und Schmerz und Co. (Mai)

Joschi Kühne und Stef Stauffer

Hingerhang - Aufs richtige Pferd gesetzt: Stef Stauffer liest aus ihrem Mundartroman (Juni)

Raphael Zehnder

7. Zürcher Kriminalnacht: Überall lauert das Verbrechen (Juni)

Anders Miolin

Balladen: François Villon: André Jung liest aus "Das grosse Testament" (Juni)

bildschirmfoto_2012-07-10_um_13.09.05 © Tanja Dorendorf / T+T Fotografie

Goethes "Faust": Erzählt mit Songs aus Rock und Pop (Juni)

Leonhard Cohen

Leonard Cohen: "He's Our Man!": Hommage an den Singer-Songwriter, Dichter und Schriftsteller (Juni)